Instagram: So löschen oder deaktivieren Sie Ihr Konto

0

Ein Instagram-Account ist schnell erstellt – aber dann zeigt sich, dass er doch nicht regelmäßig genutzt wird. Damit Ihr Instagram-Konto nicht für immer als Geister-Profil im Netz herumdümpelt, sollten Sie es löschen oder deaktivieren. Doch wie geht das eigentlich? Das Allyouneed Magazin hat die Antwort.



Twitter, Pinterest, Snapchat, Google+. Es ist ein Kreuz mit diesen Sozialen Medien: Wer den Anschluss nicht verlieren will, registriert sich hier und dort und überall – nur um am Ende festzustellen, dass doch nur Facebook genutzt wird. Schnell kommt es dann vor, dass die Konten, in unserem Beispiel Instagram, ein kümmerliches Dasein als unbeachtetes Waisen-Profil fristen.

Instagram: Konto löschen oder deaktivieren – so geht’s

Sie haben keine Lust mehr auf Instagram und möchten Ihr Konto löschen oder deaktivieren? Kein Problem! Das Allyouneed Magazin hat für beide Varianten die passende Kurz-Anleitung in petto.

Tipp der Redaktion: Samsung, LG, Sony, Apple, Huawei, Nokia, HTC. Wer ein Smartphone (ohne Vertrag) kaufen möchte, ist bei Allyouneed.com an der richtigen Adresse.

Möchten Sie Ihr Instagram-Konto löschen oder deaktivieren?

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein Instagram-Konto stillzulegen: Entweder, Sie deaktivieren es, oder Sie löschen es dauerhaft. Beide Varianten haben jeweils Vor- und Nachteile. Die Deaktivierung sorgt dafür, dass das Profil und die Inhalte zwar noch in Instagram gespeichert sind, sich jedoch nicht mehr aufrufen lassen. Das Profil ist in diesem Fall inaktiv und unsichtbar, entspricht also im Grunde einem gelöschten Profil. Mit einem Unterschied: Es lässt sich jederzeit wieder einschalten – eine grundsätzlich sehr gute Idee bei größeren Instagram-Konten oder solchen, die viele Follower haben. Schließlich wissen Sie nicht, was Sie damit eines Tages noch anstellen wollen. Die Deaktivierung schließt das spätere Löschen nicht aus.


Ein weniger genutztes Profil oder eines, bei dem Sie sich hundertprozentig sicher sind, es nicht mehr zu brauchen, können Sie komplett löschen. Der Unterschied: Daten, Inhalte, Follower und Likes sind weg – und können nicht wiederhergestellt werden.

Lesetipp der Redaktion: Sie möchten Ihren Facebook-Account löschen oder deaktivieren? Kein Problem! Für beide Varianten haben wir die passende Kurz-Anleitung in petto.

Anleitung: Instagram-Konto deaktivieren – so geht´s

Grundsätzlich ist es sinnvoll, jedes Instagram-Konto zunächst einmal zu deaktivieren. Diese Deaktivierung ist dauerhaft, kann aber jederzeit rückgängig gemacht werden. Und so geht’s:

  1. Loggen Sie sich mit Ihrem PC auf der Instagram-Website (www.instagram.com) ein. Die Deaktivierung via Smartphone-App ist leider extrem umständlich.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Männchen und wählen Sie „Profil bearbeiten“.
  3. Unten rechts finden Sie den Punkt „Mein Konto vorläufig deaktivieren“.
  4. Wenn Sie hier klicken, kommt eine Abfrage nach den Gründen sowie eine Passwortbestätigung. Füllen Sie die Felder aus, um den Schalter „Konto vorübergehend deaktivieren“ freizuschalten.
  5. Klicken Sie den Schalter „Konto vorübergehend deaktivieren“ an, um das Konto zu deaktivieren.
  6. Nun erfolgt noch eine Abfrage, ob Sie das Konto wirklich deaktivieren wollen. Wählen Sie „Ja“, um den Vorgang abzuschließen.
  7. Um das Konto zu reaktivieren, müssen Sie sich nur wieder einloggen, allerdings geht das erst nach ein paar Stunden.
Instagram Konto deaktivieren

Sie können Ihr Instagram-Konto in wenigen Schritten deaktivieren. Auf diesem Screenshot sehen Sie Schritt 6 unserer Anleitung. Vorteil dieser Variante: Sie haben die Möglichkeit, Ihr Konto später wieder problemlos zu reaktivieren.

Anleitung: Instagram-Konto löschen – so geht´s

Wenn die Deaktivierung nicht ausreicht und Sie das Instagram-Konto löschen wollen, können Sie das ebenfalls mit wenigen Klicks erledigen. Das endgültige Löschen eines Kontos bei Instagram ist übrigens ein Kinderspiel:

  1. Loggen Sie sich in das Instagram-Konto ein, das Sie löschen möchten. Achtung: Der Kontoname ist danach dauerhaft blockiert!
  2. Öffnen Sie die URL https://www.instagram.com/accounts/remove/request/permanent/ – hierbei handelt es sich um die versteckte Seite zur Kontolöschung.
  3. Geben Sie einen Grund für die Kontolöschung und das Passwort ein.
  4. Mit einem Klick auf „Mein Konto dauerhaft löschen“ und einem anschließenden Klick auf „OK“ schließen Sie das Löschen des Instagram-Kontos ab. Sie können es danach nicht wiederherstellen. Alle Daten und Bilder sind unwiederbringlich gelöscht.
Instagram Konto löschen

Sie können Ihr Instagram-Konto auch dauerhaft löschen. Auf diesem Screenshot sehen Sie Schritt 4 unserer Anleitung. Mit einem Klick auf „OK“ löschen Sie Ihr Instagram-Konto.

Hinweis: Es ist sinnvoll, vorher ein Backup der Bilder anzulegen. Es gibt Websites wie downloadgram.com oder vibbi.com, die den Download der Bilder eines Instagram-Kontos erlauben. Aktuell (Stand: 09.08.2017) funktionieren diese Dienste aber – womöglich aufgrund einer technischen Änderung bei Instagram – nicht.


Konto gelöscht: Leben ohne Instagram?

Viele User erleichtert es, wieder weniger Social-Media-Konten zu haben. Gleichzeitig sorgt ein ordentliches Löschen für mehr Datenhygiene im Web. Zwar ist nicht auszuschließen, dass die Daten noch in irgendwelchen Instagram-Backups des Betreibers Facebook herumdümpeln. Wichtig ist jedoch, dass sie nicht mehr in der Öffentlichkeit erscheinen und damit nach allen regulären Kriterien „weg“ sind. Wenn Sie nach dem Löschen doch wieder Lust auf Instagram bekommen, müssen Sie ganz von vorne anfangen. Ein möglicherweise guter Benutzername ist dann leider auch weg und Sie müssen sich einen neuen aussuchen.

Lesetipp der Redaktion: Unsere Anleitung zeigt, wie Sie gelöschte Bilder in WhatsApp wiederherstellen können.

Tipp der Redaktion: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook. Microsoft Office ist Ihren Anforderungen gewachsen – unabhängig davon, ob diese beruflicher Natur sind oder ob Sie Microsoft Office in der Schule, beim Studium oder Zuhause nutzen möchten. Auf dem Allyouneed Marktplatz finden Sie die für Ihre Bedürfnisse passende Office-Version. Preisgünstig und aktuell. Egal ob es sich dabei um Office 365 Home, Office 365 Personal, Office Home & Student 2016, Office Home & Business 2016 oder Office Professional 2016 handelt. Übrigens: Office gibt es auch für Mac.

Office auf Allyouneed