WhatsApp: So klappt’s mit dem Umzug auf ein neues Handy

0

Sie wollen ein neues Smartphone kaufen und dennoch nicht auf Ihren inzwischen ewig langen WhatsApp-Chatverlauf verzichten? Dann sollten Sie vor dem Umzug auf ein neues Handy unbedingt ein Backup anlegen. Wir erklären, wie das unter iOS und Android funktioniert und wie Sie das Backup auf Ihrem neuen Smartphone wieder herstellen.

SMS schreiben war gestern, heute wird „gewhatsappt“! Wer mit seinem Smartphone regelmäßig via WhatsApp chattet, baut im Laufe der Zeit einen riesigen Datenberg auf. Der Chatverlauf bei WhatsApp ist also für viele Anwender wertvoll. Deshalb stellt sich Frage, wie man diesen sichern und wiederherstellen kann.

Wie legt man ein WhatsApp-Backup bei einem Android-Smartphone an?

WhatsApp legt Backups des Chatverlaufs automatisch jeden Tag um 4 Uhr morgens lokal auf Ihrem Smartphone an. Die entsprechende Backup-Datei heißt je nach Smartphone-Typ „msgstore.db.crypt7″ oder „msgstore.db.crypt8″. Gespeichert wird diese Datei entweder im internen Speicher oder auf einer externen SD-Karte. Bei einem Samsung-Smartphone etwa finden Sie die Backupdatei standardmäßig unter „Phone>WhatsApp>Databases“.

Zusätzlich zu den automatischen Backups können Sie jederzeit ein manuelles Backup anlegen. Wählen Sie im Menü von WhatsApp „Einstellungen>Chat-Einstellungen>Backup Chat-Verlauf“.

Wie legt man ein WhatsApp-Backup bei einem iPhone an?

Etwas anders verläuft ein WhatsApp-Backup bei einem iPhone. Hier wird die Backupdatei nämlich nicht lokal auf dem iPhone gespeichert, sondern in der iCloud. Damit automatisch Backups angelegt werden können, muss ein iCloud-Account angelegt sein.

Bei Geräten mit iOS 7 müssen Sie zudem im Menü „Einstellungen>iCloud>Dokumente und Daten“ aktiviert haben. Ab iOS 9 ist das nicht nötig. Hier ist iCloud Drive automatisch eingeschaltet.

Auch mit dem iPhone lassen sich natürlich jederzeit manuell Backups des Chatverlaufs von WhatsApp erstellen. Wählen Sie hierfür im WhatsApp-Menü „Einstellungen>Chat-Einstellungen>Chat-Backup“ aus und tippen Sie auf „Backup jetzt erstellen“.

Wie übertrage ich den WhatsApp-Verlauf von Android zu Android?

Möchten Sie Ihren Whatsapp-Verlauf von Ihrem alten auf Ihr neues Smartphone übertragen, müssen Sie dafür lediglich die SD-Karte mit der Backupdatei in Ihr neues Smartphone einlegen. Sollte Ihr altes Handy die Datei intern gespeichert haben, ist auch das kein Problem. Übertragen Sie in diesem Fall den kompletten WhatsApp-Ordner manuell per Dateimanager.

Die Wiederherstellung ist in beiden Fällen identisch. Sobald Sie auf Ihrem neuen Smartphone Whatsapp installieren und Ihre Nummer erkannt wird, werden Sie gefragt, ob Sie den Chat-Verlauf wiederherstellen wollen. Klicken Sie auf „Wiederherstellen“, und schon steht Ihnen wieder der komplette Verlauf zur Verfügung!

Hinweis: Die Übertragung klappt nur dann, wenn Sie Ihre alte Telefonnummer behalten haben. Den Chatverlauf von einer Nummer zu einer anderen zu übertragen ist nicht möglich!

Wie übertrage ich den WhatsApp-Chatverlauf von iPhone zu iPhone?

Da beim iPhone die Backupdatei in der Cloud archiviert wird, ist der Umzug auf ein neues iPhone kinderleicht. Installieren Sie WhatsApp auf Ihrem neuen iPhone, und wählen Sie anschließend „Chatverlauf wiederherstellen“.

Was ist, wenn ich von einem iPhone zu einem Android-Smartphone wechseln möchte?

Wenn Sie von einem iPhone zu einem Android-Smartphone wechseln und Ihren Chat-Verlauf von WhatsApp mitnehmen möchten, wird es etwas komplizierter. Da die Protokolle nicht identisch sind, gibt es keinen direkten Weg, die Dateien zu übertragen.

WhatsApp Umzug von iOS (iPhone) zu Android Tool WazzapMigrator

Der WazzapMigrator hilft! Beim Umzug von iOS auf Android kann der WhatsApp-Chatverlauf von nur über einen Umweg vollzogen werden.

Von WhatsApp ist nichts darüber zu erfahren, wie die Migration funktioniert. Es geht aber trotzdem – wenn auch ziemlich umständlich! Und zwar mit der kostenlosen Android App Wazzap Migrator Lite. Um auch Videos, Audionachrichten und Bilder übertragen zu können, ist die kostenpflichtige Version der App nötig. Bevor der Wazzap Migrator zum Einsatz kommen kann, sind einige vorbereitende Schritte nötig:

  1. Erstellen Sie mithilfe von iTunes ein Backup Ihres iPhones auf Ihrem PC.
  2. Laden Sie sich die Freeware iPhone Backup Extractor herunter. Dieser ist nötig, um die Informationen im Backup auslesen zu können.
  3. Starten Sie den „iPhone Backup Extraktor“ und wählen Sie „Expert Mode“ aus. Tragen Sie bei „Default folder“ den Ordner aus, in dem das Backup liegt. Suchen Sie nach dem Ordner „Application“ und wählen Sie dann in den Unterordnern „net.whatsapp.WhatsApp“>“Documents“ die Datei „ChatStorage.sqlit“ aus. Markieren Sie die Datei und klicken Sie auf „Extract“. Wählen Sie einen Ordner aus, in dem die Datei abgelegt werden soll.
  4. Kopieren Sie die extrahierte Datei auf Ihr neues Android-Smartphone.
  5. Installieren Sie auf Ihrem Smartphone nun WhatsApp und anschließend Wazzap Migrator Lite.
  6. Starten Sie WhatsApp einmal und deinstallieren Sie es sofort wieder.

Erst jetzt starten Sie den Wazzap Migrator und wählen den Ordner aus, indem die Backupdatei liegt. Jetzt installieren Sie WhatsApp erneut, starten es und können den Chatverlauf zur Wiederherstellung auswählen!

Was ist, wenn ich von einem Android-Smartphone zu einem iPhone wechseln und meinen Chatverlauf mitnehmen möchte?

Auch das ist möglich. Sogar sehr komfortabel, nur leider nicht kostenlos! Nutzen Sie in diesem Fall die Software Android WhatsApp to iPhone Transfer. Die Demo ist auf das Übertragen von maximal 20 Nachrichten beschränkt. Wollen Sie Ihren gesamten Verlauf übertragen, müssen Sie 20 US-Dollar für die Vollversion bezahlen. Die Software führt Sie Schritt für Schritte durch den Datenumzug – inklusive Videos, Bildern und Audionachrichten!

Lesetipp der Redaktion: Apples iPhone ist mehr als ein Smartphone: Mit Funktionen, die denen eines iPads weitestgehend entsprechen und seinen zahllosen Apps ist es ein echter Taschencomputer. Gerade als Mediaplayer kann das iPhone sich daher bewähren – allerdings muss zuerst einmal die Verbindung zum TV-Gerät hergestellt werden. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.