Die Toniebox im Test: Perfekter Hörspielspaß für Kinder

0

Handliche Figuren statt kratzanfällige CDs. Keine komplizierte Bedienung über unzählige Tasten. Kein Risiko durch den Anschluss an eine Steckdose. Die Toniebox verspricht, das ideale Audio-System für Kinder zu sein. Ob sie diesem Anspruch gerecht wird? Wir haben es für Sie getestet!



Als Technikjournalist kommt es nicht oft vor, dass sich die eigenen Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter für meine Arbeit interessieren. Bei diesem Artikel war das anders. „Kinder! Ich brauche eure Hilfe. Wer von euch hat Lust, die Toniebox zu testen?“ Es folgten aufgeregte Schreie und Diskussionen, wer denn nun am ersten Abend die Hörspiel-Box mit in sein Zimmer nehmen darf.

Nachdem diese Frage geklärt war, hieß es für mich erst einmal, mich um die Ersteinrichtung zu kümmern. Doch vorab ein paar Informationen für alle, die noch nicht so genau wissen, was eine Toniebox überhaupt ist.

Was ist eine Toniebox?

Die Toniebox ist ein 12 x 12 x 12 cm bunter, gepolsterter, ca. 600 g schwerer Musik-Würfel ohne Ecken und Kanten. Angeboten wird er in fünf unterschiedlichen Farben: Rot, Beere, Hellblau, Grün und Pink. Damit die Toniebox Hörspiele wiedergibt oder Musik abspielt, müssen Sie weder einen USB-Stick einstecken noch eine CD einlegen, sondern einen Tonie auf die Box stellen. Diese Tonies sind 3 bis 8 cm große, magnetische Spielfiguren aus Hartplastik. Im Handel finden Sie jede Menge unterschiedlicher Tonies, die die Toniebox jeweils mit einem neuen Hörspiel füttern. Stellen Sie einen Tonie auf, erkennt die Toniebox automatisch, welche Figur angeschlossen ist und spielt das entsprechende Hörspiel ab.Laut Herstellerangaben wurden bereits über 340.000 Boxen und 2,2 Millionen Tonies verkauft.

Toniebox im Test

Bis zu sieben Stunden hält der Akku der Toniebox durch, bevor er wieder aufgeladen werden muss.

Bevor die Kinder ihr erstes Tonie-Hörspiel genießen können, steht erst einmal die Einrichtung auf dem Plan. Dafür wird eine WLAN-Verbindung benötigt. Die brauchen Sie übrigens bei der Toniebox auf jeden Fall, weil über WLAN später auch die Hörspiel- und Musikdateien auf den Musikwürfel übertragen werden. Nachdem Sie die Toniebox mithilfe Ihres PCs oder Smartphones mit dem Internet verbunden und über die Produkt-ID registriert haben, ist das Aufladen an der Reihe. Dafür stellen Sie die Box einfach auf die Aufladestation. In maximal drei Stunden ist die Toniebox voll aufgeladen und bis zu sieben Stunden einsatzbereit.

Lesetipp der Redaktion: So richten Sie eine Kindersicherung für Amazon Video ein.

Was ist bei der Toniebox im Lieferumfang dabei?

Neben der Toniebox und der Aufladestation finden Sie beim Starterset in der Verpackung noch einen Löwen-Tonie. Mit dem Löwen-Tonie können Sie die Box direkt ausprobieren. Ich lasse testen und reiche die Toniebox nebst Löwen-Tonie dafür jetzt an meinen vierjährigen Sohn weiter.

„Papa, wie funktioniert die denn?“

„Ganz einfach, drück zuerst ein Ohr, um die Box einzuschalten. Dann stellst du den Löwen oben auf das Feld.“

Gesagt, getan! Und tatsächlich: Sofort holt sich die Toniebox per WLAN die Daten aus der Cloud und spielt das Hörspiel „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ ab. Ich blicke in ein verblüfftes Gesicht. „Und wenn du eine Pause machen möchtest, nimmst du den Tonie einfach runter. Wenn du ihn dann wieder draufstellst, geht es genau an derselben Stelle mit der Geschichte weiter“, erkläre ich. Um die Box lauter zu stellen, drückt man das große Ohr. Um die Lautstärke zu verringern, das kleine Ohr. Damit ist die Grundbedienung einer Toniebox schon erklärt. Fehlt nur noch eine Funktion für Fortgeschrittene: Um ein Kapitel vor- oder zurückzuspringen, gibt man der Box einfach einen Klaps auf die Seite.

Toniebox mit Hörfigur

Die Bedienung ist kinderleicht: einfach anschalten, Tonie auf die Box stellen und schon geht das Hörspiel los.

Was sind die größten Vorteile der Toniebox?

Wessen Kinder bisher mit CD-Playern und Hörspiel-CDs hantieren, werden die Vorteile auf Anhieb erkennen: Die Kinder können die Toniebox ohne fremde Hilfe problemlos bedienen. Und das gilt auch für Kleinkinder. Der Musikwürfel funktioniert ohne Stromanschluss, wodurch eine potenzielle Gefahrenquelle wegfällt. Zudem müssen Sie sich nicht mehr über herumliegende CDs ärgern, die ständig zerkratzen. Stattdessen können die Kleinen mit den Tonies spielen, wenn sie gerade nicht zum Abspielen gebraucht werden.

Ein weiterer Vorteil: Die Toniebox bringt einen deutlich satteren Klang mit als beispielsweise die bei Kindern beliebten Lexibook-CD-Player. Vor allem, wenn Musik abgespielt wird, ist der Qualitätsunterschied deutlich hörbar.



Was sind die Nachteile der Toniebox?

Eine Toniebox ist deutlich teurer als ein CD-Player in kindgerechter Optik. Doch bei diesem einmaligen Preisunterschied bleibt es nicht. So kostet auch ein Tonie, also ein neues Hörspiel, mehr als doppelt so viel wie eine gewöhnliche Kinderhörspiel-CD.

Tonie Figuren

Statt mit CDs füttern Sie die Toniebox mit Tonies. Die Auswahl an neuen Hörspielen wird ständig erweitert.

Über die Kreativ-Tonies können allerdings auch eigene Hörspiele über die Toniebox abgespielt werden. So lassen sich über einen Umweg also auch CD-Hörspiele nutzen – allerdings ist das doch etwas umständlich, wenn man es ständig macht.

Was ist ein Kreativ-Tonie?

Neben den „normalen“ Tonies, die jeweils ein Hörspiel oder Musk mitbringen, können Sie eine Toniebox auch mit Kreativ-Tonies füttern. Mit dieser Figur können Sie eigene Inhalte auf der Toniebox abspielen, etwa Hörspiele, die auf Ihrer Festplatte gespeichert sind oder auch eigene Geschichten, die Sie oder Ihr Kind über die Smartphone-App einsprechen, hochladen und einem Kreativ-Tonie zuweisen. 90 Minuten Speicherplatz stehen Ihnen pro Kreativ-Tonie zur Verfügung.

So bespielen Sie einen Kreativ-Tonie mit eigenen Inhalten

Wie Sie einen Kreativ-Tonie bespielen, zeigen wir Ihnen in dieser Anleitung:

  1. Nehmen Sie den „leeren“ Kreativ-Tonie, stellen Sie ihn auf die Toniebox und schalten Sie sie ein. Die Box erkennt den Kreativ-Tonie automatisch und meldet: „Hallo, ich bin ein Kreativ-Tonie. Du kannst mich mit eigenen Geschichten füllen. Ich freu mich schon.“
  2. Rufen Sie jetzt mit Ihrem Internet-Browser die Webseite von Tonies auf und melden Sie sich dort mit den Zugangsdaten an, die Sie bei der Ersteinrichtung der Toniebox ausgewählt haben.Kreativ-Tonie bespielen
  3. Klicken Sie jetzt auf den Kreativ-Tonie, den Sie bespielen möchten.Kreativ-Tonie bespielen
  4. Wenn Sie mehrere Kreativ-Tonies besitzen, vergeben Sie Namen, um sie besser unterscheiden zu können. Um ein Hörspiel von Ihrem Computer auf den Tonie zu übertragen, klicken Sie auf „Inhalte hinzufügen“.Kreativ-Tonie: Namen ändern
  5. Ziehen Sie die Audiodateien per Drag & Drop von Ihrer Festplatte in das Feld.Kreativ-Tonie mit Audiodatei bespielen
  6. Klicken Sie auf die horizontalen Linien, wenn Sie Kapitel verschieben wollen. Ziehen Sie sie dafür einfach mit gedrückter linker Maustaste auf die passende Stelle. Ist die Reihenfolge korrekt, klicken Sie auf „Inhalte speichern“.Kreativ-Tonie bearbeiten
  7. Nehmen Sie jetzt den Kreativ-Tonie von der Toniebox. Halten Sie eines der beiden Ohren der Toniebox für ca. drei Sekunden gedrückt, bis die LED-Anzeige blau blinkt. Sobald sie dauerhaft grün leuchtet, sind Ihre Audiodaten erfolgreich übertragen. Ihr Kreativ-Tonie ist jetzt einsatzbereit.

Möchten Sie stattdessen einen eigenen Text einsprechen, installieren Sie die kostenlose Tonie-App auf Ihrem Smartphone. Loggen Sie sich ein, wählen Sie den Kreativ-Tonie aus und sprechen Sie über die App den Text ein.



Fazit: Perfekter Hörspaß für kleine und große Kinder

Und? Ist die Toniebox besser oder schlechter als ein CD-Player? Das Urteil meiner Kinder ist da eindeutig: Bei beiden steht die Box schon jetzt auf dem Wunschzettel für Weihnachten! Auch meine Bewertung fällt positiv aus. Vor allem für kleine Kinder ist die Toniebox eine tolle Erfindung – auch wenn sie, sofern sie regelmäßig mit neuen Tonies gefüttert wird, ganz schön ins Geld geht!

Bilder: Tonies

Lesetipp der Redaktion: Zuckersüßer Test: die Fujifilm instax mini im Hello-Kitty-Look.