iOS 11: LTE auf dem iPhone ausschalten – so geht´s

0

Schneller Surfen mit LTE? In Ballungsräumen sicher kein Problem. Doch trotz aller Vorteile kann LTE (Long Term Evolution) am iPhone ein echter Stromfresser sein: Beispielsweise dann, wenn das Smartphone in Gebieten mit schlechter LTE-Infrastruktur keine Verbindung findet. Wir zeigen Ihnen, wie Sie LTE unter iOS 11 in vier Schritten ausschalten können.

Die Suche nach einem vernünftigen Mobilfunktarif gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Der Empfang soll jederzeit und überall gut sein, der Tarif nicht zu viel kosten. Und natürlich sollten einige Gigabyte an Datenvolumen an Bord sein. So landete ich bei einem Mobilfunk-Discounter, der für kleines Geld 5 Gigabyte LTE-Volumen, Telefon- und SMS-Flatrate und sogar noch ein EU-Paket anbietet. Doch was gut klingt, ist in der Praxis manchmal ein echtes Problem. Denn oft genug mag sich das iPhone nicht mit dem Internet verbinden, egal, ob ich auf der A61 im Stau stehe oder durch die Kölner Innenstadt laufe: Kein Netz, schlechter Datenempfang – oder beides. Und dann sinkt auch noch der Akkubalken im Eiltempo.

Lesetipp der Redaktion: Wir stellen sechs vielversprechende Augmented-Reality-Apps für iOS 11 vor.

Möglicherweise ist LTE schuld

Besonders wenn ich mich während eines Events, sagen wir, der Gamescom, in der Kölner Innenstadt bewege, zeigt das Smartphone zwar drei Balken an und meldet LTE-Empfang. Gespräche sind aber ebenso wenig möglich wie eine belastbare Internetverbindung. Warum? Ich vermute, weil viele User solche Events nutzen, um im großen Stil Fotos und Videos ins Internet zu laden. Im Stau auf der A61 ist es ähnlich, nur dass hier das Problem eher mangelnder Netzausbau sein dürfte. Hier und dort ist das LTE-Netz also manchmal einfach überlastet. Derart kommunikativ ins letzte Jahrtausend versetzt, wird aus 700-Euro-Hightech auf einmal ein nutzloses, seifiges Stück Alu und Glas, das ich am liebsten in die nächste Mülltonne werfen will. Doch es gibt einen Trick, sich trotzdem Empfang zu verschaffen – und dabei Strom zu sparen.

iOS 11: LTE auf dem iPhone deaktivieren

Das Allyouneed Magazin zeigt Ihnen, wie Sie LTE unter iOS 11 am iPhone deaktivieren können.

Trick: 3G-Masten statt LTE nutzen

Denn was viele User nicht wissen: Zwar ist LTE (4G) in der Theorie schneller – doch die Verwendung des „alten“ UMTS-Datennetzes kann in der Praxis durchaus die bessere Wahl sein. Woran das liegt? Nun: Zum einen ist die Netzabdeckung für das ältere 3G-Netz vielerorts deutlich besser als die von LTE. Das zeigen beispielhaft die folgenden zwei Screenshots von der O2-Netzabdeckungs-Website.

Netzausbau 3G LTE Netzabdeckung

Die Netzausbau-Karten von O2 zeigen, dass die „Versorgung in Gebäuden“ bei LTE/4G deutlich schlechter als bei UMTS/3G ist.

Zum anderen besitzt 3G genau wie 4G eigene Sendemasten. Und obwohl LTE grundsätzlich das bessere Netz ist, sorgt die zunehmende Zahl von 4G-Geräten mit Highspeed-Tarifen nach und nach dafür, dass sich die Netzlast von 3G zu 4G verlagert.

LTE Netzabdeckung

Das deutet auf einen schlechteren Netzausbau hin. Bemerkenswert sind die weißen Flecken im LTE-Netz rechts im Bild.

Mit anderen Worten: Wer auf LTE verzichtet und stattdessen 3G nutzt, kann in Situationen, in denen LTE nicht funktionieren will, deutlich besseren Empfang haben. Und weil das iPhone nicht mehr nach drei Sendemasten (LTE, UMTS, Edge/2G), sondern nur noch nach zwei (UMTS und Edge/2G) sucht, kann sich in Gebieten mit schlechtem LTE-Ausbau der Stromverbrauch durchaus deutlich reduzieren.

iOS 11: LTE auf dem iPhone ausschalten – so geht´s

Daher stelle ich mein iPhone in Gebieten, in denen mit schlechtem LTE-Empfang zu rechnen ist oder wenn der LTE-Empfang aus irgendwelchen Gründen versagt, auf UMTS um. Die Einstellung ist leicht zu finden:

  1. Öffnen Sie die iPhone-Einstellungen und wählen Sie „Mobiles Netz“.
  2. Wählen Sie nun „Datenoptionen“.
  3. Tippen Sie den Menüeintrag „LTE aktivieren“ an.
  4. Setzen Sie unter „LTE aktivieren“ einen Haken bei „Aus“.

LTE ist jetzt deaktiviert. Das iPhone versucht nur noch, UMTS- und Edge-Netzwerke zu finden, spart dadurch Strom und liefert gegebenenfalls besseren Empfang.

iOS 11: LTE auf dem iPhone ausschalten – so geht´s (Anleitung)

Das Allyouneed Magazin zeigt Ihnen, wie Sie LTE unter iOS 11 deaktivieren können. Auf dem Screenshot sehen Sie den ersten Schritt unserer kurzen Anleitung.

Die Sache mit den LTE-Sprachdaten

Im Menü „LTE aktivieren“ gibt es übrigens noch einen weiteren interessanten Menüpunkt: „Sprache & Daten“ beziehungsweise „Nur Daten“.

LTE iPhone aktivieren Nur Daten

Es kann sich lohnen, auf LTE-Sprachübermittlung zu verzichten.

Wenn Sie bei Datenverbindungen nicht auf LTE verzichten wollen, aber eine schlechte Gesprächsqualität feststellen, kann es sinnvoll sein, hier „Nur Daten“ zu aktivieren. Gespräche laufen dann nicht über das 4G-Datennetz, sondern über das gute alte GSM-Netz – und das hat nach wie vor die beste Netzabdeckung. So können Sie die Gesprächsqualität deutlich erhöhen, ohne bei Datenverbindungen das eigentlich bessere LTE-Netz abzuschalten.

WLAN-Anrufe aktivieren

Ein weiterer praktischer Menüpunkt in dieser Hinsicht ist oberhalb im Menü „Mobiles Netz“ zu finden: die WLAN-Anrufe. Sobald sich das iPhone in einem WLAN-Netzwerk befindet, kann es, sofern die Option aktiv ist, Gespräche über WLAN abwickeln.

WLAN Anrufe aktivieren iPhone

Die Option „WLAN-Anrufe“ kann sinnvoll sein, um Gespräche in höherer Qualität zu führen.

WLAN ist die stromsparendste Verbindungsmethode auf dem iPhone, weil die Abstimmung mit Sendemasten entfällt, sodass auf diese Weise Strom gespart werden kann. Außerdem fallen keine Gesprächskosten an.

Aber Vorsicht: In der Praxis ist mir aufgefallen, dass die Gesprächsqualität mit der Stärke des WLAN-Empfangs steht und fällt. Die Option ergibt nur Sinn, wenn Sie zusätzlich „WLAN-Unterstützung“ ganz unten im Menü „Mobile Daten“ aktivieren. Sonst bricht das Gespräch ab, sobald das WLAN-Signal zu schwach ist. „WLAN-Unterstützung“ wiederum saugt allerdings am Datenvolumen! Daher ist diese Einstellungs-Kombination nur sinnvoll ist, wenn Sie einen Tarif mit ordentlich Datenvolumen besitzen.

LTE ohne Sprache ist meistens die beste Option

Ich persönlich verzichte in der Praxis ungern auf LTE. An vielen Stellen in Köln scheint das Problem auch weniger der mangelnde Netzausbau zu sein als vielmehr eine Überlastung einzelner Masten oder schlicht eine zu hohe Dämpfung des Signals in den engen Straßenschluchten. Zumal das iPhone nicht gerade für seinen guten Empfang bekannt ist. Von daher ist bei mir in aller Regel LTE aktiviert, aber eben mit der Option „Nur Daten“ – bei Telefonaten gibt es so fast nie Probleme, selbst wenn der Datenempfang gerade nicht richtig funktioniert.

Lesetipp der Redaktion: Das Allyouneed Magazin zeigt Ihnen, wie Sie das Display Ihres iPhones oder iPads auf dem PC oder Mac anzeigen können.

Günstige B-Ware entdecken! Sichern Sie sich JETZT die besten Angebote. In unserer B-Ware-Rubrik bieten wir für Sie zahlreiche Produkte zu tollen Preisen an. Übrigens: Die B-Ware ist auf dem Allyouneed Marktplatz bei vielen Händlern versandkostenfrei!B-Ware auf Allyouneed