WhatsApp Status-Bilder nutzen (Anleitung)

0

WhatsApp Status-Bilder: Die Statusmeldungen von WhatsApp sind eine nette Hilfe, um Kontakte auf dem Laufenden zu halten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Status mit Texten und Bildern aufpeppen können.




Ob man am Strand entspannt, auf einem Festival abrockt oder sich in gediegener Atmosphäre ein paar Cocktails gönnt: Wir lieben es, Freunde und Kontakte an unserem Leben teilhaben zu lassen. Das funktioniert nicht nur per Facebook oder Twitter, sondern seit geraumer Zeit auch über WhatsApp. Die Entwickler haben 2017 das altbekannte Status-Feature umfangreich überarbeitet. Statt einer simplen Textmeldung können WhatsApp-Nutzer seitdem wahlweise Status-Bilder oder auch formatierte Texte präsentieren. Das Feature funktioniert dabei ähnlich wie die Stories von Instagram: Sie posten einen Status, der maximal 24 Stunden zu sehen ist. Über den Status-Reiter von WhatsApp können Sie sowohl Ihre eigenen Meldungen als auch die Ihrer Kontakte ansehen und sogar kommentieren. Damit wird WhatsApp zu einem Mini-Social-Network.

WhatsApp Status

Per WhatsApp-Status halten Sie Ihre Kontakte auf dem Laufenden.

Bei der Nutzung von Statusmeldungen in WhatsApp gibt es allerdings einiges zu beachten. Keine Sorge, dafür sind wir ja da: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Status festlegen und dafür sorgen, dass die richtigen Leute ihn sehen.

Lesetipp der Redaktion: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren WhatsApp-Account löschen und alle Daten entfernen.

Datenschutz: Wer darf den WhatsApp-Status sehen?

Sie wollen verhindern, dass der Chef oder ein unbeliebter Verwandter über Ihren Status informiert ist? Kein Problem! WhatsApp bietet die Option, den Status vor bestimmten Kontakten zu verstecken oder ihn von vornherein nur für die engsten Freunde freizugeben.

So passen Sie den Status-Datenschutz von WhatsApp unter Android an:

  1. Tippen Sie auf der Startseite von WhatsApp auf die drei Punkte oben rechts und wählen Sie den Befehl „Einstellungen“.
  2. Hier tippen Sie auf „Account“ und im nächsten Schritt auf den Punkt „Datenschutz“.
  3. Wählen Sie den Eintrag „Status“ aus. In diesem Menü können Sie Ihren WhatsApp-Status nun wahlweise für alle Kontakte freigeben, ihn vor bestimmten Kontakten verstecken („Meine Kontakte außer …“) oder den Blick auf den Status nur für einige Kontakte freigeben („Teilen nur mit …“).



Auf dem iPhone können Sie die Statuseinstellungen von WhatsApp sogar noch schneller ändern:

  1. Öffnen Sie WhatsApp und tippen Sie auf den Reiter „Status“, dann oben links auf den Link „Datenschutz“.
  2. WhatsApp öffnet direkt die Datenschutzeinstellungen für Ihren WhatsApp-Status. Hier können Sie nun die gleichen Einstellungen vornehmen, wie oben für Android beschrieben.

Natürlich können Sie die Datenschutzeinstellungen von WhatsApp für jeden veröffentlichten Status neu anpassen. Beachten Sie aber, dass die Einstellungen beim Datenschutz erst greifen, wenn Sie einen neuen Status veröffentlichen. Wollen Sie verhindern, dass der aktuelle Status gesehen wird, müssen Sie ihn manuell löschen.

WhatsApp Status Datenschutzeinstellungen

Über die Datenschutzeinstellungen von WhatsApp legen Sie genau fest, wer Ihren Status sehen darf und wer nicht.

WhatsApp Status-Bilder nutzen – so geht’s

Die wohl beliebteste Art und Weise für ein WhatsApp-Update ist der Foto-Status. Sie können dabei wahlweise ein einfaches Bild machen (beispielsweise ein Selfie) oder mehrere Fotos kombinieren. In diesem Fall sehen Ihre Kontakte eine kleine Diashow, wenn sie auf Ihr neuestes Status-Update tippen. Und so nutzen Sie WhatsApp Status-Bilder:

  1. Öffnen Sie WhatsApp und wechseln Sie auf den Reiter „Status“. Hier tippen Sie auf das Kamerasymbol.
  2. WhatsApp öffnet nun die Kamera. Hier haben Sie die Möglichkeit, ein neues Foto aufzunehmen oder über die Leiste unten ein vorhandenes auszuwählen. Optional können Sie auch ein kurzes Video als Status festlegen. Halten Sie dazu einfach den Aufnahmeknopf gedrückt und filmen Sie los.
  3. Wollen Sie weitere Fotos einfügen? Dann tippen Sie auf das Fotoalbum-Symbol mit dem kleinen Pluszeichen und wählen Sie weitere Bilder aus.
  4. Auf Wunsch können Sie jedes Foto vor dem Absenden bearbeiten. Wischen Sie in der Fotoauswahl nach oben, zeigt WhatsApp dazu diverse Filter an. Über die Symbole oben rechts können Sie das Bild zuschneiden, um farbigen Text erweitern oder auch ein Emoji ins Bild einfügen. Diese dürfen Sie per Zwei-Fingergesten vergrößern oder auch drehen.
  5. Sind Sie mit der Auswahl zufrieden? Dann tippen Sie auf „Absenden“, um Ihren neuen Status zu veröffentlichen.
WhatsApp Status-Bilder erstellen

WhatsApp bietet viele Möglichkeiten, einen Fotostatus den eigenen Vorlieben anzupassen.



So geben Sie einen Text als WhatsApp-Status ein

Als Alternative zum Foto-Status bietet WhatsApp die Möglichkeit, via Text auf aktuelle Geschehnisse hinzuweisen. Auch ohne Fotos haben Sie dabei einige Gestaltungsmöglichkeiten. So können Sie zwischen verschiedenen Schriften auswählen und die Farbe des Status-Hintergrunds bestimmen, außerdem dürfen Sie auf Emojis zurückgreifen. Um einen Textstatus in WhatsApp zu veröffentlichen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie WhatsApp und wechseln Sie auf den Reiter „Status“. Hier tippen Sie auf das Stiftsymbol.
  2. WhatsApp wechselt nun in ein Texteingabefeld. Hier schreiben Sie zunächst den gewünschten Statustext. Wie schon erwähnt, können Sie dabei auch auf Emojis zurückgreifen, um den Text grafisch zu unterstützen.
  3. Auf Wunsch lassen sich Hintergrundfarbe und Schriftart anpassen. Tippen Sie dazu unter dem Eingabefeld auf das „T“, um die Schrift zu verändern. Das Symbol mit der Farbpalette schaltet die verschiedenen Hintergrundfarben durch.
  4. Sind Sie mit Ihrem Status-Update zufrieden? Dann tippen Sie auf die Senden-Schaltfläche, um Ihren WhatsApp-Status zu ändern.
WhatsApp Status nutzen

Ein Textstatus ist die einfachste Möglichkeit, die WhatsApp-Kontakte zu informieren.

So löschen Sie einen WhatsApp-Status

Wenn Sie mit dem aktuellen Status nicht mehr zufrieden sind, können Sie ihn löschen. Dies empfehlen wir auch für den Fall, dass Sie versehentlich ein Update für Personen freigegeben haben, die es nicht unbedingt sehen sollten. Wie oben beschrieben, haben nachträglich veränderte Datenschutzeinstellungen keinerlei Einfluss auf einen bereits veröffentlichten Status. Sie können Ihren aktuellen Status aber jederzeit vor Ablauf der 24 Stunden löschen. Auch ältere Statusmeldungen, die WhatsApp automatisch für Sie abspeichert, lassen sich entfernen.

WhatsApp Status löschen

Sie können sowohl aktuelle als auch vergangene Statusmeldungen jederzeit löschen.

Wechseln Sie dazu in den Status-Tab. Auf dem iPhone tippen Sie nun Ihren aktuellen Status an und wählen „Bearbeiten“. Markieren Sie dann die Statusmeldungen, die Sie löschen möchten, gehen Sie auf „Löschen“ und bestätigen Sie den Vorgang. Unter Android tippen Sie auf die drei Punkte neben Ihrer Meldung. Tippen Sie nun für ca. zwei Sekunden den Status an, den Sie entfernen möchten. Jetzt können Sie die einzelnen Meldungen selektieren und über das Mülleimer-Icon in der Leiste oben löschen.



Auf diese Weise haben Sie Ihren WhatsApp-Status jederzeit im Griff und Ihre Freunde und Bekannte sind immer up to date. Wer braucht da eigentlich noch Facebook…?

Lesetipp der Redaktion: Facebook-Account löschen oder deaktivieren – so geht’s.

Weitere Tipps rund um WhatsApp: