10 Tipps: So reizen Sie die Windows 10 Karten-App optimal aus

0

Sich nicht mehr verlaufen und wissen, was wo läuft. Das verspricht die neue Karten-App unter Windows 10. Aber kann sich die Software tatsächlich gegenüber dem mächtigen Platzhirsch Google Maps behaupten? Ich stelle Ihnen „Karten“ genauer vor. Gleich vorweg: Die Windows 10 Karten-App können Sie auch offline nutzen.

Wohl jeder, der ein Smartphone mit dem Android-Betriebssystem besitzt, hat sicherlich schon einmal Google Maps genutzt. Da haben es andere Karten-Apps natürlich schwer, sich zu etablieren. Microsoft startet jetzt einen neuen Versuch, den Nutzern eine Alternative zu Google anzubieten.

Windows 10 Karten-App: Am Anfang steht die Installation

Die App starten Sie ganz einfach. Sie geben lediglich „Karten“ in das Suchfeld von Windows 10 ein. Als Treffer zeigt Ihnen das System dann die „vertrauenswürdige App“ an. Die gesamte Installation und Einrichtung sollte in wenigen Augenblicken erledigt sein. Danach wird die App versuchen, Ihren Standort zu ermitteln. Wenn Sie mit dem Programm auch Routen planen wollen, müssen Sie dieser Datennutzung zustimmen.

Hinweis: Die Windows 10 Karten-App wurde auf dem Medion akoya P7641 getestet.

Tipp 1: Plätze suchen mit der Windows 10 Karten-App

Ist die App gestartet, können Sie sofort mit der Suche beginnen. Die besten Resultate erzielen Sie, wenn Sie die vollständigen Adressdaten des Ziels eintragen können. Die App versteht aber auch die Bezeichnungen von markanten Plätzen. Tragen Sie also beispielsweise „Viktualienmarkt“ oder „Barclaycard Arena“ ein, landen Sie ebenfalls am Ziel. Bei der Suche nach einem Platz ist der Bildschirm stets gleich aufgebaut: Auf der rechten Seite wird die Karte angezeigt, wobei es sich dabei nicht immer um die Straßenansicht handeln muss. Mit einem Klick auf das Symbol mit dem Kartenstapel schalten Sie beispielsweise die Luftbildansicht ein. Sie kann zur noch besseren Orientierung im Gelände auch geneigt werden. Diese Funktion übernimmt das oberste Icon in der Werkzeugleiste.

Windows 10 Karten-App

Windows 10 Karten-App: Die Suchfunktion von „Karten“ versteht nicht nur die vollständigen Adressen, sondern auch die Bezeichnungen markanter Plätze.

Sie sind nur auf der Durchreise oder neu in der Stadt? Dann klicken Sie doch einmal auf einen der Einträge auf der linken Seite. Damit rufen Sie sich bequem eine Übersicht über Restaurants oder Geschäfte in der Nähe auf. Zumindest in der Theorie. Denn während dies für Großstädte und Ballungsräume ganz vorzüglich klappt, ist die Datenbasis für kleinere Städte dann doch noch zu dünn und Sie werden Empfehlungen für Orte erhalten, die kilometerweit entfernt sind. Wenn Sie einen Ort suchen oder einen Lieblingsplatz definieren wollen, werden Sie feststellen, dass die App interessanterweise viele Geschäfte und Restaurants kennt.

Tipp 2: Zielsicher mit der Windows 10 Karten-App navigieren

Sie können jederzeit die Wegbeschreibung zu einem Ort abrufen. Wurde gerade nach einem Platz gesucht, finden Sie direkt in der Ergebnisliste einen Link „Wegbeschreibung“. Oder Sie tippen auf die drei Striche, um das Menü zu öffnen und nutzen hier den Eintrag „Wegbeschreibung“. Öffnen Sie den Link „Optionen“: Hier kann angegeben werden, was Sie bei der Anreise vermeiden wollen, zum Beispiel gebührenpflichtige Wege oder Stau (Verkehr). Tragen Sie danach das Ziel ein. Über die Icons am oberen Rand entscheiden Sie sich für die Anreise mit dem Auto, öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß. Die Karten-App bietet oft verschiedene Routen in der Übersichtskarte an. Tippen Sie einfach auf eine Strecke, die Ihnen zusagt. Mit einem Klick auf „Los“ wird die Navigation gestartet.

Windows 10 Maps

Windows 10 Karten-App: Wenn Sie in den Karten die Option „Verkehr“ aktivieren, dann zeigt Ihnen die App die aktuelle Verkehrslage.

Tipp 3: Beim Erreichen eines Ortes erinnern lassen

Zugegeben, diese Funktion ist eher etwas für die Besitzer eines Surface, aber sie ist trotzdem superpraktisch. Sie können sich von Windows an etwas erinnern lassen, sobald Sie einen bestimmten Ort erreichen! Sie müssen unbedingt daran denken, Glühbirnen zu kaufen, wenn Sie mal wieder im Baumarkt sind? Das geht ganz einfach: Rufen Sie Cortana auf bzw. klicken Sie in Windows in das Eingabefeld. Klicken oder tippen Sie auf die drei Striche im Menü, wählen Sie „Erinnerungen“ aus und klicken Sie dann auf das Pluszeichen. Statt „Denke dran“ schreiben Sie jetzt auf, an was Sie erinnert werden wollen. Klicken Sie auf „Ort“ und geben Sie entweder die Adresse des Ortes ein oder probieren Sie es mit einem Geschäft. Die Karten-App kennt sogar den Baumarkt in meinem kleinen Wohnort. Abschließend müssen Sie nur noch wählen, ob Sie beim Eintreffen oder Verlassen des Ortes erinnert werden möchten.

Tipp 4: Falls Sie die exakte Geo-Position benötigen

Sie sind gern mit dem Outdoor-Navi im Gelände unterwegs oder haben Spaß an Geocaching? Dann brauchen Sie sicher oft die exakte geografische Position eines Ortes. Diese wird Ihnen ebenfalls von der Windows 10 Karten-App angezeigt. Dazu klicken und zeigen Sie zwei Sekunden lang auf eine Ortsmarkierung in der Karte, zum Beispiel nach dem Suchen eines Ziels. Im Anschluss werden Ihnen die genauen Koordinaten auf der linken Seite unter dem Namen des Ortes angezeigt.

Tipp 5: Informieren Sie sich über die aktuelle Verkehrslage

Direkt auf einer Karte können Sie sich die aktuelle Verkehrslage ansehen. Dazu müssen Sie keine Route planen. Öffnen Sie eine Karte und klicken Sie auf das Kartensymbol in der rechten Navigation. Aktivieren Sie dort „Straße“, „Verkehr“ und „Störungen“. Die Farben Orange und Rot signalisieren nun zähfließenden Verkehr bzw. Staus.

karten windows 10

Zeigen Sie Ihre Route auf der Karte oder in einer Wegbeschreibung an, oder lassen Sie sie laut vorlesen, während Sie sich auf die Straße konzentrieren.

Tipp 6: Mit der Windows 10 Karten-App auf virtuellem Stadtbummel

Beeindruckend und optisch einfach schön anzusehen sind die dreidimensionalen Stadtansichten, die Microsoft in die Karten-App eingebunden hat. Ohne sich vom Schreibtisch oder der Couch zu erheben, machen Sie damit einen virtuellen Rundgang durch verschiedene Städte. Klicken Sie in der linken Navigation auf das kleine, bereits dreidimensional scheinende Symbol und suchen Sie sich aus dem Angebot Ihre Lieblingsstadt aus. Mit der Maus oder den Fingern zoomen Sie in die Ansicht hinein und kippen diese.

Windows 10 Karten-App

Windows 10 Karten-App: Beeindruckend sind die dreidimensionalen Ansichten von Städten, die zu einem virtuellen Stadtbummel einladen.

Tipp 7: Bevorzugte Orte in der Windows 10 Karten-App einrichten

Sicherlich werden Sie wie ich einige Orte regelmäßig besuchen. Die Adressen von Verwandten oder Kunden, das Büro und natürlich die eigene Wohnung sind Plätze, zu oder von denen man häufiger eine Wegbeschreibung benötigt. Um Zeit zu sparen, können Sie diese Orte als Favoriten anlegen. Tippen Sie dazu in die Zeile „Frag mich was“ von Cortana. Klicken Sie auf die drei Striche und entscheiden Sie sich danach für „Notizbuch“. Dort nutzen Sie „Über mich“ und „Favoriten bearbeiten“. Klicken Sie auf das Pluszeichen und suchen Sie jetzt über die Eingabe nach der gewünschten Adresse. Vergeben Sie einen Spitznamen (für die spätere einfachere Suche) oder teilen Sie dem System mit, dass es sich um Ihre geschäftliche oder private Adresse handelt. Die Favoriten stehen Ihnen dann für die Navigation zur Verfügung.

Tipp 8: Kartenmaterial der Windows 10 Karten-App auch offline einsetzen

Die Karten der App werden stets online geladen. Wenn Sie sicher sein wollen, auch dann auf das Material zugreifen zu können, wenn Sie offline sind, sollten Sie die Karten herunterladen. Über eventuelle Updates werden Sie von Windows bei Bedarf informiert. Klicken Sie in der App auf das Zahnrad und wählen Sie dann „Karten herunterladen“ aus. Im nächsten Dialog klicken Sie auf das Pluszeichen und wählen eine Region aus.

Windows 10

Windows 10 Karten-App: Kartenmaterial kann auch für den Einsatz ohne Netzverbindung heruntergeladen werden.

Tipp 9: Verkehrskameras in der Windows 10 Karten-App ansehen

Wenn Sie bei der Auswahl der Karten die Option „Verkehr“ wählen (siehe Tipp 5), finden Sie dort die zusätzliche Option „Kameras“. Diese ist nur dann auswählbar, wenn Microsoft für die gewählte Region Bilder von Verkehrskameras liefern kann. Ist das der Fall, werden auf der Karte kleine Kamerasymbole eingeblendet. Klicken Sie darauf, rufen Sie damit die aktuellen Bilder der Verkehrslage vor Ort auf.

Tipp 10: Informationen weitergeben

Wenn man sich gern mit mehreren Personen verabreden will, bietet „Karten“ eine ganz praktische Funktion, um rasch die Details zu einem Ort mit anderen zu teilen. Suchen Sie einfach wie gewohnt den gewünschten Ort. Direkt unter den Details sind vier kleine Icons zu sehen (u.a. das Symbol für Drucken). Klicken Sie hier auf die „Teilen“-Schaltfläche. Treffen Sie dort Ihre Auswahl und verwenden Sie beispielsweise die Mail.

Mein Fazit zur Windows 10 Karten-App

Die Karten-App ist meiner Meinung nach eine richtig runde Sache geworden. Sie bietet viele Informationen und hilft tatsächlich dabei, rasch und sicher zu einem Ziel zu gelangen. An der einen oder anderen Stelle mag Google funktional ja noch die Nase vorn haben, aber die gute Integration der App in alle Windows-Funktionen spricht für sich.

Lesetipp der Redaktion: Windows 10 ist Microsofts neuestes Werk – und räumt auf mit all den Problemen und Ärgernissen von Windows 7 und 8. Damit die Bedienung des Betriebssystems noch schneller von der Hand geht, hat Microsoft neue, praktische Tastatur-Shortcuts eingeführt. Wir haben Ihnen die 24 wichtigsten zusammengestellt. …mehr