Die Trendfarbe Greenery erfrischt Ihre Wohnung

0

Im Dezember des vergangenen Jahres gab das amerikanische Farbinstitut Pantone die Trendfarbe für das Jahr 2017 bekannt: Greenery. Der grüngelbe Farbton symbolisiert Neuanfang und Leben, wirkt erfrischend und schafft Vertrauen. Was wäre da vernünftiger, als diese Farbe in den eigenen Wohnraum zu bringen? In diesem Artikel möchte ich Ihnen Greenery näher vorstellen und Ihnen wertvolle Tipps zum Wohnen in der Trendfarbe mit an die Hand geben.

Wofür steht Greenery?

Schon seit Urgedenken hat die Farbe Grün etwas Beruhigendes an sich. Betrachten wir etwas Grünes, so fahren wir einen Gang runter, werden ruhig und entspannt. Am intensivsten ist der Effekt natürlich beim Spaziergang in der Natur. Im Wald und auf den Feldern sehen wir im Sommer rings um uns herum nichts als grün, grün, grün.

Wenn wir dazu noch tief aus- und einatmen, spüren wir die beruhigende und gleichzeitig erfrischende Wirkung des satten Grüns. Die Farbe verkörpert Leben, denn der grüne Farbstoff Chlorophyll in den Laubblättern zeigt: Der Sommer ist da. Wie groß die Wirkung dieser Farbe ist, wird uns spätestens im Herbst bewusst, wenn die meisten Blätter von den Bäumen gefallen sind und nichts als Leere hinterlassen.

Dekoration im Farbton Greenery verleiht Ihrem Heim Farbe

Besonders wirkungsvoll ist der Effekt der Trendfarbe Greenery in Verbindung mit Naturdeko.

Greenery möchte diese Lücke schließen und das Leben zu uns ins Haus holen. Wenn wir unsere Wohnräume in der knackigen Farbe dekorieren, wird unser Zuhause zu einem Tempel der Gelassenheit und Ruhe. Besonders wirkungsvoll ist der Effekt in Verbindung mit Naturdeko, also Bambusschalen oder Bilder von Wäldern und Blättern.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Greenery in Ihr Heim zu integrieren. Beispielsweise können Sie die Wände im Farbcode 15-0343 streichen oder Sie besorgen sich gelbgrüne Deko-Elemente. Am besten kommt die Trendfarbe zur Geltung, wenn Sie sie mit ein paar anderen Farbnuancen kombinieren. Wählen Sie also als Grundfarbe Greenery und dazu Apfelgrün, Olivgrün, Zitronengrün oder Mistelgrün.

Accessories in der Farbe Greenery bringen Farbtupfer in Ihr Heim

Die Kombination aus der Trendfarbe Greenery mit Naturfarben hat auch im Wohnraum eine beruhigende und gleichzeitig erfrischende Wirkung.

Die 76-jährige New Yorkerin Elizabeth Sweetheart hat die positive Wirkung der Trendfarbe längst für sich erkannt und hat ihr gesamtes Leben auf Grün eingestellt. Die „Green Lady of Brooklyn“ heißt mit bürgerlichem Namen Elizabeth Eaton Rosenthal und ist von Kopf bis Fuß grün gekleidet.

Ganz nach dem Motto „Grün, grün, grün sind alle meine Kleider“ hat Elizabeth grün gefärbte Haare und Fingernägel sowie eine grüne Brille, grüne Kleidung und grüne Accessoires. Handtücher, Töpfe, Stühle, Schränke: Auch ihr gesamter Haushalt besteht aus grünen Gegenständen.

Greenery als Wandfarbe

Wenn Sie sich Greenery voll und ganz hingeben möchten, sollten Sie die gelbgrüne Farbe unbedingt an Ihre Wände bringen. Dort kann sie sich vollständig entfalten und im gesamten Raum eine wohlige Atmosphäre schaffen. Bevor Sie aber mit dem Streichen oder Tapezieren beginnen, sollten Sie sich zunächst mit dem Raum befassen.

Greenery an den Wänden bringt Frische in Ihr Zuhause

Greenery ist besonders für kleine Räume ideal geeignet, denn die helle, leicht kühle Farbe dehnt Räume optisch aus.

Meist möchten wir unsere Räume ja eher größer statt kleiner wirken lassen, also müssen wir auch die Wandfarbe daran anpassen. Greenery ist für diesen Zweck ideal geeignet, denn die helle, leicht kühle Farbe dehnt Räume optisch aus.

Wenn Sie ein sehr kleines Zimmer streichen, sollten Sie dazu allerdings nicht ausschließlich Greenery nutzen, sondern die Decke heller gestalten. Auch sollte die Deckenfarbe unbedingt mit der Wandkante abschließen, damit sie schön groß wirkt. Entweder lassen Sie die Decke weiß oder Sie wählen einen helleren Grünton, der vielleicht sogar schon ins Zitronengelb geht. Eine seidenglänzende Oberfläche trägt zur optischen Vergrößerung bei.

Mit der Trendfarbe Greenery starten Sie fit in den Tag

Auch im Schlafzimmer wirkt der Farbton Greenery erfrischend und schafft Vertrauen.

Streichen Sie kurze Dachschrägen in der helleren Deckenfarbe. So dominieren sie den Raum weniger und dieser wirkt insgesamt größer und einladender. Haben Sie hingegen ein Zimmer mit tiefen Dachschrägen, bietet es sich an, diese in derselben Farbe wie die Wände zu streichen. Auf diese Weise wirkt der Raum deutlich höher und nicht so „abgehackt“. Enge Zimmer mit Dachschrägen sind also ideal für ein Zuhause in Greenery geeignet. Elizabeth Sweetheart wäre neidisch!

Große Räume hingegen können Sie eigentlich so einfärben wie Sie möchten – groß werden sie allemal noch wirken. Besonders gut können Sie sich natürlich in Altbauten austoben, denn die hohen Decken bieten viel Farb-Potenzial. Wenn Sie die Decke aber gerne etwas niedriger wirken lassen möchten, ist es ratsam, diese und die oberen zehn Zentimeter der Wand in einem Dunkelgrün zu streichen.

In Kinderzimmern kommt der Farbcode 15-0343 für Greenery übrigens auch ideal an. Ihre Kleinen werden fitter in den Tag starten und generell ausgeglichener und entspannter sein. Besonders zart wirkt der Farbton, wenn Sie die grünen Wände mit weißen Streifen unterbrechen und auch die Möbel in Weiß und Grün halten.

Mit Greenery im Kinderzimmer fühlen sich Ihre Kinder ausgegelichener

Besonders zart wirkt der Farbton Greenery an den Wänden mit weißen Streifen – so werden Ihre Kinder auf jeden Fall fitter in den Tag starten.

Deko in der Trendfarbe Greenery

Wann ergrünt das Grün? Na, wenn Spaniens Blüten blüh’n! Oder wenn Sie Ihren Haushalt in Grün tauchen. Dazu müssen Sie noch nicht einmal die Wände streichen – außer Sie können von Greenery einfach nicht genug bekommen, da möchte ich Ihnen gar nicht im Wege stehen.

Ich persönlich freue mich ja immer ganz besonders, wenn ich in ein grünes Badezimmer komme oder zumindest in eines mit grüner Deko. Das habe ich mal bei einer Freundin gesehen und seitdem bin ich davon völlig begeistert. Grüne Handtücher sorgen direkt für einen erfrischenden Farbtupfer und lassen das Bad in Greenery erstrahlen. Dazu würde ich Zahnputzbecher in Bambusoptik wählen, da ich die Kombination aus Naturmaterialien und der Naturfarbe einfach klasse finde.

Das darf für ein Bad in der Trendfarbe natürlich noch nicht alles gewesen sein. Besser ist es, wenn Sie sich außerdem noch für einen grünen Badezimmerteppich entscheiden. In unserem Shop finden Sie zum Beispiel diesen schönen Qualitätsteppich von Ridder, der ganz nebenbei noch für wohlig warme Füße sorgt.

Sattes Greenery im Badezimmer mit erfrischender Wirkung

Greenery lässt Ihr Bad nicht nur erstrahlen, sondern sorgt auch für viel Frische.

Um meine geliebte Bambusoptik noch einmal mit aufzunehmen und direkt mit Greenery zu kombinieren, können Sie zusätzlich einen passenden grünen Wäschekorb mit dazu nehmen. Der ist sogar aus echtem Bambus gefertigt und fühlt sich toll an. Lieben Sie auch das leise Knistern von Bambuskörben?

Im Wohnzimmer hingegen würde ich keinesfalls auf ein Wandbild verzichten, das ein kräftiges grünes Tropenblatt zeigt, von dem ein Wassertropfen abperlt. Beim Betrachten fühle ich mich in den Regenwald versetzt und höre förmlich die Tukane krächzen und die Paradiesvögel glucksen. Doch perfekt wird diese Deko erst mit den richtigen Möbeln …

Möbel in beruhigendem Grün

Besonders angesagt sind momentan Ohrensessel – kein Wunder, schließlich sind sie bequem und man kann so richtig schön in ihnen versinken. Jetzt noch die Füße hochlegen – aach – und entspannen. Am besten geht das natürlich in einem beruhigenden Grün. Wenn Sie für etwas Abwechslung sorgen möchten, wählen Sie dafür ein Olivgrün aus – das lässt sich ideal mit Greenery kombinieren.

Wer es etwas cooler mag, legt sich einen Soundsessel zu. Der ist bequem gepolstert und eignet sich ideal zum Gamen. Zwei Lautsprecher auf Kopfhöhe sorgen für optimalen Klang und der Subwoofer auf der Rückseite liefert den nötigen Bass. Hier kommen Sie um das peppige Greenery aber nicht herum, denn Sie wollen das Autorennen ja mit voller Energie erleben und nicht dabei wegschlummern.

Greenery in Kombination mit natürlichen Erdtönen als echter Hingucker

Möbel in der Trendfarbe Greenery sorgen für die nötigen Farbtupfer in Ihrem Heim und sind gleichzeitig ein echter Hingucker.

Jede gute TV-Ecke benötigt natürlich auch ein DVD-Regal. Dieses kommt am besten in einem schlichten Design zur Geltung, das in einem frischen Gelbgrün gehalten ist. Dunklere Grüntöne eignen sich hier weniger, denn immer wenn es um Technik geht, zählen Frische und Wachheit. Greenery wirkt zwar auch beruhigend, aber diese Ruhe kommt eher von tief drinnen. Zum kurzzeitigen Entspannen hingegen sind dunklere Grüntöne besser geeignet, weshalb Sie diese eher für Ihre Polstermöbel verwenden sollten.

Dazu passt zum Beispiel perfekt ein Schlafsofa in Leinenoptik. Der Stoff wirkt natürlich, besteht aber aus abwaschbarem Polyester. Das macht ihn besonders pflegeleicht und familienfreundlich. Die Reinigung können Sie einfach mit warmer Seifenlauge, Trockenshampoo oder destilliertem Wasser vornehmen –eine chemische Reinigung ist nicht nötig!

Lesetipp der Redaktion: Wie Sie Ihren Polstermöbeln außerdem wieder ein sattes Grün verleihen können, erfahren Sie in diesem Artikel: Polster reinigen leicht gemacht.

Übrigens wirkt auch ein Tagungsraum einladender, wenn Sie ihn nicht nur in sterilem Weiß halten, sondern für ein paar grüne Farbakzente sorgen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Sitzgruppe aus grünen Bürostühlen? Diese peppen selbst triste Räume auf und sorgen für mehr Wachheit und Konzentration.