Testsieger: Die Winterreifen Goodyear UltraGrip 9 und Michelin Alpin A4

0

Beim ADAC-Winterreifentest für Kleinwagen schnitten nur zwei Reifen mit der Note „gut“ ab: der Goodyear UltraGrip 9 und der Michelin Alpin A4. Wir stellen Ihnen die Winterpneus ausführlich vor und erklären, was die Reifen auszeichnet.

Nein, als gutes Testergebnis kann man das wahrlich nicht bezeichnen. Im ADAC-Winterreifentest 2016 für Klein- und Kompaktwagen (185/65 R15) konnten nur zwei Winterreifen die Experten vollends überzeugen und sich die Gesamtnote „gut“ sichern – und das bei einem Testfeld von 15 Modellen diverser Markenhersteller! Gute Fahreigenschaften auf winterlichen Straßen bescheinigten die ADAC-Tester nur zwei Modellen: dem Goodyear UltraGrip 9 und dem Michelin Alpin A4.

Wert legten die Tester vor allem darauf, dass die Reifen möglichst ausgewogen sein sollten. Das heißt konkret: Die Reifen mussten ihre Spursicherheit bei unterschiedlichen Streckenverhältnissen beweisen, u.z. bei trockener, nasser, vereister und schneebedeckter Fahrbahn. Damit wurden die Testkriterien den Anforderungen in der Praxis möglichst exakt nachempfunden. Schließlich müssen Winterreifen im Alltag nicht nur auf Schnee und Eis mit ihren Fahreigenschaften überzeugen, sondern auch auf trockener und nasser Fahrbahn. Schwächen zeigten viele der getesteten Winterreifen vor allem auf nasser Fahrbahn. Überzeugende Ergebnisse bei diesem Testkriterium lieferten nur der Goodyear UltraGrip 9 (Note: 2,2) und der Michelin Alpin A4 (Note: 2,4). Das war einer der entscheidenden Gründe, warum sich diese beiden Winterreifen im Test durchsetzten.

Goodyear UltraGrip 9: Das zeichnet den Sieger aus

Eine Topnote (1,8) sicherte sich der Goodyear UltraGrip 9 beim Fahrverhalten auf Schnee. Sehr gute Brems-, Handling- und Traktionseigenschaften bescheinigten die ADAC-Experten dem Goodyear-Reifen. Für die guten Fahreigenschaften sorgen flexible, weiche 2D-Lamellen in der Laufflächenmitte. Zudem sind im Mittelbereich des Reifens die Profilblöcke unterschiedlich breit. Damit kann der Schnee besser aus der Fahrspur gedrängt werden, wodurch die Traktion verbessert wird.

Kaufen Goodyear UltraGrip 9

Testsieger: Der Goodyear UltraGrip 9 sicherte sich den ersten Platz im Winterreifentest 2016 des ADAC.

Dafür, dass der Winterreifen auch auf Eis einen sicheren Halt bietet, sorgt die nahezu quadratische Aufstandsfläche mit einer hohen Dichte von Lamellen. Dieser spezielle Reifenaufbau hilft dabei, den Wasserfilm auf vereisten Fahrbahnen zu durchbrechen und eine bessere Haftung zu erreichen. In der Praxis wirkt sich das durch kürzere Bremswege und eine bessere Fahrkontrolle aus. Der Lohn für diese Ingenieurskunst: die Note 2,5 auf vereister Fahrbahn – das drittbeste Ergebnis im Test.

Goodyear UltraGrip 9 Test

Bei den Testfahrten auf schneebedeckter Straße machte der Goodyear UltraGrip 9 die beste Figur.

Der Goodyear UltraGrip 9 überzeugte zudem durch seine vergleichsweise geringe Geräuschentwicklung (2,9). Einen Topwert (1,5) erzielte der Reifen auch beim Spritverbrauch. Das macht den Goodyear vor allem für Vielfahrer interessant. Hintergrund: Die Reifen sind für bis zu 20 Prozent des Spritverbrauchs eines Autos verantwortlich.

Goodyear UltraGrip 9 Test ADAC

Der Reifenaufbau und das Material garantieren optimale Fahreigenschaften im Winter – egal, bei welchen Straßenverhältnissen.

Der Goodyear UltraGrip 9 konnte also bei allen Testkriterien überzeugen und sich so den Testsieg (2,2) sichern. Folgerichtig lautet das Urteil der ADAC-Experten: „Sehr ausgewogener Winterreifen mit Bestnote beim Spritverbrauch, besonders gut auf Schnee, gut auch auf Nässe“!

Michelin Alpin A4: Bestnote beim Verschleiß

Nur knapp hinter dem Goodyear UltraGrip 9 landete der Winterprofi von Michelin: der Alpin A4. Auch dieser Pneu zeigte im Test keine Schwächen. Egal ob trockene (2,0), nasse (2,4), vereiste (2,4) oder schneebedeckte (2,4) Fahrbahn. Die Brems-, Handling- und Traktionseigenschaften konnten bei jeder Witterung überzeugen. Die guten Testergebnisse verdankt der Michelin Alpin A4 unter anderem einer neu entwickelten Gummimischung, die Michelin Helio Compound + nennt. Diese Gummimischung, der auch Sonnenblumenöl hinzugefügt wird, sorgt für eine verbesserte Haftung und einen kürzeren Bremsweg.

Michelin Alpin A4 Kaufen

Der Michelin überzeugte nicht nur mit seinen guten Fahreigenschaften, sondern auch durch seinen geringen Verschleiß.

Neben der neuen Gummimischung kommt beim Michelin Alpin auch die Technologie Stabilgrip zum Einsatz. Hierbei sorgen unterschiedliche Arten von Lamellen für einen besseren Grip auf der Straße, was sich vor allem bei Schnee positiv auf die Traktion und die Stabilität auswirkt. Im Vergleich zum Vorgängermodell Michelin Primacy Alpin PA3 konnte der Bremsweg beim Alpin A4 auf Schnee, Eis und bei Nässe so um bis zu 5 Prozent verkürzt werden! Ein weiteres Highlight des Michelin Alpin A4 ist der geringe Verschleiß des Pneus. Eine im Vergleich zu anderen Winterreifen um bis zu 35 Prozent höhere Kilometerleistung bietet der Alpin A4, der als einer der langlebigsten Winterreifen auf dem Markt gilt. Das bestätigen auch die ADAC-Experten, die dem Michelin Alpin A4 in der Kategorie „Verschleiß“ die Bestnote 1,0 verliehen.

Test ADAC Michelin Alpin A4

Der Michelin Alpin A4 erzielte beim ADAC-Test ebenfalls die Gesamtnote „gut“.

Insgesamt ist also auch der Michelin Alpin A4 ein Winterreifen, der uneingeschränkt empfehlenswert ist. Mit der Gesamtnote von 2,3 landete er nur geringfügig hinter dem Goodyear UltraGrip. Als Fazit zum Alpin A4 notierten die ADAC-Tester: „Sehr ausgewogener Winterreifen mit Bestnote beim Verschleiß, besonders gut auf trockener Fahrbahn, relativ gut auf Eis“.

Fazit: Es lohnt sich, zu den Testsiegern zu greifen

Der Goodyear UltraGrip 9 und der Michelin Alpin A4 landeten im ADAC-Test deutlich vor den anderen Winterreifen. Beides sind sehr ausgewogene Pneus, die mit allen Straßenverhältnissen problemlos zurechtkommen. Sollten Sie auf der Suche nach Winterreifen sein, sind diese beiden Modelle die beste Wahl!

Lesetipp der Redaktion: Bei Fahrten auf schneebedeckten oder vereisten Straßen entscheidet die Qualität der Winterreifen über die Haftung, die Traktion und das Bremsverhalten. Der Continental WinterContact TS 850 überzeugt in all diesen Kategorien. Wir stellen Ihnen den Spezialisten für jede Witterungslage vor.

Fotoquelle: iStock, Goodyear, Michelin, ADAC