iPhone: Was tun, wenn der Home-Button streikt?

0

Eigentlich sind Apples Mobilgeräte grundsolide – der Home-Button allerdings versagt hin und wieder den Dienst. Das ist ärgerlich, schließlich wird das iPhone oder iPad damit nahezu unbenutzbar. Doch es gibt eine Möglichkeit, das Gerät weiter zu benutzen, ohne Geld für eine teure Reparatur ausgeben zu müssen.

Der Home-Button ist der Dreh- und Angelpunkt zur Steuerung von iPhones, iPads und dem iPod touch. Er beendet Apps, führt zum Home-Bildschirm zurück, ist zuständig für Siri und die Multitasking-Steuerung.

Home-Button kaputt?

Gibt er den Geist auf, ist in der Regel ein Geräteaustausch oder eine kostspielige Reparatur fällig und der iPhone-Kunde fragt sich zwangsläufig, warum Apple nicht längst wie die Windows-Phone- und Android-Konkurrenz auf virtuelle Home-Buttons im Display umgestiegen ist.

Home-Button kaputt?

Der Home-Knopf ist neben dem Bildschirm das meistgenutzte Bauteil des iPhones, iPads oder des iPod touch. Kein Wunder also, dass er von Zeit zu Zeit kaputt geht.

Glücklich, wer im Fall einer Reparatur noch Garantie oder Apple Care auf seinem iDevice hat. Doch bis zum Termin beim Apple-Genius oder beim iPhone-Schrauber um die Ecke können zudem ohne Weiteres mehrere Tage ins Land ziehen – Tage, in denen das iPhone oder iPad quasi unbenutzbar ist. Doch das stimmt so nicht ganz: Mit einem einfachen Trick ist der Verlust des wertvollen Knopfs deutlich leichter zu verkraften und das Gerät kann weiter bedient werden.

Home-Taste defekt? Eingabehilfe bringt den virtuellen Home-Button auf Ihr iPhone

Sollte der Home-Button den Dienst versagen, lässt er sich ganz einfach in virtueller Form nachrüsten: In den Einstellungen unter „Allgemein -> Bedienungshilfen“ gibt es die Option „Assistive Touch“: Wenn diese aktiviert ist, wird ein neues Symbol auf dem iPhone-Bildschirm eingeblendet, mit dem sich der Home-Button und einige andere Funktionen wie etwa das Kontrollzentrum, die Sprachsteuerung oder das Multitasking mit nur zwei Klicks aufrufen lassen.

iPhone---Was-tun,-wenn-der-Home-Button-streikt_Artikelbild_1

1. Der Assistive-Touch-Knopf (unten, rechts) wird immer im Display angezeigt. 2. Angeklickt öffnet er eine Reihe von Schnellzugriffsfunktionen, darunter auch den virtuellen Home-Button. 3. Auch im Sperrbildschirm ist der Knopf verfügbar.

Der Hardware-Taster wird damit überflüssig, das iPhone kann komplett ohne Home-Button betrieben werden. Zudem erlaubt Assistive Touch die Aufzeichnung eigener Gesten, die anschließend mit einem Klick auf die virtuelle Taste abgerufen werden können, was die Bedienung erleichtert.

Assistive Touch: Bei Hardwaredefekten hilfreich

Doch Assistive Touch hilft nicht nur, wenn der Home-Knopf versagt: Die Funktion ersetzt bei Bedarf auch andere defekte Hardwaretasten wie den Lautstärkeregler oder – auf älteren iPhone- und iPad-Modellen – den Stummschalter und die Ausrichtungssperre. Dafür muss lediglich die entsprechende Funktion in den Assistive-Touch-Einstellungen ausgewählt werden. Zudem kann ein defekter Bewegungssensor ersetzt werden: Ein Druck auf den Assistive-Touch-Knopf auf dem Bildschirm kann auch ein Schütteln simulieren, das zum Beispiel für die Undo-Funktion bei der Texteingabe benötigt wird.

Was tun, wenn noch eine App geöffnet ist?

Gibt der Home-Button mitten im Betrieb den Geist auf, während noch eine App geöffnet ist, kommt man auf den ersten Blick nicht an die Systemeinstellungen, um Assistive Touch zu aktivieren, da man ja die App nicht beenden kann. Auf dem iPad gibt es für solche Fälle einen weiteren einfachen Trick: Unter „Einstellungen -> Allgemein -> Multitasking“ muss der Schalter „Gesten“ aktiviert sein. Apps lassen sich nun ganz einfach beenden, indem fünf Finger auf dem iPad-Bildschirm zusammengezogen werden.

iPad-Gesten - Wer die zusäztzlichen Gesten beim iPad aktiviert, schont den Home-Button kann das iPad auch bei einem Defekt normal bedienen.

iPad-Gesten – Wer die zusätzlichen Gesten beim iPad aktiviert, schont den Home-Button und kann das iPad auch bei einem Defekt normal bedienen.

Auf dem iPhone gibt es diese Option leider nicht, hier hilft – wie übrigens auch auf dem iPod touch und dem iPad – nur ein Neustart, wenn der Home-Button nicht mehr reagiert: Anschließend zeigt das iDevice den normalen Home-Screen an, von hier aus kann dann die Assistive-Touch-Funktion in den Einstellungen aktiviert werden. Ein Neustart hilft übrigens bei vielen Problemen mit iOS. Häufig werden iPhones und iPads nur dann neu gestartet, wenn ein Update eingespielt wird, dabei kann ein Neustart genau wie unter Windows und Mac OS X auch bei Schwierigkeiten helfen, die von der Software verursacht werden, etwa Probleme mit dem WLAN oder der mobilen Internetverbindung.

Tipps zur Pflege des Home-Buttons

Der Home-Knopf ist natürlich neben dem Bildschirm das meistgenutzte Bauteil des iPhones, iPads oder des iPod touch. Kein Wunder also, dass er von Zeit zu Zeit kaputt geht. Schuld sind, neben echten Hardware-Defekten, nicht selten kleinste Schmutz- und Fettpartikel, die sich in den winzigen Ritzen zwischen Home-Knopf und iPhone-Gehäuse sammeln und irgendwann für einen streikenden Home-Button sorgen. Im Netz kursieren zahlreiche Anleitungen, um die empfindliche Taste wieder ans Laufen zu bekommen, diese sind aber mit Vorsicht zu genießen. Wer es ausprobieren möchte, sollte den Knopf mit Isopropanol, sogenanntem Reinigungsalkohol, reinigen. Dieser eignet sich zur Säuberung elektronischer Geräte und Kontakte, leitet nicht und verfliegt nach wenigen Sekunden. Wichtig dabei: Es muss sich um 100-prozentigen Isopropanol handeln, im Handel angebotene Lösungen sind nicht selten mit Wasser verdünnt und damit schädlich für die empfindliche iPhone-Elektronik. Zudem sollten derartige Arbeiten nur durchgeführt werden, wenn die Garantie für iPhone, iPad oder iPod touch bereits abgelaufen ist, andernfalls ist es ratsam, den Apple-Service aufzusuchen.

Lesetipp der Redaktion: Ein iPhone 6S Plus (64 GB) für 420 Euro statt 759 Euro? Allyouneed.com ist für  ein wahres Paradies für Schnäppchenjäger und Preisfüchse. Wer maximal sparen will, sollte regelmäßig einen Blick in die Rubrik B-Ware-Angebote werfen, denn hier finden Sie jede Woche wechselnde Top-Angebote. Teilweise mit einer Preisersparnis von bis zu 70 Prozent verglichen mit der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP)! Fernseher, Smartphones, Notebooks, Kühlschränke, Spiegelreflexkameras. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Demogeräten, B-Ware und generalüberholten Produkten bei Allyouneed die absoluten Megaschnäppchen machen können!