DualShock 4: So hält der Akku länger durch

0

Zocken mit der PlayStation 4 ist ein Traum – solange der Akku des DualShock-4-Controllers mitmacht! Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Akkulaufzeit des PS4-Controllers verlängern.

Moderne Konsolen sind toll: Entspannt auf dem Sofa sitzen und auf dem großen Wohnzimmer-TV die neuesten Blockbuster-Spiele zocken gehört zu den entspannenden Erlebnissen des Alltags. Bis sie erscheint. Diese stilisierte leere Batterie auf dem Fernseher, die symbolisiert, dass dem PlayStation-4-Controller der Saft ausgeht. Also: Spiel pausieren, DualShock 4 an die Konsole stöpseln, Schluss mit Entspannung, Schluss mit „Gaming bequem“. Nein, so gut die PlayStation 4 auch gelungen ist, die Akkulaufzeit des DualShock-4-Controllers ist nicht Sonys Glanzleistung. Je nach Situation gibt der Controller schon nach weniger als vier Stunden den Geist auf – spätestens nach zwei Gaming-Sessions ist also Schluss. Doch es gibt Möglichkeiten, die Akkulaufzeit des DualShock 4 zu verbessern!

DualShock 4

DualShock 4: Ein Beschleunigungsmesser und ein eingebautes Gyroskop messen die Bewegungen des DualShock-4-Wireless-Controllers und sorgen für ein rundum packendes Vergnügen.

DualShock 4: Licht aus – zumindest fast

Der DualShock-4-Controller leuchtet permanent – warum, weiß wohl nur Sony. Die Lichtleiste auf der Rückseite des Controllers verursacht nicht nur nervige Reflexionen auf dem Fernseher (ein echter Atmosphäre-Killer in Horror-Games wie „Alien Isolation“…), sie saugt außerdem den Akku leer. Leider hat Sony auch in der aktuellen PS4-Firmware 3.15 noch keine Option integriert, das Licht auf dem DS4-Controller dauerhaft auszuschalten. Doch Sie können die Lichtstärke – und damit den Energiebedarf – herunterschrauben. Wechseln Sie dazu in den Einstellungen der PlayStation 4 in das Menü „Geräte – Controller“ und stellen Sie die Option „Helligkeit der DualShock-4-Leuchtleiste“ auf „Schwach (höchste Dimmstufe)“. Schon dieser Schritt kann die Akkulaufzeit des DS4-Controllers deutlich verlängern.

DualShock 4: Weniger ist mehr

Der DualShock-4-Controller liegt nicht nur hervorragend in der Hand, er bietet auch viele Funktionen, die die Gaming-Atmosphäre verbessern. Ein Beispiel dafür ist der integrierte Lautsprecher, den viele Spiele für kleine Soundeffekte nutzen. Auch die beiden Vibrationsmotoren des DS4 sorgen für ein Mittendrin-Gefühl – das allerdings zulasten des Akkus geht. Wer auf die Immersion verzichten kann, holt durch Abschalten der Features mehr Laufzeit für den DualShock 4 heraus. Den Lautsprecher des PS4-Controllers schalten Sie ab, indem Sie die PlayStation-Taste gedrückt halten und im aufklappenden Schnellmenü zu „Geräte anpassen – Lautstärkeregelung“ navigieren. Hier reduzieren Sie die Lautstärke des DS4-Lautsprechers oder schalten ihn komplett aus. Die Vibration des PlayStation-4-Controllers deaktivieren Sie über die PS4-Einstellungen, indem Sie bei „Geräte – Controller“ das Häkchen bei „Vibrieren aktivieren“ abschalten.

PS4 DualShock

DualShock 4: Der Controller wird durch Anstecken an das PS4-System aufgeladen (auch wenn es sich im Bereitschaftsmodus befindet) oder über ein beliebiges Ladegerät mit USB-Anschluss.

DualShock 4: Konsole an, Controller aus

Die PlayStation 4 ist nicht nur eine tolle Spielkonsole, sondern taugt auch als Blu-ray- und DVD-Player sowie als Streaming-Lösung . Bei der Filmwiedergabe muss der Controller natürlich nicht eingeschaltet sein. Das gleiche gilt, wenn ein Anruf die Gaming-Sitzung unterbricht oder die Natur ruft. Schalten Sie die DS4-Controller in solchen Fällen einfach aus, indem Sie die PS-Taste für 10 Sekunden gedrückt halten. Übrigens: Dank der CEC-Unterstützung der PlayStation 4 kann die TV-Fernbedienung in vielen Fällen die Videosteuerung übernehmen. Keine Lust, den Controller manuell auszuschalten? Dann überlassen Sie es der PS4! Navigieren Sie in den Systemeinstellungen zum Menü „Energiespar-Einstellungen“ und stellen Sie die Option „Zeit bis zum Ausschalten der Controller“ auf den niedrigsten Wert. Der DualShock-4-Controller wird künftig nach zehn Minuten ausgeschaltet, was den Akku schont.

DualShock 4: Alternative Energiequellen nutzen

Nein, Sie können den DualShock-4-Controller nicht per Windrad aufladen. Doch es ist problemlos möglich, ein nahezu beliebiges Smartphone-Ladegerät per microSD-Ladekabel mit dem PS4-Gamepad zu verbinden und so für neue Energie zu sorgen. Dadurch müssen Sie bei Akkuknappheit nicht mehr an die PS4 heranrücken (eine couchnahe Steckdose vorausgesetzt) und können den Controller auch dann aufladen, wenn die PlayStation 4 komplett ausgeschaltet ist.

Eine weitere Alternative aus der Smartphone-Welt für eine längere Akkulaufzeit des DualShock 4 sind externe Akkus, besser bekannt als Powerbanks. Die mobilen Akkupacks stören beim Spielen kaum und können die Laufzeit des PS4-Controllers deutlich verlängern. Günstige Powerbanks mit Kapazitäten von 1.500 bis 3.000 Milliamperestunden gibt es bereits ab 10 Euro zu kaufen. In der Praxis können Sie damit das Gaming-Vergnügen an der PS4 um mehrere Stunden verlängern. Natürlich gibt es auch speziell auf die PS4 zugeschnittenes Zubehör für mehr DualShock-Durchhaltevermögen. Besonders empfehlenswert ist unserer Meinung nach die rund 45 Euro teure Dual-Ladestation von Venom. Das offiziell durch Sony lizensierte Extra-Pack lädt nicht nur zwei eingesetzte DS4-Controller gleichzeitig auf, sondern bietet über die mitgelieferten Akku-Packs, die direkt auf die Controller gepackt werden, auch eine deutlich längere Laufzeit. Im Idealfall hält der DualShock 4 mit aufgestecktem Akku-Pack bis zu 18 Stunden durch – das dürfte auch dem ausdauerndsten Marathon-Gamer genügen.

Und wer keine Lust auf externe Ladegeräte hat, kann einfach in ein längeres USB-Kabel investieren und wie in PlayStation-1-Zeiten verkabelt zocken. Ein fünf Meter Micro-USB-Kabel sollte in den meisten Wohnzimmern ausreichen, um Controller und PS4 zu verbinden. Kostenpunkt: circa 7 Euro.

DualShock Controller

DualShock 4: Mit den detailgetreuen Soundeffekten direkt aus dem Controller erwachen Spiele zum Leben. Selbst leiseste Geräusche sind zu hören.

Akku-Nachbrenner für den DualShock-4-Controller

Sie sehen: Mit den richtigen Einstellungen und dem passenden Zubehör lässt sich der kabellose Spielspaß an der PlayStation 4 deutlich verlängern und die Akkulaufzeit des DualShock-4-Controllers voll ausreizen. Dem echten Gaming-Aficionado mag das vielleicht immer noch nicht reichen. Wenn Sie sich zu dieser Gruppe zählen, können Sie auch zum Werkzeug greifen und den internen Akku des DualShock-4-Controllers gegen ein leistungsfähigeres Modell austauschen. In einer sehr guten deutschen Videoanleitung (Link) zeigt PixelConnectTV Schritt für Schritt, wie Sie den mit 1.000 mAh leistungsschwachen Akku des PS4-Controllers gegen ein Modell mit doppelter Kapazität austauschen – das kostet zwar den Garantieanspruch, verlängert aber das Gaming-Erlebnis mit der PS4 ganz erheblich!