Die besten Camping-Apps im Test

0

Unterwegs mit dem Wohnmobil oder dem Zelt ist man meist auf sich gestellt. Gut, dass es da jede Menge Camping-Apps gibt, die Ihnen den Urlaub unter den Sternen erleichtern. Doch man verliert schnell den Überblick bei den zahlreichen Angeboten. Ich habe für Sie den Google Play Store und den iTunes App Store durchforstet und dabei viele nützliche Apps auf Herz und Nieren geprüft.



Ob auf der Suche nach einem Campingplatz in der Nähe, einer Taschenlampe, dem Weg zur nächsten Bar oder Informationen zum Wetter von morgen: Apps für den Camping-Urlaub gehören einfach dazu. Mit ihnen erhalten Sie in sekundenschnelle die gesuchten Informationen. Die Preisfrage aber lautet: Welche Camping-Apps benötigen Sie?

Wenn Sie in Ihrem App Store den Begriff „Camping“ eingeben, erhalten Sie Millionen von Ergebnissen, von Camping-Checklisten über Stellplatzfinder bis hin zu Spielen für den Campingplatz. Ich habe mich durch die Fülle von Apps durchgewühlt und mir die Frage gestellt: Was brauche ich wirklich, wenn ich mit dem Zelt unterwegs bin? Folgende Apps werden mir den nächsten Campingurlaub erleichtern:

ADAC Camping-App: Offline nach den besten Plätzen suchen

Die ADAC Camping-App ist wohl die Königin unter den Apps. Hier werden Sie unter mehr als 8.600 Campingplätzen und 5.700 Stellplätzen sicherlich fündig. Befinden Sie sich beispielsweise in Brest in der Bretagne, dann tippen Sie oben in das Suchfeld einfach „Brest“ ein und schon werden Ihnen die Campingplätze in der Umgebung inklusive Beschreibung angezeigt. Über zwei Reiter können Sie auswählen, ob Sie einen Campingplatz oder einen Stellplatz für Ihr Wohnmobil suchen.

Camping Apps im Test: Die ADAC Camping-App

Mit dem ADAC Campingführer können Sie auch offline mehr als 8.600 Campingplätze und 5.700 Stellplätze finden und Ihren Favoriten in Ihrer Nähe wählen.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Suche weiter einzugrenzen. Möchten Sie zum Beispiel einen Campingplatz besuchen, an dem Hunde erlaubt sind? Wo WLAN vorhanden ist? Oder wo Sie sich im Schwimmbad austoben können? Kein Problem, Sie können viele verschiedene Suchkriterien eingeben und Ihre Suche dann unter Favoriten speichern. Ein Vorteil der App: Sie haben die Möglichkeit, direkt die Bewertungen von anderen ADAC-Mitgliedern zu lesen und erfahren wichtige Informationen rund um Preis, Ausstattung und Co. Nach Ihrem Aufenthalt können Sie selbst eine Bewertung in der App (Android Version, iOS Version) abgeben.

  • Preis: 4,99 Euro
  • Bewertung im Google Play Store: 4,4 von 5 Sternen
  • Bewertung im iTunes App Store: 4+
  • Downloadgröße Android: 93,09 MB
  • Downloadgröße iOS: 116 MB
  • Zusatzinfo: auch offline nutzbar

Camping.info Campingführer: Von Campern für Camper

Ähnlich aufgebaut, aber kostenlos ist die App Camping.info Campingführer (Android Version, iOS Version). Hier finden Sie ebenfalls über eine Kartensuchfunktion den für Sie richtigen Campingplatz unter mehr als 23.900 Campingplätzen in ganz Europa. Aktuell sind 44 Länder in der App vertreten. Das Besondere: Jeder Camper kann die App mitgestalten und weiter entwickeln, eigene Bilder hochladen und Plätze beschreiben. Knapp 100.000 Gästebewertungen nennt die App ihr Eigen. Aber was hat sie ganz konkret zu bieten?

Camping Apps im Test: Camping.info Campingplätze

Die Camping.info App ist von Campern für Camper, denn jeder Camper kann die App mitgestalten und weiter entwickeln. Sie können eigene Bilder hochladen und Plätze beschreiben.

Camping.info Campingführer wirbt im App Store damit, die von Campern meistgenutzte App zu sein. Grund genug, sie einmal auszutesten. Ich suche nach einem Campingpatz am Sorpesee im Sauerland, dafür gebe ich einfach das Stichwort „Sorpe“ in die Suchleiste ein. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Mir werden direkt zwei Campingplätze angezeigt samt Fotos (aufgenommen von anderen Campern), genauem Standort auf der Karte, Preisliste, Charakterisierung des Platzes, Informationen zu Infrastruktur, Sanitäranlagen, Freizeitmöglichkeiten – super, alles dabei, was ich benötige!


Unten in der App werden in einer grünen Leiste weitere Optionen angeboten: Kontakt, Buchen, Liken und Einstellungen. Eine Sofort-Buchung ist leider noch nicht für jeden Campingplatz eingerichtet. Eine unverbindliche Anfrage können Sie aber trotzdem über das bei „Kontakt“ hinterlegte Formular einreichen. Die App scheint einen zwar auf den ersten Blick mit Informationen zu erschlagen, aber immerhin bietet sie alles, was der Camper über seinen Nachtplatz erfahren möchte.

  • Preis: kostenlos
  • Größe Android: 1,26 MB
  • Größe iOS: 18,3 MB
  • Bewertung im Google Play Store: 3,3 von 5 Sternen
  • Bewertung im iTunes App Store: 4+
  • Zusatzinfo: nicht offline nutzbar, die App ist gekoppelt mit der Webseite camping.info

Camping Checklist: Haben Sie auch an alles gedacht?

Nicht nur während des Campingtrips, auch schon davor sind Camping-Apps bereits sehr nützlich. Vor allem bei der Frage „Was packe ich eigentlich alles ein?“ stehen die meisten vor einem großen Rätsel. Die App Camping Checklist (Android Version) bietet da Abhilfe. Hier finden Sie eine vollständige Liste mit all den Dingen, an die Sie denken müssen, angefangen bei der Planung des Urlaubs über die Kleidung bis hin zum Kochen und weiteren Aktivitäten.

Die App ist sehr minimalistisch aufgebaut, enthält aber alles, was benötigt wird. Auf dem Startbildschirm erscheinen verschiedene Kategorien auf Englisch. Sie haben die Möglichkeit, die einzelnen Rubriken zu bearbeiten oder über ein großes „Plus“ weitere Kategorien hinzuzufügen.

Camping App: Camping Checkliste

Mit der Camping Checklist App finden Sie eine vollständige Liste mit all den Dingen, an die Sie denken müssen. Angefangen bei der Planung des Urlaubs über die Kleidung bis hin zum Kochen und weiteren Aktivitäten.

Mit einem Klick auf die Kategorie erscheint die eigentliche Liste, die Sie wiederum bearbeiten und abhaken können. Wenn Sie sich registrieren (rechts oben über „Einstellungen“), können Sie die Liste in einer Cloud hochladen und mit Ihren Reisegenossen teilen. Mehr gibt es über diese App auch gar nicht zu sagen. Wenige Funktionen, aber völlig ausreichend, um den Überblick zu behalten.

  • Preis: kostenlos
  • Größe: 9,11 MB
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen im Google Play Store
  • Zusatzinfo: enthält viel Werbung

Lesetipp der Redaktion: Sie wollen Ihre Camping Checkliste lieber traditionell ausdrucken und dafür keine App benutzen? In unserem Camping-Guide werden Sie fündig.

Campingrezepte: Das beste Essen am Lagerfeuer

Camper sind eingeschränkt, was das Essen angeht. Vor allem, wenn Sie nur mit einem Topf und einem Campingkocher durch die Welt tingeln. In der Campfire Recipes App (Android Version) finden Sie viele leckere Gerichte, die sich ganz leicht im Vorzelt und auf dem Klapptisch zubereiten lassen. Insgesamt 96 Rezepte sind bereits in der App gespeichert und statt jeden Tag Stockbrot gibt es nun auch Camp Pasta, Egg in a hole, Camper’s Stew und vieles mehr. Die englischsprachige App macht auf jeden Fall Appetit und stillt den Hunger – vorausgesetzt, Sie haben die nötigen Zutaten dabei.

Camping Receipt App

Mit der Campfire Recipes App finden Sie viele leckere Gerichte, die sich ganz leicht im Vorzelt und auf dem Klapptisch zubereiten lassen.

  • Preis: kostenlos
  • Größe: 12, 52 MB
  • Bewertung: 3,7 von 5 Sternen im Google Play Store
  • Zusatzinfo: nur auf Englisch (auch die Maßeinheiten) verfügbar



City Maps 2 Go: Auch ohne WLAN wissen, wo es lang geht

Sie haben einen schlechten Orientierungssinn? Dann benötigen Sie für Ihren Campingtrip auf jeden Fall ein Offline-Navigationssystem. City Maps 2 Go (Android Version, iOS Version) ist ein solches Offline-System und dient als treuer Reisebegleiter auch in Gegenden, wo es kein WLAN gibt. Fürs Camping ist diese App sehr nützlich, da nicht alle Campingplätze WLAN anbieten.

Sie können in der Suchleiste einfach den gewünschten Ort angeben und schon werden Ihnen (nach etwas Wartezeit) eine Karte und alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung angezeigt – quasi der digitale Reiseführer für unterwegs. Um die Karte herunterzuladen, müssen Sie online sein. Sie wird dann auf Ihrem Gerät gespeichert und kann auch ohne Internetverbindung wieder aufgerufen werden.

  • Preis: kostenlos
  • Größe Android: 58,56 MB und mehr
  • Größe iOS: 120 MB
  • Bewertung im Google Play Store: 4,3 von 5 Sternen
  • Bewertung im iTunes Store: 4+
  • Zusatzinfo: offline nutzbar

Lesetipp der Redaktion: Wenn Sie während Ihres Camping-Trips ganze Wanderungen einplanen, helfen Ihnen unsere Favoriten an Wander-Apps garantiert auch weiter.

Smart Tools: Das digitale Schweizer Taschenmesser

Früher hatte es jeder Camper in der Brusttasche: das Schweizer Taschenmesser. Der Alleskönner hat in fast jeder Situation aushelfen können, sei es mit einer Nagelfeile, einer Schere, einem Flaschenöffner oder einer Pinzette. Das alles gibt es jetzt digital. Natürlich können Sie sich mit dem Smartphone nicht die Nägel feilen – eine Bierflasche öffnen soll wohl möglich sein –, aber was ich meine, sind so genannte Smart Tools (Android Version, iOS Version). So heißt die App, die mit insgesamt 38 Werkzeugen aufwartet.

Camping Apps: Smart Tools

Die Smart Tools App bietet 38 nützliche Werkzeuge, wie zum Beispiel einen integrierten Kompass oder eine Taschenlampenfunktion,

Möchten Sie wissen, wie weit der Mast am Horizont entfernt ist? Kein Problem. Haben Sie vergessen, wo Norden ist und die Sonne scheint nicht? Wieder kein Problem. Sind Sie auf einem dunklen Campingplatz auf eine Taschenlampe angewiesen, Ihnen sind aber die Batterien ausgegangen? Auch kein Problem. Der digitale Werkzeugkasten lässt das Herz eines jeden Campers höher schlagen. Und selbst das kann man messen, denn in der App ist sogar ein Kardiograf integriert. Es gibt also viele nützliche und witzige Dinge, aber ob ich beim Zelten wirklich ein Schallpegel-Messgerät oder einen Winkelmesser benötige, ist fraglich.

  • Preis: kostenlos
  • Bewertung: 4,1 von 5 Sternen im Google Play Store
  • Größe: 3,98 MB
  • Zusatzinfo: enthält Werbung; kostenpflichtige PRO-Version ohne Werbung verfügbar

Weitere Camping-Apps 

Bei meiner Recherche bin ich auf zahlreiche weitere Apps gestoßen, die beim Campen sehr praktisch sein können und die einfach Spaß machen. Dazu gehören:

  • Regenradar: Zeigt auf die Minute genau an, wann es zu regnen anfängt.
  • Google Übersetzer: Vor allem in exotischen Ländern ist es interessant zu wissen, was man eigentlich von der Speisekarte bestellt hat.
  • Sternatlas: Nachts draußen sitzen und die Sterne bestimmen – was gibt es Schöneres?
  • Pflanzenbestimmung: Vor allem, wer viel wandert, trifft am Wegesrand auf unbekannte Schönheiten. Mit einer App zur Pflanzenbestimmung wissen Sie immer, welche Pflanzen Sie da entdeckt haben.

Mein Smartphone glüht mittlerweile und ich finde, dass ich für meinen nächsten Campingtrip bestens vorbereitet bin. Wie sieht es bei Ihnen aus? Welche Apps werden Sie von nun an begleiten?

Lesetipp der Redaktion: Es gibt viele Möglichkeiten, einen Campingurlaub zu er- und überleben. Ob unter freiem Himmel oder als sogenannter Glamper. Erfahren Sie welcher Camping-Typ Sie sind.


Weitere Apps im Test

Weitere nützliche Tipps rund ums Camping finden Sie hier: