Anleitung: So kopieren Sie Musik von iTunes auf Ihren USB-Stick

0

Viele ältere Autoradios können weder iPhone noch iPod ansteuern, sondern spielen Musik lediglich von einem USB-Stick oder einer CD ab. Doch wie kommen die Songs von iTunes eigentlich auf den Stick? Erstaunlich einfach! Wir zeigen, wie es geht.

Ein neuer Gebrauchter soll es sein. Sie haben alles geprüft, gecheckt, es gibt weder Rost noch technische Mängel. Und sobald der Wagen angemeldet vor dem Haus steht, kommt die böse Überraschung. Obwohl das Fahrzeug noch recht jung ist, bietet das Werksradio keine iPhone-Unterstützung! Zwar ist im Zweifel ein USB-Port verbaut, doch der will partout nicht Ihr iPhone erkennen.

Tipp: Günstige iPhones finden Sie auf Allyouneed.com.

Der Grund: Die Autohersteller hängen mit ihren Radios technisch gesehen immer ein paar Jährchen zurück, was an den Entwicklungszyklen liegt. Aus diesem Grund sind Werksradios in aller Regel erst ab Baujahr 2012 auf breiter Front iPhone-tauglich. So auch mein Skoda von 2011. Das Fahrzeug verfügte werksseitig, obwohl sonst gut ausgestattet, nur über eine Aux-Buchse und einen CD-Player.

Autoradio: Was tun, wenn nur CD und USB vorhanden sind?

In meinem Fall konnte ich für kleines Geld ein sogenanntes MDI (Media-Interface) kaufen, selber einbauen und schnell beim Skoda-Service im Radio freischalten lassen. Dummerweise geht das aber längst nicht mit jedem Baujahr und Modell. Und so schauen Gebrauchtwagenbesitzer mit iPhone und iTunes in Sachen Musik in die Röhre, wenn sie nicht auf optisch wenig attraktive Nachrüstlösungen von Alpine, JVC, Kenwood, Pioneer oder Sony setzen wollen.

Anleitung: Musik von iTunes auf USB-Stick kopieren

Das Allyouneed Magazin zeigt in einer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Musik von iTunes auf Ihren USB-Stick kopieren.

Oder etwa nicht? Bis ich auf die Idee mit dem MDI kam, habe ich mir mit iTunes-CDs geholfen, die sich ebenso leicht wie ein iTunes-USB-Stick fürs Auto erstellen lassen – und zwar sowohl unter Windows als auch unter MacOS. Die Vorgehensweise ist erstaunlich simpel.

Lesetipp der Redaktion: Ihr USB-Stick wird nicht erkannt? Das kann viele Ursachen haben. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dem Problem Schritt für Schritt auf die Spur kommen.

Anleitung: Musik von iTunes auf USB-Stick kopieren

Um mit iTunes eine MP3-CD oder einen MP3-USB-Stick fürs Auto (oder für ältere Stereoanlagen) zu erstellen, benötigen Sie keine Zusatztools. Allerdings empfiehlt es sich nicht, CDs direkt aus iTunes zu brennen. Das geht zwar – doch das Ergebnis ist aufgrund der festen Ordnerstruktur ausgesprochen unpraktisch. Daher sollten Sie zunächst den Umweg über den Desktop wählen:

  1. Legen Sie einen Ordner mit einem prägnanten Namen an, etwa „Auto-Stick“.
  2. Legen Sie hier eine Ordnerstruktur an, die Ihnen zusagt, etwa „Dance“, „Hip-Hop“ und „Hardrock“.
  3. Öffnen Sie nun iTunes und schieben Sie die Songs in die neuen Ordner und Unterordner. Wenn Sie mithilfe von Strg (Windows) beziehungsweise CMD (MacOS) gleichmehrere Lieder auswählen, können Sie diese alle auf einmal kopieren.
  4. Wiederholen Sie Schritt 3 so oft, bis sich alle Songs, die Sie im Auto hören möchten, im neuen Ordner befinden.
  5. Achten Sie bei CDs auf die maximale Größe des Gesamtordners von 700 Megabyte, bei Sticks entsprechend auf die Fassungskapazität. Dazu müssen Sie den Ordner mit der rechten Maustaste anklicken und unter Windows „Eigenschaften“ auswählen. Auf dem Mac heißt der Menüpunkt „Informationen“.
iTunes Musik auf USB-Stick für Ihr Autoradio

Musik von iTunes auf USB-Stick oder CD kopieren: Öffnen Sie iTunes und scrollen Sie zu dem Titel (oder Album), den Sie kopieren wollen. Markieren Sie mit einem Tastendruck (Schritt 3 unserer Anleitung) eine oder mehrere Musikdateien.

Anleitung: AAC-Dateien in MP3 umwandeln

Nun gibt es dummerweise ein Problem: Apples iTunes verwendet in den Standardeinstellungen keine MP3-, sondern MP4-Dateien im AAC-Format, dem Nachfolgestandard. AAC-Dateien erkennen Sie an der Dateiendung „M4A“. Diese werden jedoch von älteren Radios meist nicht unterstützt. Deshalb müssen Sie die Dateien im Ordner nun im Zweifel noch ins MP3-Format umwandeln.

MediaHuman Audio Converter iTunes Dateien umwandeln

Audio Converter von MediaHuman können Sie bequem von der Herstellerwebsite herunterladen. Die Freeware gibt es für Windows und Mac OS X.

Am einfachsten geht das mit der Gratis-Software Audio Converter von MediaHuman die für MacOS und Windows erhältlich ist.

  1. Laden Sie das Programm für das jeweilige Betriebssystem herunter und installieren Sie es auf Ihrem PC oder Mac.
  2. Starten Sie das Programm und ziehen Sie den Ordner, den Sie im ersten Workshop erstellt und gefüllt haben, in den großen „Drop Media here“-Bereich im Programmfenster von Audio Converter.
  3. Klicken Sie jetzt oben im Programmfenster auf „Format“. Wählen Sie hier zunächst „MP3“ und danach „Stereo, 44100Hz, 192kbps“. Sie können natürlich auch eine höhere Bitrate verwenden. Klicken Sie danach auf „Close“.
  4. Für eine besonders einfache Konvertierung sollten Sie jetzt noch einmal in die Einstellungen schauen. Diese erreichen Sie unter Windows mit dem Schraubenschlüssel-Icon, auf dem Mac, indem Sie in der Menüzeile „MediaHuman Audio Converter“ die Option „Preferences“ wählen. In beiden Versionen müssen Sie im Tab „General“ den Punkt „Remove Source File“ an- und den Unterpunkt „Delete to trash“ abwählen.
  5. Ganz wichtig: Wählen Sie jetzt das Tab „Output“ und setzen Sie hier den Haken bei „Convert to Source-Folder“. So stellen Sie sicher, dass die Dateien tatsächlich im Auto-Ordner landen. Klicken Sie jetzt auf „Close“. Die Einstellungen bleiben für künftige Konvertierungen erhalten.
  6. Jetzt geht es an die eigentliche Konvertierung: Klicken Sie dazu auf das Icon mit den beiden Pfeilen. Audio Converter wandelt die Musikdateien im Ordner jetzt in MP3 um und löscht die M4A-Dateien. Das kann je nach Menge der Musikdateien und Geschwindigkeit des Rechners eine Weile dauern. Da die Rechenarbeit aufwendig ist, springen möglicherweise die Lüfter des PCs oder Macs an.
  7. Fertig: In Ihrem Ordner sind jetzt nur noch MP3-Dateien, die sich mit jedem Gerät abspielen lassen.
Audio Converter itunes Datei MP3 umwandeln

MediaHuman Audio Converter: Mit Hilfe dieses Tools lassen sich AAC-Dateien in MP3-Dateien (hier Schritt 3 unserer Anleitung) umwandeln.

Zu guter Letzt: CD brennen oder Ordner auf Stick kopieren

Nun können Sie den Ordner auf eine CD brennen oder auf einen USB-Stick kopieren. Letzteres ist einfach: Stecken Sie einen USB-Stick an Ihren Rechner und kopieren Sie den Ordner darauf. Nutzen Sie Ihr favorisiertes Brennprogramm, um den Ordner auf CD zu brennen.

Burn Freeware CD brennen

Sie können die MP3s einfach auf den Stick kopieren – oder mit einem Brennprogramm (hier die Freeware Burn für den Mac) auf CD brennen.

Auf dem Mac bietet sich die Freeware Burn an, auf dem Windows-PC können Sie zum Gratis-Tool CDBurnerXP greifen. Ich habe mit dieser Methode eine Reihe von Sticks gefüllt, die ich je nach Stimmung austausche. Außerdem habe ich noch meine persönliche Best-of-CD gebrannt, die als Notnagel immer im Auto liegt – zum Beispiel für den Fall, dass ich den Stick mal wieder am Rechner vergessen habe.

Lesetipp der Redaktion: Das leidige Thema Staubsaugen stellt viele Autobesitzer vor erhebliche Probleme: Die Wenigsten haben einen Stromanschluss in der Nähe ihres Parkplatzes und wohl niemand will wegen ein paar Krümel auf der Fußmatte oder Hundehaaren auf dem Rücksitz extra zur Tankstelle fahren. Der Black & Decker Flexi Auto-Handstaubsauger PD1200AV löst dieses Problem effektiv.