Wie verschicke ich WhatsApp-Nachrichten per Siri?

0

WhatsApp zu nutzen, während man am Steuer eines Autos sitzt, ist ein großes Problem: Es ist in Deutschland nicht erlaubt, das Smartphone in die Hand zu nehmen, während man ein Fahrzeug steuert. Wer erwischt wird, muss mit Bußgeld und Punkten rechnen. Zum Glück gibt es auf iPhone und iPad die hilfreiche Sprachassistentin Siri, mit der Sie bequem WhatsApps per Spracheingabe versenden können.

Ehrlich gesagt bin ich kein großer Freund von WhatsApp. Es gibt bessere und flexiblere Messenger, die noch dazu technisch deutlich klüger gelöst sind. Telegram, Threema, SIMSme oder Apples iMessage gefallen mir deutlich besser als WhatsApp.

Einzig: WhatsApp war zuerst da – und scheint sich inzwischen gegen die Konkurrenz durchgesetzt zu haben. Auch in meinem Bekanntenkreis: Vom Neffen über die Freundin bis zur Großtante nutzen alle den Messenger, der inzwischen längst zu Facebook gehört. Und so beuge ich mich der Masse. Dummerweise sorgt die hohe Verbreitung von WhatsApp auch für einen permanenten Strom an Nachrichten. Statt mich einfach anzurufen, wird lieber eine schnelle WhatsApp geschickt. Besonders beim Autofahren kann das äußerst störend sein.

Lesetipp der Redaktion: Wenn Sie häufig WhatsApp nutzen, dürften Sie bald feststellen, dass Ihr Handy-Speicher schnell aufgebraucht ist. Wir zeigen, wie Sie WhatsApp-Chats löschen und das Speicher-Problem langfristig lösen.

WhatsApp: Nachrichten mit Hilfe von Siri verschicken

Denn auch, wenn man eine Freisprecheinrichtung besitzt und das iPhone auf dem Armaturenbrett fixiert hat, ist WhatsApp ein Störfaktor. Eine Nachricht poppt auf und wenn sie wichtig ist, muss man eigentlich rechts ranfahren, um eine Antwort zu tippen. Denn in Deutschland ist es nicht gestattet, das Smartphone als Fahrer in die Hand zu nehmen.

WhatsApp-Nachrichten mit Siri verschicken

WhatsApp-Nachrichten mit Siri verschicken: Das Allyouneed Magazin zeigt Ihnen in einer praktischen Schritt-für-Schritt-Anleitung wie es geht.

Es winken 60 Euro Bußgeld und ein Punkt im Punktekatalog des Kraftfahrbundesamtes. Der wiegt schwer, immerhin sind seit 2014 nur noch 8 Punkte bis zum Entzug der Fahrerlaubnis nötig! Umso wichtiger also, unterwegs die Finger vom iPhone oder iPad zu lassen – dummerweise ist das leichter gesagt als getan. Zum Glück gibt es auf Apple-Geräten die freundliche Sprachassistentin Siri. Mit ihrer Hilfe können Autofahrer und andere kurzzeitig nicht tippfähige Zeitgenossen schnell WhatsApp-Nachrichten versenden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: WhatsApp-Nachrichten mit Siri verschicken

Ich persönlich bin daher dazu übergegangen, WhatsApp-Nachrichten per Siri einzugeben. Per Freisprecheinrichtung im Auto oder aber auch zu Hause ist das zum Glück kein Problem mehr.

Damit Sie WhatsApp-Nachrichten mit Siri versenden können, benötigen Sie das neue iOS 10 auf Ihrem iPhone oder iPad und die aktuelle WhatsApp-Version.

Damit Sie WhatsApp-Nachrichten mit Siri versenden können, benötigen Sie das neue iOS 10 auf Ihrem iPhone oder iPad und die aktuelle WhatsApp-Version.

Apple hat unter iOS 10 endlich die Siri-Befehle so erweitert, dass nun auch WhatsApp-Nachrichten versendet werden können. Allerdings muss Siri zunächst mit WhatsApp verknüpft werden:

  1. Öffnen Sie dazu die Einstellungen Ihres iPhones und wählen Sie hier „Siri“.
  2. Sofern Siri noch nicht aktiviert ist, müssen Sie jetzt den Schalter „Siri“ aktivieren.
    Siri sollte voll aktiviert sein, das bedeutet auch, dass Zugriff im Sperrbildschirm und „Hey Siri“ an sind.

    Siri sollte voll aktiviert sein, das bedeutet auch, dass Zugriff im Sperrbildschirm und „Hey Siri“ an sind.

  3. Auch „Zugriff im Sperrzustand“ sollte an sein, damit Siri auch ohne Codeeingabe oder Touch-ID funktioniert – das ist wichtig beim Autofahren!
    WhatsApp Siri schreiben

    „Hey Siri“ benötigt einige Test-Eingaben.

  4. Hey Siri“ sollte ebenfalls aktiviert werden. So können Sie sich auch den einen Handgriff ans Smartphone sparen, um Siri manuell über die Home-Taste zu aktivieren. Falls der Punkt noch nicht aktiv war, müssen Sie ihn jetzt einrichten. Zu diesem Zweck, bittet Siri Sie, einige Test-Spracheingaben zu machen.
    siri whatsapp nachrichten verschicken

    WhatsApp muss im App-Support freigeschaltet werden.

  5. Scrollen Sie jetzt ganz unten in das Menü, wo Sie den Eintrag „App-Support“ finden. Schalten Sie hier „WhatsApp“ ein.
  6. Das war es auch schon: Siri kann jetzt mit WhatsApp zusammenarbeiten – und zwar ohne jeden Tastendruck am iPhone!

WhatsApp-Nachrichten per Sprachbefehl

Der Rest ist ein Kinderspiel: Das iPhone ist korrekt für den Einsatz mit WhatsApp und Siri konfiguriert. Alles, was Sie jetzt machen müssen, ist, die Nachricht einzusprechen und zu versenden. Und das geht so:

WhatsApp per Siri

WhatsApp per Siri ist anschließend ein Kinderspiel.

  1. Sagen Sie „Hey Siri, schicke eine WhatsApp-Nachricht an (Kontaktname)“. Wichtig: Der Kontakt muss im WhatsApp-Adressbuch sein, sonst erkennt Siri ihn nicht!
  2. Daraufhin meldet Siri sich und fragt, was Sie sagen möchten. Sprechen Sie die Nachricht klar artikuliert ein. Leider bricht Siri nach relativ kurzer Zeit ab. Die Funktion eignet sich also nicht für komplexe WhatsApp-Diskussionen, sondern bestenfalls für ein, zwei Sätze wie „Ich melde mich so gegen 16 Uhr“ oder Ähnliches. Satzzeichen wie Fragezeichen müssen diktiert werden, etwa „Wie geht es Dir Fragezeichen“.
    Siri WhatsApp

    Satzzeichen müssen separat diktiert werden.

  3. Siri liest Ihnen die Nachricht jetzt noch einmal vor und fragt anschließend, ob sie so gesendet werden soll. Bestätigen Sie mit „Ja“ oder brechen Sie mit „Nein“ ab.
  4. Falls Siri die Nachricht nicht richtig aufgenommen hat, können Sie an diesem Punkt mit „Nein“ antworten und es erneut mit „Hey Siri, schicke eine WhatsApp-Nachricht an (Kontaktname)“ versuchen.

Aufnahmequalität ist vom Headset und von Geräuschen abhängig

Gerade beim Autofahren ist die Siri-Spracheingabe für WhatsApp eine massive Erleichterung – und funktioniert übrigens nicht nur mit WhatsApp, sondern auch mit iMessage oder Telegram! Die Spracherkennung von Siri ist inzwischen so gut, dass auch Störgeräusche sie nicht von der Arbeit abhalten.

Wie verschicke ich WhatsApp-Nachrichten per Siri?

Apple und WhatsApp harmonieren perfekt. Haben Sie „Hey Siri“ auf Ihrem iPhone aktiviert, können Sie – beispielsweise während Sie am Steuer Ihres Autos sitzen – per Sprachsteuerung WhatsApp öffnen und bequem Nachrichten verschicken.

Wichtig ist allerdings aufgrund der Siri-Technologie – alle Spracheingaben werden auf Apple-Servern analysiert –, dass eine Internetverbindung besteht. Zudem sollten die Umgebungsgeräusche nicht zu laut sein. Immerhin: Ist das iPhone per Bluetooth-Freisprechanlage mit dem Auto verbunden, klappt die Erkennung wunderbar, da die Mikrofone solcher Anlagen auf klare Spracherkennung optimiert sind.

Tipp: Klappt auch mit Bluetooth-Speakern

Zu guter Letzt noch ein kleiner Tipp am Rande: Auch Bluetooth-Lautsprecher sind oft Freisprechanlagen – und können natürlich auch für die Siri-Eingabe von WhatsApp-Nachrichten verwendet werden! So kann die Spracheingabe bei Ihnen zu Hause deutlich zielgerichteter erfolgen, weil so manch besserer Bluetooth-Speaker eben ein durchaus brauchbares Mikrofon mitbringt. Das Schöne daran: Einstellungen sind nicht nötig, es reicht auch hier wie im Auto „Hey Siri“ zu sagen.

Lesetipp der Redaktion: „Siri, ich muss eine Leiche verstecken!“ Apples Sprachassistentin Siri (engl. Abkürzung für: Speech Interpretation and Recognition Interface) hilft auf dem iPhone, iPad und iPod Touch dabei, den Alltag zu organisieren. Doch die freundliche Stimme aus dem iDevice versteht auch eine Menge Spaß! Die Entwickler haben eine ganze Reihe witziger Easter Eggs versteckt, die von Schmunzlern über nerdige Anspielungen bis hin zu zweideutigem Humor reichen. Wir zeigen Ihnen die besten Antworten von Siri!