CD-Receiver: Die neuen Autoradios von JVC

0

Sie stehen mal wieder auf der A3 im Stau. Vollsperrung, nichts geht mehr! Und natürlich laufen im Radio nicht Ihre aktuellen Lieblingssongs, sondern Werbung, langweilige Dokumentationen und Uralt-Schlager. Wie schön wäre es, jetzt die Playlist vom Smartphone abspielen und mit wummerndem Bass über das Autoradio genießen zu können! Genau das machen die neuen CD-Receiver KD-R461 und KD-R462 von JVC ab sofort möglich.

Das Smartphone hat man in der Regel immer dabei. Und die meisten nutzen ihr Alleskönner-Handy nicht zur zum Telefonieren, sondern auch zum Fotografieren, Surfen und Musik hören. Da liegt es eigentlich nahe, dass solch ein Android-Smartphone auch die perfekte Musikanlage fürs Auto sein könnte.

JVC Autoradio: Direkter Anschluss des Smartphones

Viele Autoradios bieten die Möglichkeit, MP3 und WMA-Dateien abzuspielen, indem man diese auf einen CD-Rohling brennt oder einen USB-Stick anschließt. Die neuen CD-Receiver KD-R461 und KD-R462 von JVC gehen aber noch einen Schritt weiter. Sie bieten nämlich die Möglichkeit, das Android-Smartphone direkt mit dem Autoradio zu verbinden.

Der CD-Receiver KD-R461 bringt eine rote Tastenbeleuchtung mit, der KD-R462 (Foto) eine blaue. Ansonsten sind beide Modelle technisch identisch.

Der CD-Receiver KD-R461 bringt eine rote Tastenbeleuchtung mit, der KD-R462 (Foto) eine blaue. Ansonsten sind beide Modelle technisch identisch.

Über den frontseitigen USB-Port wird das Smartphone mit dem CD-Receiver verbunden. Anschließend kann das Autoradio direkt auf die Musik-Clips des Handys zugreifen. Möglich macht das das sogenannte AOA-2.0–Protokoll, das von Android-OS ab der Version 4.1 unterstützt wird. AOA steht für Android Open Accessory.

Jeden Song vom Autoradio aus ansteuern

Sind Smartphone und Autoradio miteinander verbunden, können Sie auf den Android-Mediaplayer direkt über die Fronttastatur des JVC-Autoradios zugreifen. Ob Play, Pause, Vorspulen oder die Suche nach einem bestimmten Interpreten oder Songtitel: All das können Sie erledigen, ohne Ihr Smartphone zur Hand nehmen zu müssen. Damit der Zugriff über das Autoradio möglich ist, muss lediglich die kostenlose „JVC Music Play”-App installiert sein.

Die Modelle KD-R461 und KD-R462 bieten natürlich auch ohne angeschlossenes Smartphone eine Menge Komfort. So liest der CD-Player nicht nur handelsübliche Audio-CDs, sondern auch selbstgebrannte Rohlinge mit MP3- und WMA-Dateien. Über den Radio-Tuner empfangen Sie UKW, MW- und LW-Sender. Bis zu 24 Stationen können Sie speichern und über einen Knopfdruck anschließend sofort aufrufen. Damit Sie immer gleich wissen, welcher Sender gerade läuft, werden dank RDS Name, Programm und Radiotext auf dem Autoradio-Display automatisch angezeigt.

Natürlich ist ein satter, klarer Sound nicht nur dann wichtig, während man im Stau steht. Die JVC-Modelle bieten hierfür die Funktionen Bass Boost und Loudness. Auch bei geringer Lautstärke können Sie damit einen vollen Sound genießen. Zusätzlich lässt sich über den integrierten Equalizer Ihr Lieblingsklangbild individuell einstellen.

Anschluss externer Audio-Quellen an die Autoradios

An die neuen JVC-Autoradios können Sie nicht nur Ihr Android-Smartphone anschließen. Auf der Front befindet sich ein Klinkenanschluss, über den sich zusätzliche analoge Audioquellen anschließen lassen.

JVC Autoradio

Über den USB-Port wird das Smartphone mit dem CD-Receiver verbunden. Anschließend kann das Autoradio direkt auf die Musik-Clips des Handys zugreifen.

Denkbar ist hierbei beispielsweise ein DVD-TV-Set, das Familien mit Kindern gerne an den Vordersitzen montieren, um den Nachwuchs auch bei längeren Strecken bei Laune zu halten. Wer dann Musik und Filme in Kinoqualität hören will, nutzt zusätzlich den Vorverstärkerausgang auf der Rückseite des Geräts. Darüber lassen sich externe Stereoendstufen oder aktive Subwoofer anschließen.

Diebstahlschutz: Das LC-Display ist abnehmbar

Bei so vielen Funktionen werden die CD-Receiver KD-R461 und KD-R462 von JVC natürlich auch für Langfinger interessant. Damit Sie lange Freude an Ihrem High-End-Autoradio haben, sollten Sie deshalb die Möglichkeit nutzen, das Bedienteil abzunehmen und nicht unbeaufsichtigt im Auto zu lassen. Ohne das Bedienteil ist das JVC-Autoradio für Diebe wertlos – und damit uninteressant.

Die neuen CD-Receiver von JVC bringen ein 12 mm hohes, kontrastreiches LC-Display mit, das Platz für bis zu 13 Zeichen bietet. In welcher Farbe Ihr neues Autoradio leuchten soll, können Sie selbst entscheiden. Der CD-Receiver KD-R461 bringt eine rote Tastenbeleuchtung mit, der KD-R462 eine blaue. Ansonsten sind beide Modelle technisch identisch.

Lesetipp der Redaktion: Das leidige Thema Staubsaugen stellt viele Autobesitzer vor erhebliche Probleme: Die Wenigsten haben einen Stromanschluss in der Nähe ihres Parkplatzes und wohl niemand will wegen ein paar Krümel auf der Fußmatte oder Hundehaaren auf dem Rücksitz extra zur Tankstelle fahren. Der Black & Decker Flexi Auto-Handstaubsauger PD1200AV löst dieses Problem effektiv.