Ruhe bitte! Zwei Leise-Mäuse im Praxistest

0

Schluss mit dem Lärm bei der PC-Arbeit: Die Logitech M330 Silent Plus und die Logitech M220 Silent wollen mit besonders leisen Maustasten für Ruhe auf dem Schreibtisch sorgen. Das Allyouneed Magazin testet, wie gut das im Alltag gelingt und was die stillen Nager sonst noch so können.

Klick. Klickklick. Klick. Klickklickklickklick. Es ist der Soundtrack einer jeden Büroumgebung: Mausklicks, die von morgens bis abends durch das Office hallen. Während manche Menschen die nervigen Mausgeräusche komplett ausblenden können, sägen sie anderen konsequent am Nervenkostüm. Genau hier setzt Logitech mit seinen neuen Mäusen an. Die Logitech M220 Silent und die Logitech M330 Silent Plus reduzieren den bei der Mausbedienung verursachten Lärmpegel laut Hersteller um bis zu 90 Prozent. Dazu arbeiten sie kabellos und sind dank gummierter Griffflächen in der Handhabung sehr komfortabel. Stellt sich die Frage: Können die Leise-Mäuse im Arbeitsalltag überzeugen? Ich mache den Test.

Computermaus: Kabelloser Minimalismus statt Button-Overkill

Schon vor dem ersten Klick wird klar: Logitech setzt bei seinen neuen Mäusen auf Minimalismus. Beide Nager bieten neben den zwei Standardtasten lediglich ein Mausrad, das gleichzeitig als dritte Maustaste agiert. Zusätzliche Daumentasten? Fehlanzeige. Als jemand, der die Flexibilität der Logitech MX Master gewohnt ist, muss ich mich hier umgewöhnen.

Nichts zu meckern gibt es bei Verarbeitung und Design: Vor allem die Logitech M330 Silent Plus fügt sich angenehm in die Hand. Dafür sorgen die ergonomische Form und eine gummierte Ablage für den Daumen – zumindest für Rechtshänder.

Computermaus kaufen

Die Logitech M330 Silent Plus bietet laut Herstellerangaben eine Batterielebensdauer von 24 Monaten. Mit ausgeprägten Konturen und gummierten Griffflächen ist die Leise-Maus in der Handhabung sehr komfortabel.

Die Logitech M220 Silent ist ein gutes Stück kleiner und erinnert an die Logitech MX Anywhere. Wie die hausinterne Alternative lässt sie sich ohne Umgewöhnung von Linkshändern nutzen. Ermüdungserscheinungen nach längerer Nutzung bleiben bei mir bei beiden Mäusen aus. Haptisch bevorzuge ich die M330 Silent Plus, da diese besser in große Hände passt.

Ob Links- oder Rechtshänder, die Logitech M220 schmiegt sich natürlich in jede Hand. Der Leiseklicker von Logitech ist mit einer Batterielebensdauer von 18 Monaten ein treuer Begleiter.

Ob Links- oder Rechtshänder, die Logitech M220 schmiegt sich natürlich in jede Hand. Der Leiseklicker von Logitech ist mit einer Batterielebensdauer von 18 Monaten ein treuer Begleiter.

Lesetipp der Redaktion: Der Akku der Logitech MX Anywhere 2 hält bis zu zwei Monate durch und schon nach einer Ladezeit von nur einer Minute über USB-Kabel kann das Gerät für weitere zwei Stunden genutzt werden. Wir haben die Logitech MX Anywhere 2 ausführlich in der Praxis getestet.

M330 Silent Plus und M220 Silent im Test

Ob PC oder Mac: Beide Silent-Mäuse sind in Sekunden einsatzbereit. Stecken Sie den mitgelieferten Nano-Empfänger in einen freien USB-Port, und entfernen Sie den Klebestreifen auf der AA-Batterie, schon funktionieren die Mäuse. Die Installation einer Software ist nicht nötig. Apropos Batterie: Logitech gibt die Laufzeit der M330 Silent Plus mit stolzen 24 Monaten an. Die M220 Silent soll immerhin 18 Monate mit einer einzelnen Batterie auskommen. Wer nicht gerne Akkus auflädt, findet hier also zwei interessante und leistungsstarke Alternativen.

Logitech sagt störenden Klickgeräusche den Kampf an: Mit M330 Silent Plus und M220 Silent (hier im Bild) lässt sich leise arbeiten, ohne dabei Kompromisse einzugehen.

Logitech sagt störenden Klickgeräusche den Kampf an: Mit M330 Silent Plus und M220 Silent (hier im Bild) lässt sich leise arbeiten, ohne dabei Kompromisse einzugehen.

Sowohl die Logitech M220 Silent als auch die Logitech M330 Silent Plus funktionieren nicht nur auf Mauspads oder Holztischen, sondern liefern in meinen Tests auch auf dem Sofa, einen Pizzakarton und einem Glastisch eine gute Performance. Zudem funktioniert der Empfänger über Distanzen von bis zu zehn Metern – sie eignen sich also auch für den Wohnzimmer-PC.

Dennoch finde ich es schade, dass Logitech nicht den flexiblen Unifying-Empfänger mitliefert. Dieser erlaubt die Verbindung weiterer Logitech-Tastaturen. Wer die Mäuse an Laptops mit knappen USB-Anschlüssen betreiben will, wird zudem die Bluetooth-Option vermissen – hier bieten Alternativen wie die Logitech M720 Triathlon mehr.

Lesetipp der Redaktion: Die Logitech M720 Triathlon wechselt nahtlos zwischen drei Endgeräten und erleichtert das Arbeiten mit Dokumenten und Webseiten durch superschnelles Scrollen. Logitech M720 Triathlon: Das Allyouneed Magazin hat die Bluetooth- und Unifying-Maus getestet.

Trotz dieser Kritikpunkte gestaltet sich die Nutzung der beiden Silent-Mäuse im Alltag problemlos. Ob Logitech M330 Silent Plus oder Logitech M220 Silent: Alle Bewegungen und Klicks kommen ohne Kabel reibungslos und zuverlässig am PC an.

Endlich Ruhe im Büro

Als gut funktionierende Mäuse ohne Schnickschnack punkten die Logitech-Neulinge. Doch gelingt auch ihre Hauptmission, namentlich die Reduktion von Mausgeräuschen?

Flüsterleise! Die M330 Silent Plus (hier im Bild) und die M220 Silent bieten das gewohnte Klickgefühl, punkten im Vergleich zur Standard-Maus von Logitech aber mit einer 90-prozentigen Geräuschreduktion.

Flüsterleise! Die M330 Silent Plus (hier im Bild) und die M220 Silent bieten das gewohnte Klickgefühl, punkten im Vergleich zur Standard-Maus von Logitech aber mit einer 90-prozentigen Geräuschreduktion.

Um es kurz zu machen: Ja. Ob Links-, Rechts- oder Mittelklick: Die Tastengeräusche der neuen Silent-Nager sind tatsächlich deutlich in ihrer Lautstärke reduziert. Logitech hat seinen Nagern einen erstaunlich effizienten Schalldämpfer verpasst: Statt des markanten Klicks geben die M220 Silent und die M330 Silent Plus kaum vernehmbare Geräusche von sich. Nur mit spitzen Ohren und ohne Umgebungsgeräusche sind diese zu hören. Auch die gerasterten Mausräder der Testkandidaten laufen flüsterleise.

„Wir leben in einer sozialen Welt: Ob Sie in einem Großraumbüro arbeiten oder zu Hause am Schreibtisch sitzen, oftmals ist Stille notwendig, um sich voll und ganz konzentrieren zu können“, so Anatoliy Polyanker, Global Portfolio und Brand Director bei Logitech. „Aus diesem Grund haben wir die leisen Mäuse M330 Silent Plus und M220 Silent entwickelt. Unser Expertenteam hat sich intensiv mit den Geräuschquellen in Computermäusen befasst und konnte so die wahrnehmbaren Geräusche reduzieren, ohne Abstriche bei Qualität und Handhabung machen zu müssen.“

Erfreulich: Trotz reduzierter Geräuschkulisse bieten die Tasten der beiden Mäuse einen ordentlichen Druckpunkt. Tatsächlich muss ich mich beim Wechsel von meiner Logitech MX Master auf die Silent-Mäuse nicht umgewöhnen. Die Logitech-Ingenieure haben hier sehr gute Arbeit geleistet.

Mein Fazit zu den leisen Computermäusen

Die Logitech M330 Silent Plus und die Logitech M220 Silent sind perfekte Arbeitstiere. Sie funktionieren zuverlässig, verzichten auf Gimmicks und halten ihr Versprechen, für Ruhe auf dem Schreibtisch zu sorgen.

Beide Leise-Mäuse sind mit Windows, Mac , Chrome OS oder Linux - basierten Systemen kompatibel.

Beide Leise-Mäuse sind mit Windows, Mac, Chrome OS oder Linux- basierten Systemen kompatibel.

In meinem Home-Office stören mich Mausgeräusche selten. Doch ich kann mich noch gut daran erinnern, wie sehr der Lärmpegel in der Redaktion eines großen Computer-Fachmagazins damals an meinem Gemüt gekratzt hat. Genau hier sehe ich die Stärken der Silent-Mäuse: In Großraumbüros oder auch bei der Recherchearbeit in einer Bibliothek dürften sich Nutzer der Logitech M220 Silent oder Logitech M330 Silent Plus eine Menge Freunde machen. Die Mäuse verrichten zuverlässig und ausdauernd ihren Dienst und sind dabei im wahrsten Wortsinne echte Leiseklicker. Persönlich wünsche ich mir eine aufgebohrte Version mit mehr Tasten und Multi-Geräte-Nutzung – allerdings bin ich ein Techie durch und durch.

Zertifizierte Stille: Die M330 Silent Plus (hier im Bild) und die M220 Silent wurden mit dem „Quiet Mark“-Siegel der Noise Abatement Society ausgezeichnet.

Zertifizierte Stille: Die M330 Silent Plus (hier im Bild) und die M220 Silent wurden mit dem „Quiet Mark“-Siegel der Noise Abatement Society ausgezeichnet.

Wer eine verlässliche Maus mit angenehmer Haptik sucht und nebenbei die Geräuschkulisse bei der PC-Arbeit reduzieren will, findet in beiden Neulingen eine gute Lösung. Jetzt muss Logitech nur noch die passende Silent-Tastatur liefern.

Lesetipp der Redaktion: Es ist zum Heulen: Da sehen Spiele dank High-End-Grafikkarten und schnellen Gaming-PCs immer besser aus, doch auf Ihrem Bildschirm ist davon nichts zu sehen? Dann lohnt sich der Kauf eines speziellen Gaming-Monitors. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen.