Windows 10: Screenshots erstellen – so geht’s

0

Windows 10 Screenshots – Ein Bild ersetzt tausend Worte: Wer seinen Freunden am Computer helfen will, kann mithilfe eines Screenshots vieles besser erklären als mit Worten. Unter Windows 10 ist die Screenshot-Erstellung allerdings nicht ganz einfach – wir helfen Ihnen weiter.

Egal, wie gut oder schlecht Sie sich mit Computern auskennen: Irgendwann tritt im Freundeskreis oder in der Familie ein Computerproblem auf, bei dem Sie helfen sollen. Doch wie können Sie effektiv erklären, wo welche Funktion angeklickt und welches Menü ausgewählt werden soll? Nun: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – fotografieren Sie einfach den Bildschirm ab! Keine Sorge: Sie müssen dafür nicht die Digitalkamera oder das Smartphone zücken. Unter Windows 10 gibt es eine praktische Bildschirmfoto-Funktion per Tastendruck. Diese sogenannten Screenshots werden direkt als Fotodatei auf dem PC gespeichert, ganz ohne zusätzliche Kamera. Anschließend können Sie sie bearbeiten.

Screenshots unter Windows erstellen – so geht’s:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Screenshots unter Windows 10 zu erstellen. Am einfachsten funktioniert dies mithilfe eines sogenannten Shortcuts, einer Tastenkombination, die das Bildschirmfoto erstellt. Die folgende Methode funktioniert nicht nur unter Windows 10, sondern auch unter vielen älteren Windows-Versionen:

  1. Drücken Sie die Taste (Druck). Auf Notebooks liegt die (Druck)-Taste oft als Zusatzfunktion auf einer anderen Taste der Tastatur. In diesem Fall müssen Sie (Fn)+(Druck) gleichzeitig drücken.
  2. Ein Screenshot des gesamten Bildschirms wird in der Zwischenablage – das ist eine Windows-Funktion im Arbeitsspeicher – abgelegt. Von hier aus können Sie ihn in ein anderes Programm übernehmen.
  3. Sinnvoll ist natürlich ein Grafikprogramm, Windows hat hierfür Windows Paint an Bord. Öffnen Sie das Programm. Natürlich geht das auch mit jedem anderen Tool, etwa Irfan View oder Photoshop.
  4. Drücken Sie die Tastenkombination (Strg)+(V), um den Screenshot aus der Zwischenablage im Grafikprogramm einzufügen.
  5. Sie haben jetzt die Möglichkeit, den Screenshot zu bearbeiten: Je nach Programm können Sie ihn beschneiden oder anderweitig mit Informationen füllen, so wie jedes andere Bild oder Foto.
  6. Vergessen Sie anschließend nicht, die Datei abzuspeichern. In den meisten Programmen geht das über die Tastenkombination (Strg)+(S). Wählen Sie einen Dateinamen, ein Dateiformat und einen Zielordner, etwa den Desktop. Anschließend können Sie die Datei verschicken.
Screenshot Windows 10: Druck-Taste

Windows 10 Screenshots: Auf diesem Bild sehen Sie Punkt 1 unserer Anleitung. Die Druck-Taste kopiert den Bildschirminhalt in die Zwischenablage.

Screenshots unter Windows 10 erstellen

Seit Windows 10 gibt es noch eine schnellere Methode, Screenshots zu erstellen: Eine Tastenkombination umgeht das lästige Kopieren in ein Grafikprogramm und speichert den Screenshot direkt als Datei auf der Festplatte. Einen Screenshot unter Windows 10 erstellen Sie in 2 Schritten:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination (Windows)+(Druck). Wie im vorhergehenden Workshop gilt bei Notebooks und anderen Tastaturen ohne Nummernblock, dass ggf. zusätzlich die (Fn)-Taste gedrückt werden muss: (Fn)+(Windows)+(Druck).
  2. Der Screenshot wird automatisch als PNG-Datei auf der Festplatte Ihres Rechners abgelegt. Sie finden ihn im Benutzerordner im Verzeichnis „Bilder“ unter „Bildschirmfotos“.

Von hier aus können Sie die Datei wie jedes andere Foto weiterverwenden, etwa per Doppelklick in einem Grafikprogramm bearbeiten oder per E-Mail verschicken. Die Funktion ist praktisch, wenn Sie mehrere Screenshots hintereinander speichern möchten.

Screenshots unter Windows 10 speichern

Schritt 2 unserer Anleitung: Den Screenshot finden Sie als Datei im Ordner „Bildschirmfotos“.

Screenshot-Tool Snip von Microsoft einsetzen

Wenn Sie häufiger Screenshots erstellen, kann es sinnvoll sein, ein Bildschirmfoto-Tool einzusetzen. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten, eine sehr einfache ist das kostenlose Snip von Microsoft. Die Entwicklung des Tools wird am 01.05.2018 eingestellt, weshalb Sie sich mit dem Download beeilen sollten:

  1. Laden Sie Microsoft Snip von der Microsoft-Website herunter und installieren Sie es. Tipp: Wenn Sie dafür Edge nehmen, können Sie die Installationsdatei direkt ausführen lassen.
  2. Snip bindet sich automatisch im Windows-System ein. Sie sehen jetzt oben mittig auf dem Bildschirm einen grauen Balken: Wenn Sie diesen mit der Maus berühren, öffnet sich das Snip-Menü.
  3. Hier haben Sie die Möglichkeit, mit dem linken Icon „Capture“ einen bestimmten Bildschirmbereich abzufotografieren. Snip übernimmt außerdem die im ersten Workshop genannten Hotkeys (Druck). Wenn Sie die (Druck)-Taste drücken, öffnet sich Snip Capture, solange das Programm läuft.
  4. Das Bildschirmfoto öffnet sich in der Snip-App. Sie haben nun die Möglichkeit, es mit Anmerkungen zu versehen. Anschließend können Sie den Screenshot mit Klick auf „Save“ abspeichern und weiterverwenden.
Windows 10 Screenshot-Tool Snip

Windows 10 Screenshot-Tool Snip: Hier sehen Sie Schritt 3 unserer Anleitung. Mit der Funktion „Capture“ können Sie einen Bildschirmbereich fotografieren.

Noch komfortabler: Drittanbieter-Screenshot-Tool nutzen

Natürlich ist Snip nicht die Antwort auf alle Screenshot-Fragen – zumal es künftig nicht mehr weiterentwickelt wird. Wenn Sie mehr Komfort oder Funktionsumfang wünschen, müssen Sie zu einem Drittanbieter-Programm greifen. Eine kostenlose Lösung für Screenshots unter Windows 10 ist das Open-Source-Tool Greenshot.

  1. Laden Sie Greenshot von der Hersteller-Website und installieren Sie das Programm. Stellen Sie bei der Installation sicher, dass es automatisch mit dem Windows-Start hochfährt.
  2. Greenshot bindet sich in der Windows-Taskleiste ein. Wenn Sie das Icon anklicken, sehen Sie ein Menü mit den verschiedenen Funktionen, darunter „Bereich abfotografieren“, „Fenster abfotografieren“ und „Kompletten Bildschirm abfotografieren“.
  3. Neben allen Funktionen gibt es auch Shortcuts, etwa „Prnt scrn“ für „Bereich abfotografieren“. „Prnt scrn“ ist nichts anderes als die gute alte (Druck)-Taste.
  4. Sie können jetzt einen Bereich auswählen. Anschließend öffnet sich ein weiterer Dialog, in dem Sie angeben, was Sie mit dem Screenshot machen möchten. Wählen Sie zum Beispiel „Speichern unter (mit Dialog)“, um das Bildschirmfoto als Datei auf dem Rechner abzuspeichern.
Screenshot-Tool Greenshot

Windows 10 Screenshot-Tool: Greenshot erreichen Sie über die Taskleiste oder per Tastendruck. Wählen Sie zum Beispiel einen Bildschirmbereich und speichern Sie ihn als Bildschirmfoto ab.

Website-Screenshot erstellen

Manchmal ist es notwendig, eine komplette Website abzufotografieren. Hier versagen alle regulären Screenshot-Lösungen, weil nie die ganze Website im Browser-Fenster zu sehen ist. In solchen Fällen müssen Sie ein Browser-Plugin installieren, mit dem Sie die Website fotografieren können. Das Tool Awesome Screenshot gibt es für eine Vielzahl von Browsern, darunter Chrome, Firefox oder Opera.

  1. Installieren Sie das Plugin in Ihrem Browser.
  2. Oben rechts sehen Sie jetzt ein Icon, das wie ein Kameraobjektiv aussieht. Klicken Sie es an und wählen Sie „Sign Up“ – das Tool funktioniert nicht ohne Konto.
  3. Verbinden Sie Awesome Screenshot mit Ihrem Google-Konto oder legen Sie ein eigenes Benutzerkonto an.
  4. Nach dem Login ist das Plugin einsatzbereit. Klicken Sie erneut auf das Objektiv-Icon und wählen Sie „Capture entire page“ oder drücken Sie die Tastenkombination (Strg)+(Shift)+(E).
  5. Awesome Screenshot speichert die Bildschirmseite jetzt im Webservice von Awesome Screenshot, von wo aus Sie sie weiter bearbeiten können.
Awesome Screenshot

Awesome Screenshot: Für die meisten Funktionen ist eine kostenlose Anmeldung nötig.

Lesetipp der Redaktion: Wir haben für Sie unsere wichtigsten Windows 10 Tipps herausgesucht, aktualisiert und gebündelt. Egal ob Sie Windows 10 im abgesicherten Modus starten oder den Windows-Assistenten Cortana abschalten möchten: Wir haben für Ihr ganz persönliches Windows-Problem die passende Lösung parat. Zusätzlich haben wir für Sie die wichtigsten Microsoft-Supportmöglichkeiten zusammengestellt.

Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook. Microsoft Office ist Ihren Anforderungen gewachsen – unabhängig davon, ob diese beruflicher Natur sind oder ob Sie Microsoft Office in der Schule, beim Studium oder Zuhause nutzen möchten. Auf dem Allyouneed Marktplatz finden Sie die für Ihre Bedürfnisse passende Office-Version. Preisgünstig und aktuell. Egal ob es sich dabei um Office 365 Home, Office 365 Personal, Office Home & Student 2016, Office Home & Business 2016 oder Office Professional 2016 handelt. Übrigens: Office gibt es auch für Mac.

Office auf Allyouneed