Sony Xperia M5: Das perfekte Selfie-Smartphone für die Fanmeile

0

Das Sony Xperia M5 ist der perfekte Begleiter, wenn es darum geht, Selfies zu schießen. Insbesondere bei der kommenden Fußball-EM kann es während der Siegesfeier auf der Fanmeile oder beim privaten Public Viewing im heimischen Garten dank hochauflösender Front- und Rückenkamera gute Dienste leisten. Doch auch sonst überzeugt das Mittelklasse-Smartphone mit herausragender Technik.

Der Sommer wird heiß auf den Fanmeilen der Republik: Wenn der amtierende Weltmeister Deutschland sich gegen andere europäische Nationalmannschaften bewährt, dürften die Fanmeilen und Kneipen in den Innenstädten zwischen Hamburg und München, Köln und Berlin vor Fans überquellen. Fans, die ihren Helden dabei zusehen möchten, wie sie den EM-Pokal nach Hause holen. Da sind leidenschaftliche Momente und große Gefühle vorprogrammiert, die als Foto oder Selfie bei Facebook, Twitter oder im persönlichen Archiv festgehalten werden wollen. Der zuverlässigste Begleiter beim EM-Event ist von daher das Smartphone mit seinen eingebauten Kameras. Wenn die Nationalhymne erklingt, Tore fallen und die Emotionen hochkochen, ist es also wichtig, ein solides Smartphone mit hervorragender Kamera zur Hand zu haben, das auch beim schummrigen Licht später Spiele keinen wichtigen Moment verpasst – so wie das Sony Xperia M5 mit großem 5-Zoll-Display und wasserdichtem Gehäuse.

Sony Xperia M5: Leistungsstarke Kameratechnik

Das Xperia M5 von Sony hat gegenüber den meisten Konkurrenzprodukten mit seinen zwei schnellen und hochauflösenden Kameras gleich zwei schlagende Argumente, um als Fanmeilen-Begleiter ausgewählt zu werden: Die Frontkamera löst mit 13 Megapixeln auf, die Rückenkamera hat sogar eine Auflösung von 21,5 Megapixeln. Der besondere Clou ist die Auslöser-Taste, die das elegante Smartphone zur perfekten Selfie-Kamera auf der Fanmeile macht: Kein lästiges Gefummel auf dem Bildschirm, stattdessen Kamera-Komfort mit einem rasanten hybriden Autofokus und Bildstabilisator, mit dessen Hilfe sich auch der emotionalste Moment treffsicher festhalten lässt. In der Praxis zeigt sich, dass die Kamera als wichtigstes Feature des Xperia M5 hält, was sie verspricht. Dank einer lichtstarken Blende von ƒ=2.0 an der Selfie-Kamera und ƒ=2.2 an der Rückenkamera liefert das M5 selbst bei schlechten Lichtverhältnissen wackelfreie Bilder – auch ohne Blitz. Zudem erlaubt die Offenblende ein Spiel mit der Hintergrundunschärfe. Klar: Ein bisschen Rauschen ist bei Smartphone-Kameras dieser Größenordnung natürlich dabei, das wird jedoch von der leistungsstarken Nachbearbeitung der Software sanft, aber bestimmt glatt gebügelt.

Jetzt zugreifen: Hier können Sie sich den Spielplan der Fußball-EM kostenlos als PDF downloaden.

Xperia M5

Bei Schnappschüssen ist Geschwindigkeit alles, und deshalb macht der Hybrid-Autofokus des Xperia M5 mächtig Tempo. Er schafft es, in nur 0,25 Sekunden ein Motiv scharfzustellen und präzise einzufangen.

Sony Xperia M5: Zahlreiche Bildmodi und manueller Modus

Doch das Sony Xperia M5 ist natürlich mehr als eine Selfie-Knipse! Zahlreiche Bildaufnahme-Modi machen es zu einer vollwertigen Immer-dabei-Kompaktkamera: Neben der intelligenten Vollautomatik gibt es zum Beispiel auch einen manuellen Modus, bei dem Kameraeinstellungen wie Weißabgleich, Belichtungskorrektur, ISO-Wert, Kameraauflösung und viele andere Optionen händisch gesetzt werden können. Szenenmodi sind ebenso verfügbar wie verschiedene Betriebsarten der Kamera selbst, sodass das Gerät auch fortgeschrittenen Fotografen auf der Fanmeile und überall sonst viel Freude bereiten dürfte. Dank der Möglichkeit, 4K-Videos mit dem Xperia M5 aufzunehmen, kommen sogar Filmfans auf ihre Kosten. In der Praxis zeigt die Kamera kaum Schwächen, einzig die etwas übereifrige automatische Bildkorrektur im Vollautomatik-Modus und der bei schnell aus der Hüfte geschossenen Bildern nicht immer ganz treffsichere Autofokus könnten noch verbessert werden. Letzteres ist aber derzeit noch bei vielen Smartphone-Kameras – selbst bei den Goldstandards Samsung Galaxy S7 und iPhone 6S – anzutreffen. Dennoch sind die Foto-Leistung und die Qualität der Bilder ohne Tadel und lassen dank zahlreicher Einstellungen auf der Fußball-Fanmeile oder anderswo keine Wünsche offen. Kultig ist übrigens der Maskeneffekt, mit dem Gesichter im Selfie-Modus ausgetauscht werden können.

Sony Xperia M5

Scharfe, klare und helle Aufnahmen: Das Xperia M5 kann Videos in 4K aufzeichnen und bietet die Qualität und Leistung einer kompakten Digitalkamera.

Sony Xperia M5: Leistungsstarke Smartphone-Technik

Doch ein Smartphone ist natürlich mehr als die in ihm verbauten Kamera-Komponenten: Auch technisch kann das Sony Xperia M5 punkten. Im Inneren schlägt ein Helio-X10-Prozessor mit 64 Bit, acht Kernen und 2 Gigahertz-Takt, der das vorinstallierte Android 5 befeuert und genug Leistung für alle Alltagsaufgaben bringt. Unterstützt wird er von drei Gigabyte Arbeitsspeicher und etwas knappen 16 Gigabyte internem Speicher, von denen ab Werk bereits rund 7,5 Gigabyte durch Android und die vorinstallierten Apps belegt sind. Der Speicher kann jedoch, wie in dieser Klasse üblich, mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 200 Gigabyte erweitert werden; das Xperia M5 besitzt dann ausreichend Platz für die hochauflösenden Fotos und Videos der internen Kamera. Apropos hochauflösend: Das große 5“-Display zeigt Full-HD an, was abseits des allgemeinen Marketing-Sprechs einer Auflösung von 440 PPI entspricht – deutlich mehr als zum Beispiel bei Apples iPhone 6S Plus mit 5,5“-Display. Zudem wird es von Sonys Bravia-Engine 2 – bekannt aus den hochwertigen Fernsehgeräten der Firma – unterstützt, die für eine besonders hohe Brillanz des Displays sorgt. Allerdings muss die Funktion erst eingeschaltet werden, vermutlich, weil sie dann doch ein wenig am Akku nagt.

Sony Xperia M5

Die Hauptkamera des Sony Xperia M5 hat eine Auflösung von 21,5 Megapixeln und erlaubt es, außergewöhnliche Momente wie ein Profi einzufangen.

Sony Xperia M5: Ausdauernder Akku mit Schnellladefunktion

Der Akku ist tatsächlich eine (kleine) Schwachstelle des Smartphones: Zwar verspricht Sony bis zu zwei Tagen Akkulaufzeit, was für ein Smartphone dieser Leistungsklasse durchaus respektabel wäre. Allerdings lutschen vor allem das Display und die Kamera bei Vollautomatik am 2.600-mAh-Stromspeicher, worauf man als Anwender immerhin noch einen gewissen Einfluss hat. Doch keine Sorge: Ein 90-minütiges EM-Spiel samt Vorlauf, Nationalhymne, Verlängerung und Hintergrundinterviews übersteht der Akku auch bei erhöhtem Foto- und Surfaufkommen ohne Weiteres – und bei einem Sieg Deutschlands ginge er selbst bei der anschließenden Feierrunde nicht vorzeitig in die Knie. Falls es dann doch einmal knapp mit dem Strom werden sollte, sorgt eine Schnellladefunktion in 10 Minuten für genug Spannung für zwei bis drei weitere EM-Spiele. Und dank des Micro-USB-Ladeanschlusses dürfte es kein Problem sein, ein Ladegerät oder eine Powerbank aufzutreiben, um den Akku unterwegs schnell nachzufüllen.

Sony Xperia M5

Praktisch: Das Sony Xperia M5 besitzt einen 2600-mAh-Akku mit bis zu 2 Tagen Laufzeit und muss daher nicht täglich aufgeladen werden.

Sony Xperia M5: Wasserfest und verbindungsstark

Übrigens: Auch Regenschauer oder Bierduschen steckt das Sony Xperia M5 anstandslos weg. Durch sein staub- und wasserdichtes Design mit IP65/IP68-Zertifizierung verträgt das Handy Nässe und Dreck wie nur wenige andere Modelle dieser Klasse. Spritz- und Regenwasser können ihm nichts anhaben, sogar zeitweiliges Untertauchen ist kein Problem. Und ist das Gerät erst einmal anständig mit Bier und Cola geduscht und entsprechend klebrig, kann es einfach unter fließendem Wasser abgespült werden – ein nicht unerheblicher Komfortgewinn. Den gibt es außerdem durch die hohe Konnektivität des Smartphones: Neben dem leider nicht mehr ganz aktuellen WLAN nach 802.11n-Standard besitzt es eingebautes Bluetooth 4.1, NFC für die schnelle Absprache mit anderen Endgeräten wie mobilen Lautsprechern und eine praktische Mobile-Payment-Funktion, die ebenfalls über NFC aktiviert wird.

Sony Xperia M5

Das schicke Sony Xperia M5 ist mit einer leistungsstarken 13-Megapixel-Frontkamera mit Weitwinkelobjektiv ausgestattet – damit auf Fanmeilen-Selfies auch alle Freunde Platz finden.

Sony Xperia M5: Ein gutes Super-Mittelklasse-Smartphone für Fotofans

Insgesamt kann das in Gold, Schwarz und Weiß erhältliche Sony Xperia M5 im Test absolut überzeugen. Besonders schön ist die leistungsstarke Selfie-Kamera im Zusammenspiel mit dem großen Hardware-Auslöseknopf, die die bedeutenden Momente auf der Fanmeile zuverlässig und sogar bei schlechtem Licht festhält. Das wasserfeste Konzept sorgt selbst bei strömendem bundesdeutschem Regen für ausreichenden Schutz. Dank der leistungsstarken Hardware, LTE-Anbindung und des großen Full-HD-Displays ist die Kamera auch als Surfbrett zum ergoogeln von Hintergrundinfos zu Spielern und Mannschaften ein wunderbarer Begleiter beim Public Viewing – und natürlich darüber hinaus.

Jetzt zugreifen: Hier können Sie sich den Spielplan der Fußball-EM kostenlos als PDF downloaden.