FritzBox-Reset: FritzBox 7490 zurücksetzen – so geht´s

0

Manchmal zickt die AVM FritzBox. In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, den Router zurückzusetzen und neu zu installieren. Keine Sorge: Das dauert nicht lange. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit wenigen Schritten einen FritzBox-Reset durchführen.



Verklemmte Firmware, falsche Einstellung, WLAN-Passwort vergessen: Es gibt eine Reihe von Router-Problemen, die es nötig machen, das Gerät zurückzusetzen. Als Technik-Autor spiele ich zum Beispiel viel an den Einstellungen der FritzBox herum. Und dabei kann es schon einmal passieren, dass ich ein WLAN-Passwort vergesse oder der Router nicht mehr ordentlich funktioniert. Statt umständlich nach dem Fehler zu suchen, gehe ich lieber zurück auf die Werkseinstellungen – und richte die FritzBox dann von Grund auf neu ein. Das ist erstaunlich einfach, wenn man weiß, wie es geht.

Lesetipp: Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre neue Fritzbox einrichten.

Welche FritzBox haben Sie?

Zunächst sollten Sie kurz prüfen, welches Router-Modell Sie besitzen. AVMs Top-Modell, die FritzBox 7490, dürfte in vielen Haushalten zu finden sein. Sie ist leicht an ihrem typischen Design, dem roten Gehäuse und der großen Aufschrift „FritzBox“, zu erkennen. Manche Provider – etwa 1&1 – stellen modifizierte Versionen zur Verfügung. Die sind dann blau oder schwarz, aber abgesehen von der Software baugleich. So oder so funktioniert die folgende Anleitung natürlich nicht nur mit der FritzBox 7490, an der ich den FritzBox-Reset zeigen will, sondern auch mit allen anderen FritzBox-Modellen.

FritzBox 7490 Reset

Von der Stiftung Warentest (08/2014) erhielt die FritzBox 7490 in vier von fünf Kategorien die Note „sehr gut“. Sie „überzeugt mit einer sehr schnellen Datenübertragung, ist sicher und sehr vielseitig einsetzbar,“ urteilten die Tester.

Lesetipp der Redaktion: Die FritzBox 7490 sorgt für Highspeed in Ihrem Heimnetz – ob am ADSL- oder VDSL-Anschluss. FritzBox 7490: Wir haben das Router-Topmodell von AVM für Sie getestet.



FritzBox: Wann ist ein Reset nötig – und wann nicht?

Wenn ich an meiner FritzBox herumbastele, sperre ich mich häufig selber aus. Dabei gibt es drei Varianten, die wirklich schlimm sind: Entweder, ich vergesse das WLAN-Passwort und komme nicht mehr per kabelloser Verbindung auf den Router. Oder ich richte einen WLAN-Standard ein, den keines meiner Endgeräte unterstützt. Im letzten Fall vergesse ich schlicht das Zugangspasswort zum Router. Natürlich verklemmt sich manchmal auch etwas oder ich finde einfach den Fehler nicht – auch in solchen Fällen ist ein FritzBox-Reset sinnvoll.

FritzBox WLAN-Taste

Manchmal reicht es, das WLAN einfach wieder zu aktivieren. Dabei hilft die WLAN-Taste.

Nicht zwingend nötig ist er hingegen, wenn nur das WLAN nicht funktioniert. Eventuell reicht es, den „WLAN“-Knopf auf dem FritzBox-Gehäuse zu drücken und das WLAN wieder zu aktivieren. Alle FritzBoxen erlauben auch den Anschluss eines PCs per Ethernet-Kabel. Normalerweise können Sie anschließend wieder auf den FritzBox-Login zugreifen und auch das WLAN-Passwort wieder problemlos ändern.

FritzBox Ethernet Kabel

Wenn nichts mehr geht, sollten Sie zunächst versuchen, den Router per Kabel mit dem PC zu verbinden.

Selbst wenn die FritzBox nicht mehr reagiert, ist zunächst kein Reset nötig. Trennen Sie sie für ein paar Minuten vom Strom, stecken Sie anschließend den Stecker wieder ein und schauen Sie, ob die FritzBox wieder reibungslos funktioniert.

Lesetipp der Redaktion: Fernzugriff: So greifen Sie mit MyFritz unterwegs auf Ihre FritzBox zu.

FritzBox-Reset – so geht´s (via Telefon)

Wenn das alles nicht klappt oder gar nichts mehr geht, hilft nur eines: Sie müssen die FritzBox zurücksetzen. Ältere Varianten des Routers hatten noch einen Reset-Knopf, den Sie einfach mit einem Kugelschreiber so lange drücken konnten, bis die LEDs am Router reagierten.

Mit der FritzBox 7490 und anderen aktuellen Modellen ist das leider nicht mehr möglich. Der Hardware-Reset ist nur per Telefon möglich:

  1. Schließen Sie ein Telefon, das das Tonwahlverfahren unterstützt, am Router an.
  2. Warten Sie, bis die FritzBox hochgefahren ist.
  3. Heben Sie den Hörer des Telefons ab und geben Sie folgende Tastenfolge ein: #991*15901590*.
  4. Nach dem letzten Sternchen ertönt ein Signal. Sie können den Hörer jetzt wieder auflegen.
  5. Der Reset ist durchgeführt, die FritzBox startet neu.
  6. Die FritzBox wird jetzt auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und ist anschließend per WLAN als „FritzBox 7490“ sichtbar. Die aufgedruckten Zugangsdaten auf der Unterseite helfen beim Einrichten.
FritzBox Reset Zugangsdaten

Nach dem Reset gelten wieder die Zugangsdaten, die unten auf der FritzBox aufgedruckt sind.



 

FritzBox-Reset – so geht´s (via Software)

Deutlich einfacher ist es, die FritzBox per Software auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Das funktioniert aber nur, wenn die FritzBox nicht völlig blockiert oder gar defekt ist.

FritzBox Reset Werkseinstellungen

FritzBox-Reset: Unsere Kurzanleitung zeigt, wie Sie Ihre FritzBox 7490 in wenigen Schritten wieder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen können.

Die Vorgehensweise ist deutlich simpler als der Hardware-Reset.

  1. Loggen Sie sich in der FritzBox-Oberfläche unter https://fritz.box auf dem Router ein. Achtung: Manchmal, etwa wenn Sie mehrere FritzBoxen in Betrieb haben, hat der Router eine eigene IP-Adresse, die Sie aufrufen müssen.
  2. Unter „System“ finden Sie die Option „Sicherung“, wo sich kurioserweise auch der Reiter „Werkseinstellungen“ verbirgt.
  3. Zwar können Sie im Reiter „Sichern“ auch ein Backup der Einstellungen vornehmen – das ist aber nicht zu empfehlen. Das Problem ist ja, dass irgendetwas nicht richtig funktioniert und Sie den Fehler nicht finden. Sonst müssten Sie die Box schließlich nicht zurücksetzen.
  4. Klicken Sie im Reiter „Werkseinstellungen“ auf „Werkseinstellungen laden“.
  5. Bestätigen Sie die Wiederherstellung mit „OK“.
  6. Die FritzBox setzt sich jetzt auf Werkseinstellungen zurück und ist anschließend wieder als WLAN namens „FritzBox 7490“ erreichbar.
  7. Anschließend können Sie sie mit Hilfe der unter dem Router angebrachten Standard-Zugangsdaten wieder neu einrichten.
fritzbox reset werkseinstellungen software

Die Wiederherstellung der Werkseinstellungen ist per FritzBox-Oberfläche ein Kinderspiel.

Lesetipp der Redaktion: Nicht immer Funktioniert https://fritz.box. Wie Sie dennoch die FritzBox Benutzeroberfläche aufrufen können, zeigen wir Ihnen in dieser Anleitung.

Wichtig: Sichern Sie vorher alle Daten

Grundsätzlich gilt bei der FritzBox natürlich das Gleiche, das bei allen Computersystemen gilt: Ein zeitiges Backup schützt vor Datenverlust. Wenn Sie die FritzBox zurücksetzen müssen oder zum Beispiel ein Austauschgerät aufgrund eines Defekts erhalten, erleichtert eine Sicherung das Aufsetzen des neuen Geräts.

FritzBox Reset Daten sichern

Sie können die Einstellungen sichern, um sie nach dem Reset zurücklesen zu können.

Von daher sollten Sie regelmäßig folgende Sicherungsschritte durchführen:

  1. Öffnen Sie die FritzBox-Oberfläche und wählen Sie unter „System“ die Option „Sicherung“.
  2. Im Tab „Sichern“ können Sie die Einstellungen sichern, indem Sie ein Passwort eingeben und auf „Sichern“ klicken.
  3. Die FritzBox-Einstellungen werden heruntergeladen, der Dateiname endet auf „.export“.
  4. Falls Sie die FritzBox zurückgesetzt haben oder ein neues Gerät erhalten, können Sie die Sicherung auf die gleiche Weise zurücklesen. Klicken Sie unter „Sicherung“ auf den Reiter „Wiederherstellen“. Wählen Sie hier mit „Datei auswählen“ die Export-Datei. Geben Sie außerdem das Passwort an.
  5. Ein Klick auf „Wiederherstellen“ setzt die FritzBox so auf, wie sie zuvor war.



Fazit: Einfach und effektiv auf Werkseinstellungen

Natürlich gibt es noch eine Reihe anderer Szenarien, in denen die FritzBox zurückgesetzt werden muss. Etwa, wenn Sie sie an einem anderen Internetanschluss einsetzen möchten oder der Router weiterverkauft werden soll. Auch für den Fall, dass Sie eine neue FritzBox kaufen und die alte für spätere Verwendung einlagern, empfiehlt es sich, das Gerät vorher auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Am häufigsten dürfte ein Reset aber nötig sein, wenn Sie wie ich zu diesen Bastelfritzen gehören, die auch noch das letzte Quäntchen an Performance aus dem WLAN herausholen wollen. Sie optimieren ständig Ihre FritzBox? Auch dann empfiehlt es sich, den Router bei Problemen zurückzusetzen. Eine aktuelle Sicherungsdatei schützt zudem vor bösen Überraschungen.

Lesetipp der Redaktion: Die FritzBox 7590 ist das aktuelle Flaggschiff im Router-Portfolio von AVM. Wie sich die FritzBox 7590 im Test schlägt, lesen Sie hier.