LED-Leselampe: Doppelt beleuchtet liest es sich besser!

0

Eine Leselampe ist wie die andere? Stimmt nicht ganz! Die LED-Leselampe von Ansmann ist schon deshalb besonders, weil sie nicht nur einen, sondern gleich zwei Schwanenhälse mit LEDs mitbringt. Und das ist nicht die einzige Besonderheit der kleinen Buchlampe, die wir für Sie getestet haben.

„Schatz, kannst du bitte das Licht ausschalten? So kann ich nicht einschlafen!“ Muss das sein? Gerade jetzt, wo ich nur noch zwei Kapitel lesen muss und der Thriller auf ein Herzschlagfinale zusteuert? Wohl dem, der jetzt ganz lässig seine Nachttischlampe aus- und seine Leselampe dafür einschalten kann. Mit solch einer LED-Buchlampe lässt sich bequem weiterlesen, ohne die Partnerin oder den Partner durch die Helligkeit zu stören.

LED-Leselampe von Ansmann im Test

Die flexiblen Schwanenhälse der Ansmann Twinflex können beliebig in alle Richtungen ausgerichtet werden. So wird genau das beleuchtet, was erhellt werden soll.

Ansmann bietet mit der Leselampe Twinflex eine ungewöhnliche aber superpraktische Buchlampe für nächtliche Leseratten und Bücherfreunde an. Im Gegensatz zu den meisten anderen Buchlampen bringt die Leselampe von Ansmann zwei und nicht nur einen Schwanenhals mit. Und an jedem dieser rund 18 cm langen, flexibel einstellbaren Hälse ist eine eigene LED-Lampe angebracht!

Twinflex: Buchlampe, Leselampe, Leseleuchte, Buchleuchte

Doch bringt solch eine Doppelbeleuchtung in der Praxis überhaupt Vorteile? Beim Lesen tut es das tatsächlich!

Test: Leselampe, Buchlampe, Leseleuchte, Buchleuchte

Die beiden Lampenköpfe der Twinflex von Ansmann sind mit SMD-LEDs ausgestattet. Sie sorgen für ein angenehmes, neutralweißes Licht mit hohem Kontrast speziell zum komfortablen Lesen, ohne die Augen zu ermüden.

Während nämlich gewöhnliche LED-Lampen ein Spotlight auf einen bestimmen Punkt werfen, leuchtet die Twinflex LED-Leselampe Bücher und Zeitschriften deutlich harmonischer aus und das Lesen wird so angenehmer und augenschonender.

Twinflex: Die Einstellstufen der LED-Leselampe

Bei der Twinflex LED-Leselampe können Sie die beiden LED-Leuchten separat steuern. Bei beiden Lampen stehen Ihnen drei Einstellungen zur Auswahl:

  • 100 Prozent Helligkeit
  • 50 Prozent Helligkeit (Eco-Modus)
  • Aus

Befestigt wird die Lampe wie bei Leseleuchten üblich über einen Clip. So kann man die Twinflex beispielsweise am Buchdeckel festmachen. Die Ansmann-Leselampe bringt aber noch eine weitere Option mit. An der Halterung sind zusätzlich Magnete befestigt, mit denen die kleine Leselampe an jedem beliebigen metallischen Gegenstand angebracht werden kann.

LED-Leselampe im Test

Die flexiblen Schwanenhälse der Ansmann Twinflex können beliebig in alle Richtungen ausgerichtet werden. So wird genau das beleuchtet, was erhellt werden soll.

Beim nächtlichen Lesen im Bett werden Sie von den Magneten zwar wahrscheinlich nicht profitieren können, doch die Twinflex LED-Lampe ist auch noch für andere Anwendungsgebiete gedacht. So können Sie sie beim Campen oder bei handwerklichen Aufgaben verwenden. Auch Musiker nutzen Leselampen für die Beleuchtung ihrer Noten.

Leselampe (nicht nur) für Bücher

Ganz ohne Steckdose und Kabelgewirr wird die Lampe bequem durch drei mitgelieferte Micro AAA Alkaline Batterien (im Lieferumfang enthalten) mit Strom versorgt.

Ansmann punktet damit, dass die zum Betrieb benötigten drei Micro-Batterien schon im Lieferumfang enthalten sind. So kann man die Leselampe nach dem Auspacken also direkt nutzen! Bis zu 100 Stunden können Sie die Ansmann Twinflex LED-Lampe mit einer Batterieladung leuchten lassen. Diesen Wert erreichen Sie jedoch nur, wenn Sie lediglich eine der beiden Leuchten anschalten und diese zudem noch in den Eco-Modus schalten. Leuchten beide LEDs bei voller Leistung parallel, brauchen Sie nach 25 Stunden Betriebszeit neue Batterien.

Lesetipp der Redaktion: Das Ansmann Powerline 5 Pro eine Ladestation für Akkus zu nennen, wäre untertrieben. Stattdessen könnte man das Produkt eher als Akku-Schaltzentrale bezeichnen. Akkus laden, schnell laden, entladen, testen und auffrischen: All das ist mit dem kleinen Power-Paket möglich. Wir haben getestet, wie wertvoll das Multifunktionsladegerät im Alltag ist!

Die technischen Daten der Leselampe im Überblick:

  • Lichtstrom: 25 lm
  • Farbtemperatur: 6.500֪–7.500 K
  • Beleuchtungsstärke: 100 lux
  • Leuchtdauer: ca. 25 Stunden (bei 100 Prozent Helligkeit)
  • Schalterfunktion: 100 %, 50 %, aus
  • Gewicht: 60 g (ohne Batterien)
  • Größe: 90x47x60 mm

Die Twinflex LED-Leselampe im Praxistest

Doch wie schlägt sich die Twinflex LED-Buchlampe nun in der Praxis? Insgesamt sehr gut. Die Verarbeitung ist hochwertig, was sich unter anderem dadurch zeigt, dass die Lampe mit dem Clipper sicher befestigt werden kann. Zudem lassen sich die beiden Schwanenhälse flexibel in jede gewünschte Position biegen – und bleiben an gewünschter Stelle, was bei vielen Billigprodukten leider nicht der Fall ist!

Dank der hocheffizienten SMD-LEDs hält die Leselampe bis zu 100 Stunden (im Eco-Modus) durch, ohne dass die Batterien ausgetauscht werden müssen.

Dank der hocheffizienten SMD-LEDs hält die Leselampe bis zu 100 Stunden (im Eco-Modus) durch, ohne dass die Batterien ausgetauscht werden müssen.

Die LED-Lampen sorgen für eine gute Ausleuchtung, ohne zu blenden! Ob man beim Lesen wirklich beide LEDs braucht, ist Geschmackssache. Die Doppelbeleuchtung sorgt für ein angenehmes, gleichmäßiges Licht – verkürzt aber dafür die Lebensdauer der Batterien.

Unser Fazit: Flexible LED-Lampe – nicht nur zum Lesen geeignet!

Wer auf der Suche nach einer mobil einsetzbaren, flexiblen LED-Leselampe ist, findet in der Ansmann Twinflex die optimale Lösung! Das Licht ist hell und angenehm, die Verarbeitung hochwertig und der Preis stimmt auch! Was will man mehr?

Lesetipp der Redaktion: Eine Taschenlampe testen? Also bitte! Da ist doch eine wie die andere! Stimmt wahrscheinlich meistens – auf die Nextorch TA10 trifft das aber definitiv nicht zu. Diese „taktische LED-Taschenlampe“ ist nach Vorgaben der US-Polizeibehörden konzipiert worden und gehört in Amerika zur Standardausrüstung der Cops. Jetzt gibt es die Taschenlampe auch in Deutschland. Wir haben sie getestet!