Windows 10 Autostart: Programme hinzufügen und entfernen

0

Bei Ihrem Windows-10-PC sollen bestimmte Programme automatisch gestartet werden, wenn Sie Ihren PC einschalten? Oder Sie möchten überflüssige Programme, die automatisch gestartet werden und so das Booten verlangsamen, aus dem Autostart entfernen? Für keine dieser beiden Aufgaben müssen Sie ein Windows-Experte sein. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Damit Ihr PC mit Windows 10 zuverlässig arbeitet, werden beim Hochfahren diverse kleine Systemprogramme im Hintergrund automatisch gestartet. Diese Tools sind für den Betrieb unverzichtbar und sollten deshalb keinesfalls deaktiviert werden.

Windows 10 Autostart Programme hinzufügen

Möchten Sie bestimmte Programme unter Windows 10 automatisch starten? Kein Problem! Fügen Sie diese Programme dem Autostart-Ordner hinzu. Das Allyouneed Magazin verrät Ihnen, wie es geht.

Doch neben diesen Systemprogrammen bietet Windows auch anderen Programmen die Möglichkeit an, sich beim Hochfahren des PCs automatisch mit starten zu lassen. Das können beispielsweise Virenscanner sein, Upload-Manager, Drucker-Tools oder andere kleine Helfer, die prüfen, ob für installierte Programme Updates verfügbar sind.

Windows 10 Autostart: Programme hinzufügen und entfernen

Die Software, die beim Systemstart automatisch geladen wird, nennt man Autostart-Programme. Sie können dabei selbst bestimmen, welche Programme beim Start automatisch mit ausgeführt werden sollen. Dieser Autostart ist praktisch, weil Sie so Programme, die Sie sowieso immer benötigen, nicht jedes Mal manuell aufrufen müssen.

Autostart: Programme können das Booten ausbremsen

Der Autostart bringt jedoch auch Nachteile mit sich. Je mehr Programme nämlich im Hintergrund gestartet werden, desto länger dauert das Hochfahren. Wer gerne neue Software ausprobiert und seinen PC schon mehrere Jahre nutzt, dem wird auffallen, dass das Hochfahren inzwischen deutlich länger dauert als zu Beginn der PC-Nutzung.

Windows 10 Autostart Skype

PC starten und sofort in Skype loschatten? Das klappt, wenn Sie das Programm auf Ihrem Windows-10-PC oder Windows-10-Notebook zur Autostart-Liste hinzufügen.

Das Problem beim Autostart ist, dass viele Programme sich ungefragt dort einnisten und so jedes Mal gestartet werden – obwohl Sie sie möglicherweise gar nicht (mehr) brauchen. Aus diesem Grund sollte man seinen Autostart regelmäßig überprüfen: Das Booten ließe sich möglicherweise beschleunigen, indem man das eine oder andere Tool nicht mehr mit starten lässt!

Allyouneed Magazin GutscheinIn den folgenden Anleitungen zeigen wir Ihnen, wie Sie unter Windows 10 Autostart-Programme hinzufügen und wie Sie Programme aus dem Autostart entfernen können.

Windows 10 Autostart: Programme hinzufügen (Anleitung)

Outlook oder Skype soll beim Systemstart automatisch ausgeführt werden? Oder Sie möchten Ihre Bildverwaltungs-Software immer direkt starten lassen? Mit Windows 10 ist das kein Problem. Hier können Sie jedes beliebige Programm in den Autostart mit aufnehmen. So funktioniert’s:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination „Windows-Taste + R“.
  2. Geben Sie den Befehl „shell:startup“ ein und klicken Sie anschließend auf „OK“.
    Windows 10 Autostart: Programme hinzufügen
  3. Jetzt wird automatisch über den Windows Explorer der Autostart-Ordner Ihres Systems aufgerufen. Alle Programme, die sich in diesem Verzeichnis befinden, werden beim Systemstart automatisch mit ausgeführt.
  4. Um ein neues Programm in den Autostart aufzunehmen, klicken Sie auf das Windows-Symbol links unten in der Taskleiste und suchen in der Liste nach dem gewünschten Programm. Ziehen Sie den Eintrag anschließend einfach per „Drag&Drop“ in den Autostart-Ordner.
    Windows 10 Autostart hinzufügen
  5. Windows erstellt nun automatisch eine Verknüpfung zu dem Programm (In unserem Beispiel Skype), das Sie ausgewählt haben. Beim nächsten Systemstart wird dieses Programm automatisch geladen.
    windows 10 autostart skype

Windows 10 Autostart: Programme entfernen (Anleitung)

Sie möchten Ihren Systemstart beschleunigen, indem Sie überflüssige Programme aus dem Autostart entfernen? Bei Windows 10 ist dies in einer Minute erledigt!

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige freie Stelle auf der Taskleiste (untere Leiste der Windows-Oberfläche). Klicken Sie im sich öffnenden Menü auf „Task-Manager“.
  2. Sie haben nun den Task-Manager geöffnet. Wählen Sie den Reiter „Autostart“ aus.
  3. Sie sehen nun eine Liste mit allen Programmen, die beim Hochfahren Ihres PCs automatisch mit gestartet werden. Die entsprechenden Programme sind mit dem Status „Aktiviert“ versehen. Unter „Startauswirkungen“ können Sie nachschauen, in wie weit ein Programm den Systemstart verzögert. Bei Programmen mit dem Status „hoch“ ist die Startverzögerung am größten.
  4. Möchten Sie einstellen, dass ein bestimmtes Programm nicht mehr automatisch gestartet wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Zeile und wählen Sie „Deaktivieren“ aus.
  5. Sie können Programme auch problemlos wieder in den Autostart mit aufnehmen, indem Sie einfach auf „Aktivieren“ klicken.
Windows 10 Autostart: Programme entfernen

Windows 10: Eine Übersicht aller Autostart-Programme bietet Ihnen der Task-Manager. Um ihn aufzurufen, müssen Sie die Tastenkombination „Strg + Alt + Entf“ drücken. Alternativ können Sie auch mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken und dort den Task-Manager auswählen.

Mein Fazit: Der Autostart ist praktisch – wenn man ihn im Auge behält!

Programme, die man sowieso immer braucht, beim Systemstart automatisch starten zu lassen, ist extrem praktisch. Allerdings nisten sich im Laufe der Zeit immer mehr Programme im Autostart ein, die man dort gar nicht braucht und die nur das Hochfahren unnötig verzögern. Werfen Sie deshalb alle paar Monate einen Blick auf Ihre Autostart-Programme und sehen Sie nach dem Rechten!

Testrechner: Medion Akoya P7641
Software: Windows 10

pb_girodirekt_300x250

Lesetipp der Redaktion: Wir haben für Sie unsere wichtigsten Windows 10 Tipps herausgesucht, aktualisiert und gebündelt. Egal ob Sie Windows 10 im abgesicherten Modus starten oder den Windows-Assistenten Cortana abschalten möchten: Wir haben für Ihr ganz persönliches Windows-Problem die passende Lösung parat. Zusätzlich haben wir für Sie die wichtigsten Microsoft-Supportmöglichkeiten zusammengestellt.

Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook. Microsoft Office ist Ihren Anforderungen gewachsen – unabhängig davon, ob diese beruflicher Natur sind oder ob Sie Microsoft Office in der Schule, beim Studium oder Zuhause nutzen möchten. Auf dem Allyouneed Marktplatz finden Sie die für Ihre Bedürfnisse passende Office-Version. Preisgünstig und aktuell. Egal ob es sich dabei um Office 365 Home, Office 365 Personal, Office Home & Student 2016, Office Home & Business 2016 oder Office Professional 2016 handelt. Übrigens: Office gibt es auch für Mac.

Office auf Allyouneed