Rufnummer unterdrücken: Anleitung für Android und iPhone

0

Rufnummer unterdrücken: Es gibt viele gute Gründe, die eigene Handynummer bei einem Anruf zu verbergen. Etwa wenn Sie nicht möchten, dass jemand Sie auf Ihrem privaten Anschluss zurückruft. Sowohl das iPhone als auch Android-Smartphones bieten eine entsprechende Funktion.

Egal ob Sie sich auf eine Kleinanzeige melden, beim Flirt oder im Kundengespräch: Manchmal kann es durchaus sinnvoll sein, die eigene Rufnummer bei einem Anruf zu unterdrücken. So gibt es zum Beispiel Telefonate, die Sie nach Dienstschluss von Ihrem privaten Anschluss führen müssen, weil Sie kein Diensthandy besitzen. Wird hierbei Ihre Privatnummer angezeigt, können Sie jederzeit wieder darüber kontaktiert werden. Oder Sie rufen bei einer Hotline an und wollen vermeiden, dass dieses Unternehmen anschließend Ihre Daten verwendet. In solchen Fällen ist es ratsam, mit unterdrückter Rufnummer zu telefonieren. Android und iOS bieten die dafür nötigen Funktionen.

iPhone Nummer unterdrücken in 3 Schritten

Um bei einem Anruf mit dem iPhone die eigene Rufnummer zu unterdrücken, sind einige wenige Handgriffe notwendig. Um die iPhone Nummer zu unterdrücken, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die iPhone-Einstellungen > Telefon.
  2. Tippen Sie auf „Meine Anrufer-ID senden“
  3. Deaktivieren Sie den Schalter „Anrufer-ID senden“. Anschließend wird die Rufnummer bei keinem Anruf mehr übertragen.
iPhone Nummer unterdrücken

iPhone Nummer unterdrücken: Hier sehen Sie Schritt 3 unserer Anleitung. Damit auf dem iPhone keine Rufnummer übertragen wird, müssen Sie in den Einstellungen „Anrufer-ID senden“ deaktivieren.

Lesetipp der Redaktion: Sie möchten Ihren Facebook-Account löschen oder deaktivieren? Kein Problem! Für beide Varianten haben wir die passende Kurz-Anleitung in petto.

iPhone Nummer für einen Anruf unterdrücken

Sie sollten jedoch überlegen, ob Ihre Telefonnummer wirklich bei keinem Anruf angezeigt werden soll: Auf diese Weise können natürlich auch Ihre regelmäßigen Kontakte nicht mehr sehen, dass Sie der Anrufer sind – und gehen im Zweifel nicht ran, weil sie einen Marketing- oder Spam-Anruf vermuten. Von daher kann es sinnvoll sein, die Rufnummer nur für bestimmte Anrufe zu unterdrücken. Da Sie Nummern, die Sie anonym anrufen wollen, höchstwahrscheinlich ohnehin manuell eingeben, reicht eine einfache Tastenkombination, die Sie vor der eigentlichen Rufnummer wählen:

  1. Öffnen Sie die Telefon-App.
  2. Tippen Sie unten rechts auf „Ziffernblock“.
  3. Geben Sie vor der eigentlichen Nummer die Kombination #31# ein.
  4. Drücken Sie auf den Anrufknopf, um die Verbindung herzustellen.
iPhone Nummer für einen Anruf unterdrücken

iPhone Nummer für einen Anruf unterdrücken: Mit #31# können Sie einzelne Anrufe unterdrücken.

Android: Rufnummer bei Einzelanrufen unterdrücken

Natürlich können Sie die Rufnummer auch auf Android-Smartphones unterdrücken. Grundsätzlich funktioniert die Unterdrückung der Rufnummer für einen einzelnen Anruf durch das Hinzufügen von #31# vor der eigentlichen Nummer:

  1. Öffnen Sie die Telefon-App.
  2. Tippen Sie auf die manuelle Rufnummerneingabe.
  3. Geben Sie zunächst #31# und dann die eigentliche Rufnummer ein.
  4. Drücken Sie auf den Anrufknopf, um einen anonymen Anruf durchzuführen.
Android Rufnummer für einen Anruf unterdrücken

Android: Rufnummer für einen Anruf unterdrücken: Mit #31# können Sie einzelne Anrufe unterdrücken.

Wichtig: Bevor Sie mit Ihren anonymen Anrufen starten, sollten Sie prüfen, ob die #31# bei Ihrem Telefon funktioniert. Dafür können Sie zum Beispiel Ihren privaten Anschluss vom iPhone oder Android-Smartphone aus anrufen. Wenn keine Rufnummer auf dem Display angezeigt wird, hat die Anonymisierung geklappt.

Android: Rufnummer unterdrücken für alle Anrufe

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, die Rufnummer auf Android generell zu unterdrücken. Alles, was Sie dazu tun müssen, ist einen Schalter in den Einstellungen Ihres Android-Smartphones umzulegen.

  1. Öffnen Sie zunächst die Telefon-App auf Ihrem Android-Smartphone. Diese wird im Standard-Android als blauer Telefonhörer dargestellt, je nach System sind jedoch Abweichungen möglich.
  2. Klicken Sie oben rechts im Suchfeld auf die drei Punkte.
  3. Wählen Sie hier Einstellungen > Anrufe > Zusätzliche Einstellungen.
  4. Wählen Sie jetzt „Anrufer-ID“: Hier können Sie einstellen, ob Sie die Rufnummer anzeigen oder unterdrücken möchten. Diese Einstellung gilt dann global für alle Anrufe.
Android Rufnummer unterdrücken

Android Rufnummer unterdrücken: Hier sehen Sie Schritt 4 unserer Anleitung. Unter „Anrufer-ID“ können Sie die Rufnummer unterdrücken.

iPhone und Android: Bestimmte Kontakte immer anonym anrufen

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, nur bestimmte Kontakte anonym anzurufen. Das funktioniert unter Android und iOS auf die gleiche Weise: Sie müssen vor der Rufnummer des Kontakts lediglich die Tastenkombination #31# hinzufügen. Dadurch sind Anrufe an diese Person immer automatisch ohne Rufnummer-Übertragung.

Bestimmte Kontakte immer anonym anrufen

Mit vorgesetzter Rufnummernunterdrückung im Kontakt können Sie bestimmte Ziele immer anonym anrufen.

Wieso kommt bei anonymen Anrufen „besetzt“?

Übrigens: Falls Ihr Anschluss bei anonymen Anrufen „besetzt“ meldet, haben Sie eventuell eine Sperre für anonyme Anrufe auf Ihrem Router oder Telefon eingerichtet. Diese lässt sich dann auf dem Router in den Telefonieeinstellungen entfernen.

Lesetipp der Redaktion: Wer im Internet surft, hinterlässt permanent Spuren: Besuchte Websites setzen Cookies, Webserver, soziale Netze und Werbeanbieter können verfolgen, wo Sie sich herumgetrieben haben. Wie Sie dennoch anonym surfen können, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Tipp: AppleSamsungHTCSonySie suchen ein Smartphone zum günstigen Preis? Auf Allyouneed.com werden Sie fündig!