Was tun, wenn Sie Ihr Windows-10-Passwort vergessen haben?

0

Das Passwort ist Ihr Schlüssel zum PC. Doch was passiert, wenn Sie Ihr Windows-10-Passwort vergessen haben? Keine Sorge: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Kennwort wiederherstellen können.



Vor allem bei einem wenig benutzten Zweit-PC geht es schneller, als man glaubt: Nach dem Hochfahren fragt Windows 10 nach einem Passwort, und das … ist einfach nicht mehr im Kopf. Ein Kennwort zu vergessen ist ebenso menschlich wie ärgerlich. Doch keine Sorge: Mit den richtigen Ansätzen und ein wenig Glück können Sie ein vergessenes Windows-Passwort zurücksetzen und ändern.

Bevor wir damit loslegen, ein Hinweis: Wir gehen im Folgenden davon aus, dass Sie die gezeigten Methoden auf Ihrem eigenen Windows-PC einsetzen. Der unbefugte Einsatz der Passwortlösungen auf fremden Rechnern kann eine Straftat sein.

Windows-10-Passwort vergessen: Das sollten Sie beachten

Wenn Sie Ihr Windows-10-Passwort vergessen haben, muss das nicht das Ende der Welt bedeuten. Allerdings sollten Sie schon vor dem Ernstfall einige Dinge beachten. Zum ersten: Nicht alle Tricks, die Sie hier oder anderswo im Internet finden, gelten für die Ewigkeit.

Windows 10 hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und entwickelt sich vor allem durch Microsofts Halbjahres-Updates immer weiter. Das hat aber auch zur Folge, dass viele vermeintlich tolle Tipps in neueren Versionen des Systems nicht mehr funktionieren. Wir haben die hier vorgestellten Methoden mit dem aktuellen April-2018-Update für Windows 10 getestet, unter dem Sie noch funktionieren.

Microsoft April-Update

Mit jedem größeren Update verändert Microsoft auch die Sicherheitsfunktionen von Windows, weshalb alte Tricks möglicherweise nicht mehr funktionieren.

Diverse Lösungen wie das Zurücksetzen des Kennworts per Linux-Live-CD haben zumindest auf unseren Windows-Installationen nicht mehr funktioniert. Es kann also jederzeit passieren, dass Microsoft der einen oder anderen Methode per Update einen Riegel vorschiebt. Die beste „Lösung“ gegen vergessene Windows-Passwörter lautet daher: Vergessen Sie sie gar nicht erst. Dabei helfen beispielsweise Passwortmanager wie LastPass oder 1password. Speichern Sie Ihr Windows-Kennwort in einem gesicherten Tresor. Dabei ist natürlich wichtig, dass Sie diesen Tresor im Ernstfall auch auf einem anderen Gerät – etwa Ihrem Smartphone – erreichen können.

Windows-Passwort im Safe

Passwortmanager wie 1password verhindern, dass Sie Ihr Kennwort vergessen.

Kritisch wird es zudem, wenn Sie die windowseigenen Verschlüsselungsmethoden wie BitLocker aktiviert haben. Wird hier per externem Zugriff das Passwort geändert, kann es vorkommen, dass Sie die entsprechend geschützten Dateien nicht mehr verwenden können. Die Wiederherstellung des Kennworts wird dadurch ungleich komplexer, weshalb Sie besonders vorsichtig sein sollten. Bei der Einrichtung von BitLocker schlägt das Sicherheitsprogramm aber bereits eine Reihe von Maßnahmen vor, mit denen Sie im Ernstfall wieder an Ihre Daten kommen.

Windows-10-Passwort vergessen: Kennwort über Microsoft-Konto wiederherstellen

Mit Windows 10 forciert Microsoft die Anmeldung im System mit einem Microsoft-Account. Neben diversen Online-Funktionen wie die Synchronisation von Einstellungen hat das auch einen handfesten Vorteil in Bezug auf Passwörter: Wenn Sie Ihr Windows-10-Passwort vergessen, können Sie es mit wenigen Klicks wiederherstellen. Das erledigen Sie im Browser: Rufen Sie einfach folgende Microsoft-Seite auf und befolgen Sie die Schritte zur Änderung Ihres Passworts. Sobald Sie ein neues Kennwort für Ihren Microsoft-Account eingerichtet haben, können Sie sich damit auch in Ihrer Windows-10-Installation anmelden.

Windows-10-Passwort vergessen

Vergeben Sie ein neues Kennwort für Ihr Microsoft-Konto, können Sie sich damit auch in Windows 10 anmelden.

Lokales Windows-10-Passwort per Kommandozeile zurücksetzen

Wenn Sie ein lokales Windows-Konto (also ohne Anbindung an einen Microsoft-Account) verwenden, ist die Wiederherstellung des Passworts etwas komplizierter – zumindest in der Theorie. Macht aber nichts! Es gibt einen einfachen Trick, wie Sie Ihr Windows-Passwort doch ändern können. Dazu machen wir uns die Möglichkeit zunutze, das Windows-Kennwort über die Kommandozeile zu ändern. Das funktioniert grundsätzlich jederzeit. Öffnen Sie das Startmenü von Windows 10 und suchen Sie nach dem Eintrag „cmd“. Klicken Sie diesen mit der rechten Maustaste an, wählen Sie „Als Administrator ausführen“ und bestätigen Sie die Nachfrage.

Das Windows-Passwort ändern Sie nun ganz einfach mit dem folgenden Befehl:

net user BENUTZERNAME NEUESPASSWORT

Als Benutzername geben Sie dabei den Namen des verwendeten Windows-Kontos an, das Passwort ist die entsprechende Zeichenfolge, die Sie für den Log-in nutzen möchten. Das Kennwort muss mindestens acht Zeichen enthalten und ist sofort gültig.

cmd Passwort ändern

Über die Kommandozeile können Sie ganz einfach Ihr Windows-Kennwort ändern.



Windows-Passwort zurücksetzen: Kommandozeile auf der Anmeldeseite öffnen

Wenn Sie Ihr Windows Passwort vergessen haben, können Sie jedoch nicht mehr über das Startmenü auf die Kommandozeile zugreifen. Damit Sie auch auf der Anmeldeseite von Windows die Kommandozeile nutzen können, müssen Sie wie folgt vorgehen:

  1. Erstellen Sie einen Windows-USB-Bootstick oder eine Boot-DVD und starten Sie Ihren PC darüber. Wie das geht, erfahren Sie unter anderem in unserem Ratgeber: So starten Sie Windows 10 vom USB-Stick.
  2. Nach dem Start des Windows-Installationsprogramms klicken Sie auf „Weiter“ und anschließend unten auf „Computerreparaturoptionen“. Hier klicken Sie auf „Problembehandlung“ und dann auf „Eingabeaufforderung“, um die Kommandozeile zu öffnen.
  3. Nun müssen Sie herausfinden, welchen Buchstaben die Festplatte mit der Windows-Installation aufweist. In der Reparaturumgebung ist das nicht automatisch der Standard-Buchstabe C:. Wechseln Sie nacheinander durch die Festplatten, indem Sie die Buchstaben (angefangen mit „C:“) eingeben und anschließend den Befehl „dir“ eintippen. Sehen Sie in der Auflistung das Verzeichnis „Windows“, sind Sie richtig.
  4. Wechseln Sie nun durch Eingabe von „cd windows\system32“ in das Verzeichnis.
  5. Hier benennen Sie das Programm für den erleichterten Zugriff um und ersetzen es anschließend durch den Befehl für die Kommandozeile. Dafür geben Sie nacheinander die folgenden Befehle ein:

    ren utilman.exe utilman.ex_
    copy cmd.exe utilman.exe

  6. Verlassen Sie nun die Kommandozeile, entfernen Sie das Bootmedium und starten Sie Ihren Windows-10-PC neu.
  7. Zurück auf der Anmeldeseite, klicken Sie unten rechts auf die Schaltfläche „Erleichterte Bedienung“. Der Clou: Anstelle des Assistenten für die erleichterte Eingabe öffnet Windows nun die Eingabeaufforderung. Hier können Sie jetzt wie oben gezeigt ganz einfach ein neues Passwort für Ihr lokales Windows-Konto eingeben.
Passwort-ändern Anmeldung

Über einen kleinen Hack können Sie Ihr Windows-Kennwort bei der Anmeldung ändern.

Auf diese Weise können Sie die Anmeldung in einem lokalen Windows-Konto wiederherstellen. Um das Sicherheitsrisiko durch diese Maßnahme anschließend wieder zu minimieren, sollten Sie die Änderungen rückgängig machen. Dazu starten Sie nach erfolgreicher Wiederherstellung des Windows-Passworts erneut vom Bootmedium und öffnen die Kommandozeile. Hier geben Sie nun folgende Befehle ein:

del utilman.exe
ren utilman.ex_ utilman.exe

Dadurch wird der Assistent zur erleichterten Bedienung wieder aktiviert und die Kommandozeile lässt sich nicht mehr öffnen.



Windows-10-Passwort vergessen: Passwort per Tool knacken?

Mit den beiden gezeigten Methoden kommen Sie im Ernstfall oft wieder in Ihre Windows-Installation. Sollte es trotzdem nicht funktionieren, gibt es mit etwas Glück noch einen letzten Rettungsanker für verlorene Passwörter. Eine Reihe von Programmen hat sich darauf spezialisiert, den Windows-Zugang zu „knacken“. Der Erfolg solcher Methoden lässt sich aber niemals garantieren. Er hängt unter anderem von der verwendeten Version von Windows 10 ab, zudem wirken sich Sicherheitsfunktionen wie Secure Boot und andere Lösungen auf das Ergebnis aus.

Das Problem: Unter Windows 10 funktionieren die meisten Tools dieser Art schlichtweg nicht mehr. Ein Beispiel dafür ist der Open-Source-Klassiker ophcrack. Der kann zwar mit hoher Wahrscheinlichkeit Passwörter unter Windows 7 knacken, kommt aber mit der modernen Architektur von Windows 10 nicht zurecht. Zumindest einen Versuch wert ist das kostenlose Tool Offline NT Password & Registry Editor. Das Kommandozeilentool ist recht kompliziert in der Bedienung, kommt aber auch mit Windows-10-Benutzerkonten zurecht. In der Praxis gibt es jedoch keinen wesentlichen Unterschied zur oben gezeigten Kommandozeilenlösung, auch die Probleme mit verschlüsselten Daten bleiben bestehen. Da das Programm aber noch aktiv weiterentwickelt wird, könnten Sie es gewissermaßen als „Plan C“ im Hinterkopf behalten.

Sie sehen: Ganz trivial ist die Wiederherstellung vergessener Windows-Passwörter nicht. Mit etwas Glück und den richtigen Ansätzen können Sie aber ein gesperrtes Windows-Konto wieder aufschließen.

Bilder: Microsoft