Cortana abschalten: So deaktivieren Sie den Windows-Assistenten

0

Nervt Sie die Sprachsteuerung unter Windows 10? Saugt Cortana am Akku Ihres Windows10-Notebooks? Dann schalten Sie den Sprachassistenten doch einfach ab. Unsere Anleitung zeigt, wie Sie Cortana ausblenden, abschalten, einschränken, blockieren oder deaktivieren können.

Auf dem Desktop oder Notebook hat mich Cortana von Microsoft nie so richtig überzeugt. Klar ist es eine tolle Sache, den Rechner mal eben nach dem neuesten Wetterbericht fragen zu können oder einen Termin per Spracheingabe einzutragen. Aber da mein Smartphone eigentlich immer auf dem Schreibtisch liegt, greife ich ganz automatisch dazu, wenn ich etwas per Sprache eingeben will. Auf dem Windows-PC verbraucht der intelligente Assistent dagegen ganz ordentlich Ressourcen. Und nicht jedem behagt die Vorstellung, dass da permanent jemand zuhört. Es gibt zum Glück verschiedene Wege, um Cortana im Zaum zu halten.

Cortana deaktivieren

Nutzen Sie Cortana unter Windows 10 nicht? Dann können Sie den Sprachassistenten ganz einfach deaktivieren. Wie das funktioniert und was Sie dabei beachten müssen, verraten wir in diesem Artikel.

So geht´s: Cortana ausblenden

Wer sich nur am Anblick von Cortana stört, kann die Suchfunktion aus der Taskleiste verbannen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einer beliebigen Stelle der Leiste. Im Kontextmenü rufen Sie dann den Befehl „Ausblenden“ aus der Gruppe „Cortana“ auf.

Cortana ausblenden

Sie können Cortana einfach ausblenden. Dieser Schritt hat jedoch eher kosmetischen Charakter. Er sorgt dafür, dass das Sucheingabefeld nicht mehr in der Taskleiste erscheint.

So geht´s: Cortana einschränken

Wenn Sie Cortana weiterhin auf Ihrem Rechner nutzen wollen, muss der Sprachassistent aktiviert bleiben. Sie können aber in den Einstellungen definieren, ob die Software Mikrofoneingaben akzeptieren soll und auf welche Dienste der Assistent Zugriff behalten darf.

  1. Um die Optionen von Cortana zu erreichen, klicken Sie im Suchfeld auf das Cortana-Symbol. Auf der linken Seite werden jetzt einige Symbole eingeblendet.
  2. Mit einem Klick auf das Zahnrad rufen Sie die Optionen für die Mikrofonsteuerung auf. Mit „Aus“ deaktivieren Sie etwa die Reaktion auf den Zuruf „Hey Cortana“ oder auch den Zugriff auf Daten, während das System in Bereitschaft ist.
Cortana einschränken

Schränken Sie Cortana ein. Der Sprachassistent bleibt bei diesem Schritt grundsätzlich aktiv. Bestimmte Zugriffe lassen sich jedoch ausschließen oder eingrenzen.

Außerdem hat Microsoft hier den Link untergebracht, um alle bereits gesammelten Informationen über Sie direkt in der Cloud wieder zu löschen. Mit einem Klick auf das „Notizbuch“, das Symbol ist unterhalb des Hauses angeordnet, werden Details zu verschiedenen Diensten gesteuert, zum Beispiel Vorlieben.

So geht´s: Cortana abschalten (Windows 10 Home)

Microsoft möchte, dass der Anwender den Dienst nutzt. Deswegen ist es auch nicht möglich, Cortana direkt über die Benutzeroberfläche oder die Systemeinstellungen zu deaktivieren. Wer also den Assistenten abschalten will, muss tiefer in das System einsteigen.

Windows 10 Home Cortana abschalten

Die Wege sind je nach Windows-Version unterschiedlich. Wer nicht weiß, ob er Windows 10 Home oder Pro verwendet, ermittelt die Version ganz einfach mit der Tastenkombination Win+Pause.

Unter Windows 10 Home muss ein Eintrag in der Registrierungsdatenbank gesetzt werden. Leider gibt es auch hier zwei Varianten:

  1. Suchen Sie zuerst das Programm „regedit“ und führen Sie es aus.
  2. In der Datenbank navigieren Sie über die linke Navigation im Baum bis zur Stelle: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search.
  3. Gibt es diesen Eintrag nicht, dann ist Windows bereits aktualisiert. Die zweite Variante erkläre ich gleich.
  4. Machen Sie nun einen Rechtsklick auf „Windows Search“ ,danach auf „Neu“ und zuletzt auf „DWORD-Wert (32-Bit)“. Dieser wird mit „Allow Cortana“ bezeichnet.
  5. Ist der Eintrag angelegt, dann einfach auf den neuen Eintrag doppelt klicken und den Wert auf 0 setzen.

Fehlt der Eintrag in der Registry, dann funktioniert das Abschalten in der Home-Version von Windows so:

  1. Im Baum der Einträge navigieren Sie bis zu: „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\PolicyManager\current\device\Experience“. Hier gibt es den Eintrag „AllowCortana„.
    AllowCortana: Dieser Screenshot zeigt, wie Sie Cortana unter Windows 10 Home deaktivieren.

    AllowCortana: Dieser Screenshot zeigt, wie Sie Cortana unter Windows 10 Home deaktivieren.

  2. Zuletzt klicken Sie diesen doppelt an und setzen den Wert auf 0.
    Cortana deaktivieren Windows 10 DWORD-Wert (32-Bit)

    Geben Sie den Wert 0 ein und klicken Sie auf „OK“. Anschließend müssen Sie den PC neu starten.

So geht´s: Cortana deaktivieren (Windows 10 Pro)

In Windows 10 Pro führt das Abschalten nicht über den Registrierungseditor, sondern über die Gruppenrichtlinien:

  1. Rufen Sie das Tastenkürzel Windows+R auf.
  2. Tragen Sie in die Maske „gpedit.msc“ ein.
  3. Suchen Sie in der linken Navigation nach „Lokaler Computer /Computerkonfiguration/Administrative Vorlagen/Windows-Komponenten/ Suche“.
  4. In der rechten Hälfte des Fensters klicken Sie dann „Cortana zulassen“ doppelt an und setzen den Wert auf „deaktiviert“.
  5. Schließlich klicken Sie „Der Suche und Cortana die Nutzung der Positionsdaten erlauben“ doppelt an und setzen diesen Wert ebenfalls auf „deaktiviert“.
  6. Nach einem Neustart des Systems wird Cortana dann nicht mehr ausgeführt.

pb_girodirekt_300x250

So geht´s: Cortana blockieren

Der eigene Rechner ist mit dem Erscheinen der digitalen Assistenten nicht plötzlich intelligent geworden. Was Cortana so mitzuteilen hat, verdankt der Assistent der Rechenpower aus der Cloud. Damit der Dienst den Weg zum nächsten Restaurant findet, muss er Informationen zum aktuellen Standort an einen Server bei Microsoft übertragen. Mit der Firewall in Windows können Sie die Kommunikation von Cortana unterbinden.

  1. Suchen Sie nach der App „cmd.exe“.
  2. Klicken Sie in der Trefferliste von Windows danach mit der rechten Maustaste auf den Eintrag und wählen Sie aus dem Kontextmenü „Als Administrator ausführen“. Bestätigen Sie die Nachfrage.
  3. In das Fenster kopieren Sie diesen Befehl:
    netsh advfirewall firewall add rule name=“Block Cortana Outbound Traffic“ dir=out action=blockprogram=“%windir%\systemapps\Microsoft.Windows.Cortana_cw5n1h2txyewy\SearchUI.exe“enable=yes profile=any
  4. Bestätigen Sie mit der Eingabetaste.

Damit haben Sie die ausgehende Kommunikation des Suchdienstes unterbunden. Angelegt wird dabei eine neue Filterregel mit dem Namen „Block Cortana Outbound Traffic“. Wenn Sie die Regel später wieder loswerden wollen, nutzen Sie: netsh advfirewall firewall delete rule name=“Block Cortana Outbound Traffic“.

Cortana: Von der kompletten Deinstallation raten wir ab

Da es sich bei Cortana um ein Computerprogramm wie jedes andere handelt, wäre es natürlich auch möglich, den Assistenten vom System dauerhaft zu löschen.

Cortana deinstallieren

Deinstallation: Der Sprachassistent ist tief in Windows 10 (hier auf dem Ideapad MIIX 700 von Lenovo) integriert. Durch das komplette Entfernen von Cortana kann es daher zu Problemen mit dem Startmenü und anderen mit Cortana zusammenhängenden Programmen kommen.

Das ist allerdings nicht empfehlenswert, denn inzwischen sind Windows und Cortana so eng miteinander verwoben, dass Probleme mit der Stabilität des Systems vorprogrammiert sind.