Reibungslos: Gmail und Co. auf dem Windows Phone nutzen

0

Smartphones mit Windows Phone von Microsoft sind flott, flexibel und elegant – doch das kümmert Google leider wenig. Der Internetriese bietet auf der Microsoft-Plattform nach wie vor keine passenden Apps für seine beliebtesten Dienste an. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Gmail, den Google-Kalender und die Kontakte dennoch unter Windows Phone nutzen können!

Nein, gute Freunde werden Microsoft und Google wohl nicht mehr – und das sehr zum Leidwesen der Nutzer. Der Dauerzwist zwischen den beiden Software-Giganten sorgt nach wie vor dafür, dass Microsofts aufstrebende Smartphone-Plattform Windows Phone faktisch komplett ohne Google-Anwendungen auskommen muss. Nun ist es nicht so, dass Google sich alleine auf das hauseigene Mobilsystem Android konzentriert. Denn für Apples iPhone und iPad sind so gut wie alle Google-Apps verfügbar. Im Windows Phone-Store hingegen findet sich lediglich die einfache Google-Suche. Nach Apps für den beliebten E-Mail-Dienst Gmail suchen Sie ebenso vergebens wie nach einer Windows Phone-Version des Google Kalenders.

Doch es gibt eine gute Nachricht für Fans von Windows Phone: Sie müssen nicht warten, bis Google von seiner sturen Blockadehaltung gegenüber dem Microsoft-System abweicht. Denn Windows Phone kann schon ab Werk mit den Google-Diensten kommunizieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Google-Konto unter Windows Phone einrichten können. Ein wichtiger Hinweis bevor wir loslegen: Wir gehen für die Anleitung davon aus, dass Ihr Smartphone mit dem derzeit aktuellen Windows Phone 8.1 ausgestattet ist. Um sicherzugehen, dass Ihr Handy auf dem neuesten Stand ist, öffnen Sie die Einstellungen. Folgen Sie hier im Menü „Handyupdate“ den Anweisungen, um es zu aktualisieren. Windows Phone 8.1 steht für nahezu alle Windows Phone-Modelle bereit und bietet eine Reihe von Verbesserungen, die sich auf die Einrichtung von E-Mail-Konten beziehen.

Googles Gmail für Windows nutzen 

Bei Android und iOS können Sie Googles Gmail – und damit den aktuell beliebtesten E-Mail-Service der Welt – ganz einfach per App nutzen. Unter Windows Phone fehlt eine solche App. Doch glücklicherweise bieten die Bordmittel von Windows Phone 8.1 alles, um Ihre Google-Mails auch auf dem Microsoft-Smartphone abzurufen.

Gmail und Co. auf dem Windows Phone nutzen

Die Einrichtung ist erfreulich unkompliziert: Öffnen Sie die Einstellungen und tippen Sie auf „E-Mail-Konten + andere“. Tippen Sie hier auf „Konten hinzufügen“ und wählen Sie aus der Liste den Eintrag „Google“. Windows Phone meldet nun, dass Sie zur Einrichtung auf die mobile Website von Google weitergeleitet werden. Hier loggen Sie sich mit Ihrem Google Mail-Benutzerkonto und Passwort ein. Bestätigen Sie anschließend den Hinweis von Google, dass Windows Phone auf die Daten Ihres Google-Kontos zugreifen darf. Sobald Sie dies erledigt haben, ist der Grundstein für die Google-Nutzung gelegt: Das Handy beginnt nun damit, Ihre aktuellen E-Mails herunterzuladen. Außerdem finden Sie in der App-Liste von Windows Phone ab sofort den neuen Eintrag „Google Mail“, über den Sie schnell auf Ihr Gmail-Postfach zugreifen können. Tipp: Sollten Sie mehrere Gmail-Konten verwenden, können Sie diese problemlos ebenfalls auf Ihrem Windows Phone einrichten.

Google Kalender, Kontakte und wichtige Einstellungen 

Um die Google-Erfahrung unter Windows Phone weiter zu verbessern, können Sie noch ein Feintuning vornehmen. Tippen Sie dazu in den E-Mail-Einstellungen auf das eben eingerichtete Google-Konto, um die Synchronisationseinstellungen zu öffnen. Wenn Sie Wert darauf legen, per Push-Benachrichtigung direkt über neue E-Mails informiert zu werden, sollten Sie die Einstellung „Neue E-Mails herunterladen“ von „Je nach Nutzung“ auf „Bei Eintreffen“ ändern. Beachten Sie, dass dies zulasten der Akkulaufzeit Ihres Smartphones gehen kann. Im gleichen Menü bietet Windows Phone die Möglichkeit, neben den Mails auch den Abgleich Ihrer Kontakte und des Google-Kalenders mit Windows Phone einzurichten. Markieren Sie dazu einfach die passenden Häkchen im Bereich „Zu synchronisierende Inhalte“. Ab sofort werden alle Kontakte, die Sie am PC in Ihrem Gmail-Konto anlegen und editieren, mit Ihrem Windows Phone abgeglichen, und umgekehrt. Unter „Kontakte und Kalender synchronisieren“ legen Sie fest, wie oft Windows Phone die Daten mit Google abgleichen soll. Wir empfehlen die stündliche Synchronisation mit ihrem Handy als Kompromiss zwischen Aktualität und Akkulaufzeit.

Gmail und Co. auf dem Windows Phone nutzen

Windows Phone 8.1 macht die Nutzung
von Google-Diensten einfacher als je zuvor.

Sobald Sie die Einstellungen übernommen haben, ist Ihr Windows Phone für die Google-Nutzung gerüstet. Das Microsoft-System hat aber noch einige Besonderheiten, auf die Sie achten sollten. So legt es Kontakte und Termine standardmäßig über das Outlook- oder Hotmail-Konto an, mit dem Sie sich bei der ersten Einrichtung angemeldet haben. Setzen Sie lieber komplett auf Google, können Sie in den Einstellungen der Kalender-App alle Kalender deaktivieren, die Sie nicht nutzen möchten. Das gilt übrigens auch für zusätzliche Google-Kalender, die Sie nicht auf Ihrem Smartphone benötigen. Die Kontakte-App hat eine ähnliche Funktion. Windows Phone bietet die Möglichkeit, neben den Kontakten aus Ihren Konten auch solche aus Netzwerken wie Twitter und Facebook oder anderen Mailkonten anzuzeigen. Welche das sind, können Sie ganz einfach festlegen: Öffnen Sie in der Kontakte-App die Einstellungen und tippen Sie auf „Kontaktliste filtern“. Hier deaktivieren Sie die Konten, die nicht in der Kontaktliste auftauchen sollen. Zusätzlich hilft die Option „Kontakte ohne Telefonnummern ausblenden“ dabei, mehr Übersicht in der Anrufliste zu schaffen. Schreiben Sie bestimmten Kontakten allerdings häufiger Mails, als Sie sie anrufen, sollten Sie die Option ausschalten. In diesem Fall gelangen Sie durch Antippen eines solchen Nur-E-Mail-Kontaktes schnell zu Ihrem eingerichteten Google Mail-Konto und können sofort mit dem Schreiben beginnen.

Sonderfall: Die 2-Faktor-Authentifizierung unter Windows Phone nutzen

Die bislang gezeigten Schritte funktionieren unter der Voraussetzung, dass Sie Ihr Gmail-Konto mit einem normalen Passwort abgesichert haben. Google bietet aber seit geraumer Zeit mit der so genannten 2-Faktor-Authentifizierung (auch „Bestätigung in zwei Schritten“) eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme an. Diese macht es Angreifern schwer, einen fremden Gmail-Account zu übernehmen. Wenn Sie die 2-Faktor-Authentifizierung für Ihr Gmail-Konto einrichten (mehr dazu finden Sie beim Google Support), wird bei jeder Anmeldung auf einem neuen Computer oder Smartphone neben Ihrem Google-Kennwort einmalig ein Sicherheitscode abgefragt. Dieser wird wahlweise per SMS oder E-Mail an eine von Ihnen bestimmte Nummer bzw. Adresse verschickt oder mit einer speziellen App generiert.

Normalerweise unterstützt Windows Phone 8.1 das Eingabefenster für den 2-Faktor-Code. Es kann jedoch vereinzelt vorkommen, dass die Einrichtung eines gesicherten Google-Kontos mit einer Fehlermeldung abbricht, obwohl das Passwort stimmt. Google hat für solche Fälle vorgesorgt. Unter der Adresse https://accounts.google.com können Sie sich bei Google anmelden und ein „anwendungsspezifisches Passwort“ erstellen. Dieses funktioniert nur auf einem Gerät und wird anstelle Ihres eigentlichen Kennworts eingegeben. Folgen Sie einfach dem Google-Assistenten, um ein anwendungsspezifisches Passwort zu erstellen. Mit diesem melden Sie sich anschließend auf Ihrem Windows Phone an und können alle Google-Features nutzen. Übrigens: Sie müssen sich das Spezialkennwort nicht merken. Sollte es einmal verloren gehen, können Sie jederzeit ein neues erstellen!

Lesetipp der RedaktionMicrosoft aktualisiert seine Lumia-Smartphone-Produktlinie, die ab sofort mit Windows 10 ausgeliefert wird. Das Lumia 550 ist dabei das Einsteigermodell und ersetzt das beliebte 540 – und beweist, dass ein gutes und leistungsstarkes Smartphone nicht teuer sein muss.