Netflix-Studie: Haustiere sind beliebteste Streaming-Partner

0

Haustiere sind die perfekten Partner fürs „Binge-Watching“: Das Schauen von mehreren Episoden einer Serie am Stück. Sie spoilern nicht, plappern nicht mitten im Film rein, nehmen die Fernbedienung nicht in Beschlag und schauen nicht heimlich alleine weiter. Eine repräsentative Netflix-Studie ergab nicht nur, dass über 50% der Netflix Mitglieder mit ihren tierischen Mitbewohnern die Couch beim Fernsehschauen teilen – Hund, Katze und Co. wurden sogar als liebste Streaming-Partner angegeben.

Haustiere kommen beim Netflix-Streamen nicht zu kurz

Die Vierbeiner werden inzwischen als vollwertige Familienmitglieder behandelt. Warum sollten sie dann nicht auch bei der Wahl des Abendprogramms volles Mitspracherecht haben? Häufig wird ihnen sogar ein Veto eingeräumt: 15% der Befragten gaben zu, dass sie schon einmal auf einen anderen Film oder eine Serie umgeschaltet haben, weil sie der Meinung waren, dass das aktuelle Programm ihrem Haustier nicht gefiel.

Netflix schauen mit Haustieren liegt im Trend.

Über die Hälfte aller Netflix Nutzer schauen zusammen mit ihrem Haustier. Viele räumen ihrem pelzigen Freund sogar den gemütlichsten Sitzplatz ein.

Das ist allerdings nicht der einzige Kompromiss, den Netflix-Nutzer zuliebe ihrer tierischen Mitbewohner eingehen. Beinahe die Hälfte aller Befragten hat schon einmal den eigenen Sitzplatz vor dem Fernseher geräumt, damit es sich Hund, Katze & Co. gemütlicher machen können.

Diese Entwicklung ist in keinster Weise überraschend. Die eigenen Haustiere werden immer mehr in den Lebensalltag integriert. Tier-Taxis, bezahlter Urlaub bei Erkrankung des Hundes und Tier-Therapien sind nur einige der derzeitigen Entwicklungen. Da überrascht es auch nicht, dass 26% aller Befragungsteilnehmer einen extra Account für das Netflix-Schauen mit ihrem Haustier angelegt haben.

Haustiere müssen als Trostspender und Gesprächspartner herhalten

Viele Tiere sind sehr viel geduldigere Artgenossen als einige unserer menschlichen Mitschauer. Haustiere hören sich ohne Wenn und Aber alles an, was uns auf der Seele liegt. Jeder fünfte Haustierbesitzer gab in der Studie an, dass er oder sie mit ihrem tierischen Freund schon über Serien oder Filme gesprochen hat. Jeder dritte Haustierbesitzer weiß seinen pelzigen Freund aber nicht nur wegen seiner unendlichen Geduld zu schätzen. Bei gruseligen oder traurigen Szenen sind sie wahre Trostspender und bieten den nötigen Komfort.

Haustiere haben bei der Filmauswahl ein Mitspracherecht.

Die vierbeinigen Mitbewohner haben beim Netflix-Schauen ein Vetorecht und besitzen teilweise sogar einen eigenen Account.

Zu den beliebtesten Netflix Serien, die zusammen mit den Haustieren geschaut werden, gehören unter anderem Stranger Things, Orange Is The New Black und House Of Cards.

Quelle: Netflix Pressemitteilung
Bildquelle: Netflix Pressebereich

Weitere nützliche Ratgeber und Tipps für Netflix gibt es hier