SD-Karte wird nicht erkannt: Das können Sie tun

0

SD-Karte wird nicht erkannt: SD-Karten speichern Fotos, Videos und Musik – doch was ist, wenn sie plötzlich nicht mehr funktionieren? Wir zeigen, was Sie bei defekten SD-Karten tun können.



Der Erlebnisurlaub ist vorbei, doch die Erinnerungen bleiben – nicht zuletzt, weil die Kamera als treue Begleiterin unzählige Eindrücke in Form von Fotos und Videos festgehalten hat. Doch beim Versuch, eben jene Medien auf den eigenen PC zu übertragen, folgt die große Ernüchterung: Die SD-Karte wird unter Windows nicht erkannt. Doch das ist kein Grund zur Panik! Oft können vermeintlich defekte SD-Karten doch noch zur Zusammenarbeit bewegt werden. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Schritte, um eine SD-Karte unter Windows an den Start zu bringen.

Lesetipp der Redaktion: Ihr USB-Stick wird nicht erkannt? Das kann viele Ursachen haben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dem Problem Schritt für Schritt auf die Spur kommen.

SD-Karte wird nicht erkannt: Kontakte reinigen

Ein häufiges Problem bei der Verwendung von SD-Karten sind verdreckte Kontakte. Die Lösung dafür ist einfach: Nehmen Sie die Karte und reinigen Sie die vergoldeten Kontakte behutsam mit einem Mikrofasertuch oder einem Wattestäbchen. Wichtig ist, dass Sie keine Feuchtigkeit verwenden. Auch der SD-Kartenleser kann verdreckt sein. In diesem Fall können Sie beispielsweise kräftig in den SD-Einschub pusten, um Staub zu entfernen. Führt das nicht zum Erfolg, versuchen Sie, den Slot vorsichtig mit einem trockenen Tuch oder einem Wattestäbchen zu reinigen. Achten Sie aber darauf, dass sich keine Wattestücke vom Stäbchen lösen, da diese den SD-Kartenleser dauerhaft schädigen können.

SD-Karte wird nicht erkannt: Kontakte reinigen

Reinigen Sie die goldenen Kontakte der SD-Karte vorsichtig, um Lesefehler zu umgehen.

SD-Karte wird nicht erkannt: Andere Hardware verwenden

Wenn das Reinigen der Kontakte nichts gebracht hat, besteht der nächste Schritt darin, die Karte in einer anderen Hardwareumgebung auszuprobieren. Versuchen Sie nach Möglichkeit, die SD-Karte in einen anderen PC oder einen anderen Laptop einzusetzen, notfalls bei Freunden oder hilfsbereiten Nachbarn. Wird die Karte hier erkannt, kann das Problem an Ihrem PC liegen.



Ein möglicher Ansatzpunkt ist ein defekter SD-Kartenleser. Prüfen Sie, ob eine andere SD-Karte sauber erkannt wird. Ist das nicht der Fall, werden Sie sich wohl oder übel nach einem neuen Kartenleser umschauen müssen. Glücklicherweise gibt es externe SD-Kartenleser mit USB-Anschlüssen schon für vergleichsweise kleines Geld im Handel. Falls die Probleme auftreten, während Sie bereits ein USB-Lesegerät verwenden, können wir auch hier weiterhelfen. Vor allem bei älteren PCs oder Laptops ist es empfehlenswert, den SD-Kartenleser an einem anderen USB-Port anzustecken. Nicht alle USB-Anschlüsse verfügen über die gleichen Eigenschaften, sodass ein Wechsel möglicherweise Abhilfe schafft. Eine weitere mögliche Fehlerquelle kann das USB-Kabel selbst sein. Besteht die Möglichkeit, dieses auszutauschen, sollten Sie das auf jeden Fall ausprobieren.

SD-Karte wird nicht erkannt: SD-Kartenleser tauschen

USB-Kartenleser können den internen Leser ersetzen, aber auch selbst eine Problemquelle darstellen.

SD-Karte wird nicht erkannt: Defekter microSD-Kartenadapter

Die kleineren microSD-Karten, die beispielsweise in Smartphones zum Einsatz kommen, werden mangels entsprechender Slots meist über einen SD-Kartenadapter in den PC eingesetzt. Dieser Adapter bietet natürlich ebenfalls das Potenzial für Fehler. Reinigen Sie auf jeden Fall auch hier alle sichtbaren Kontakte, wie oben beschrieben. Führt das nicht zum Erfolg, versuchen Sie, den Adapter in einem anderen PC einzustecken. Wird er hier ebenfalls nicht erkannt, müssen Sie sich einen neuen microSD-Kartenadapter besorgen. Entsprechende Lösungen sind günstig zu haben. Sollte hingegen eine andere microSD-Karte im Adapter erkannt werden, müssen Sie wohl oder übel in eine neue Karte investieren – es sei denn, der Trick aus dem nächsten Abschnitt funktioniert.

SD-Karte wird nicht erkannt: Defekter microSD-Kartenadapter

Adapter für microSD-Karten bieten zusätzliches Fehlerpotenzial beim Auslesen der Daten.

SD-Karte wird nicht erkannt: Treiber der SD-Kartenleser prüfen

Falls ein SD-Kartenleser unter Windows nicht erkannt wird, handelt es sich möglicherweise um ein Treiberproblem. In der Regel sollten USB-Leser zwar direkt unter Windows funktionieren, es gibt aber Exoten, die eine Treiberinstallation verlangen. Ist ein entsprechender Treiber nicht in der Packung oder auf der Herstellerseite zu finden, können Sie Windows selbst danach suchen lassen. So gehen Sie dabei vor:

  1. Öffnen Sie den Gerätemanager von Windows. Dazu nutzen Sie beispielsweise die Tastenkombination „Windows-Taste + R“ und geben den Befehl „devmgmt.msc“ ein.
  2. Suchen Sie den Eintrag für den SD-Kartenleser in der Liste der installierten Geräte. Je nach System finden Sie diesen beispielsweise in den Unterkategorien „Speichercontroller“, „Laufwerke“ oder auch „USB-Geräte“.
  3. Klicken Sie den Eintrag doppelt an und wechseln Sie auf die Registerkarte „Treiber“.
  4. Hier klicken Sie auf „Treiber aktualisieren“ und befolgen die Anweisungen des Assistenten, um Windows automatisch nach einem neuen Treiber suchen zu lassen.
  5. Taucht der SD-Kartenleser gar nicht in der Liste auf? Dann klicken Sie in der Menüleiste des Gerätemanagers auf „Aktion“ und wählen „Nach geänderter Hardware suchen“.

Die Möglichkeit, fehlende Gerätetreiber automatisch zu suchen, beherrschen alle Windows-Versionen ab Windows 7. Erkennt das System aber partout nicht, dass ein Leser angeschlossen ist, liegt die Vermutung nahe, dass dieser defekt ist.

SD-Karte wird nicht erkannt: Treiber aktualisieren

Die Suche nach einem aktuellen Treiber kann vor allem Probleme mit USB-Lesegeräten beheben.

SD-Karte wird nicht erkannt: USB-Kabel verwenden

Falls die SD-Karte in der Kamera, aber nicht unter Windows ordnungsgemäß erkannt wird, gibt es eine weitere pragmatische Lösung: Schließen Sie die Kamera via USB-Kabel an Ihren PC an. In den meisten Fällen wird eine so verbundene Kamera von Windows erkannt. Sie können dann über den Explorer auf die Inhalte der SD-Karte zugreifen und die Fotos auf den PC übertragen. Ob Ihre Kamera die Verbindung mit dem PC unterstützt, erfahren Sie im Handbuch oder im Supportbereich des jeweiligen Herstellers.



Warum die Karte in der Kamera funktioniert, im PC aber nicht, kann unterschiedliche Gründe haben. Neben Hardwareproblemen (s. oben) ist es auch möglich, dass die Karte ungewöhnlich formatiert wurde. Wir empfehlen deshalb, eine neue SD-Karte in dem Gerät zu formatieren, in dem sie schließlich auch zum Einsatz kommt. Kameras bieten die entsprechende Option meist in den Einstellungen, Android-Smartphones ebenso. Falls das Gerät nun aber eine Formatierung verwendet, mit der Windows nichts anfangen kann (beispielsweise ein Linux-Dateisystem), kann ein PC natürlich auch keine Daten von der SD-Karte lesen.

Sie sehen: Chancen, Ihre wertvollen Fotos, Videos und anderen Medien zu retten, sind durchaus vorhanden. Wir drücken die Daumen, dass die schönsten Erinnerungen nicht verloren sind!

Bildquelle: Sandisk

Sollte Ihre SD-Karte nicht mehr zu retten sein, finden Sie auf Allyouneed eine große Auswahl an SpeicherkartenSpeicherkarten kaufen