Preisknaller: Over-Ear-Kopfhörer mit ANC

0

Sie wollen unterwegs Musik hören, ohne von Umgebungsgeräuschen gestört zu werden? Genau das verspricht der Bluetooth-Kopfhörer BNC-10 von Auna dank integriertem Active Noise Cancelling (ANC). Ob das stimmt? Wir haben’s getestet!

Gut, Düsseldorf ist nicht Berlin. Und schon gar nicht New York! Trotzdem knattert, klingelt und dröhnt es ständig von allen Seiten, wenn man in der City unterwegs ist. Straßenbahnen quietschen über die Gleise, irgendwo donnert ein Presslufthammer und zusätzlich sorgt die Blechlawine auf den Straßen für ein permanentes Grundrauschen, das ab und an durch ein wütendes Hupen unterbrochen wird.

Wie gut, wenn man diese Geräuschkulisse einfach ausschalten und stattdessen seine Lieblingssongs hören kann. Noch besser, wenn dafür ein Kopfhörer ohne lästige Kabel zur Verfügung steht, der auch noch verspricht, bis zu 85 Prozent der Umgebungsgeräusche ausfiltern zu können. Genau das soll der BNC-10 von Auna leisten. Ob das stimmt, oder ob es sich nur um ein etwas zu vollmundiges Marketing-Versprechen handelt? Ich hab’s einfach mal ausprobiert: an einem ganz gewöhnlichen Samstagvormittag in der Düsseldorfer Innenstadt!

Kopfhörer Preisknaller Auna

Extrem bequem: Die Ohrenpolster des Auna BNC-10 sind ausgesprochen weich und passen sich sanft der Ohrform an.

Der Auna BNC-10 im Praxistest

Die Berliner Allee in der Düsseldorfer Innenstadt. Eine der autoreichsten Straßen in der ganzen Stadt! Und zusätzlich brettern hier noch jede Menge Straßenbahnen über die Gleise. Und wem das lärmtechnisch noch nicht reicht: Am Ende der Berliner Allee befindet sich seit einigen Jahren Deutschlands größte Baustelle, auf dem erst die Hochstraße „Tausendfüßler“ abgerissen, dann der Köbogen-Tunnel gebaut wurde und jetzt die Oberfläche neu gestaltet wird. Wenn man irgendwo Noise Cancelling in der Praxis testen kann, dann hier!

Die Vorfreude steigt: Meine Ohren freuen sich schon auf „Staub“ (Link zum YouTube-Video) von „Illegale Farben“ statt dem Getöse der Straßenbahnlinie 705, die gerade mit quietschenden Rädern direkt neben mir zum Stehen kommt. Also nehme ich den Auna BNC-10 aus der mitgelieferten Tragetasche und aktiviere Bluetooth an meinem Smartphone. Jetzt noch schnell den Kopfhörer anschließen und „pairen“ – also mit dem Smartphone verbinden. Doch das Anschalten erweist sich überraschenderweise als erste Hürde: Einen Anschaltknopf gibt es nicht!

Bluetooth Kopfhörer Test

Der BNC-10 von Auna besitzt mit dem CSR8645 mit apt-X einen Bluetooth-4.1-Chipsatz der neuesten Generation. Er nimmt – bei einer Reichweite von bis zu 10 Metern – zu allen Bluetooth-fähigen Audiogeräten Kontakt auf und überträgt deren Ton kabellos.

Das Handbuch liefert die Erklärung: Angeschaltet wird der Kopfhörer über einen Multifunktionsschalter, der gleichzeitig als An-/Ausschalter fungiert, Bluetooth aktiviert und deaktiviert, den Kopfhörer pairt, Musik abspielt und pausiert, Anrufe entgegennimmt und als Wahlwiederholungstaste dient. Was sich der Hersteller dabei wohl gedacht hat? Platz genug für weitere Knöpfe hätte es problemlos auf dem Hörer gegeben. Aber sei’s drum!

Der komplette Lieferumfang des Auna BNC-10 im Überblick

  • Kopfhörer
  • Transport-Hardcase
  • 3,5-mm-Klinke Audiokabel (männl.-männl.)
  • Doppel-Klinken-Flugzeug-Adapter
  • 3,5-mm-Klinke (weibl.) zu 6,3-mm-Klinke (männl.) Adapter
  • Micro-USB-Kabel
  • deutschsprachige Bedienungsanleitung

Das Anschalten bleibt die einzige technische Hürde. Innerhalb von wenigen Sekunden findet mein Smartphone den BNC-10 als „verfügbares Gerät“ in der Nähe und verbindet sich automatisch. Jetzt kann es also losgehen. Musik-Player starten und Ohrhörer aufsetzen! Der erste Eindruck ist extrem positiv. Die Ohrmuscheln sind angenehm gepolstert. Man fühlt keinen unangenehmen Druck auf den Ohren – selbst nach einer Stunde Dauerbeschallung nicht!

Auna BNC-10

Zubehör: Da nicht jedes Gerät über einen 3,5-mm-Klinken-Ausgang verfügt, wird Aunas BNC-10 mit einem 6,3-mm-Klinken-Adapter sowie einem Doppelklinken-Adapter für Flugzeuge ausgeliefert.

Tolle Geräuschunterdrückung – ohne ANC

Doch nun zum Wesentlichen: der Klangqualität. Die ist wirklich gut! Der Bass ist schön kräftig, die Mittel- und Hochtöne werden sauber wiedergegeben. Die Musikstücke wirken weder zu dumpf noch zu schrill. Die Umgebungsgeräusche werden sehr gut gefiltert und stören den Musikgenuss kaum. Das liegt aber nicht am Active Noise Cancelling (ANC), denn das ist noch gar nicht aktiviert! Vielmehr schirmt die Polsterung der Ohrmuschel, die die Ohren komplett umschließen, die Außengeräusche sehr gut ab. Nur wirklich sehr laute Außengeräusche, wie beispielsweise das Anfahren einer Bahn direkt neben mir, empfinde ich als störend.
Jetzt aber zum eigentlichen Highlight des BNC-10: dem Active Noise Cancelling.

ANC Noise Cancelling Kopfhörer Auna

Auna BNC-10: Mithilfe des aktiven Geräuschfiltersystems werden Umgebungsgeräusche auf Knopfdruck um bis zu 85 Prozent verringert.

Mit einem Schalter am Kopfhörer wird die Geräuschunterdrückung aktiviert. Und das führt zu einer deutlich hörbaren Veränderung: Der Ton klingt plötzlich nicht mehr kräftig und voll, sondern blechern! Ansonsten merkt man wenig von einem besseren Noise Cancelling – weil das ohnehin schon gut war. Allerdings kommt es im Test dann doch noch zu einer Situation, in der die Geräuschreduzierung zeigen konnte, was sie drauf hatte. Das monotone Dröhnen eines Fahrzeugs der Straßenreinigung war mit aktivem ANC tatsächlich nicht zu hören. Sobald ich die Funktion ausgeschaltet hatte, war ein deutliches Brummen zu vernehmen. Ansonsten aber ließ ich das ANC lieber deaktiviert und freute mich über eine deutlich bessere Klangqualität.

Auna BNC-10: Bedienkonzept bewährt sich im Alltag

Noch ein paar Worte zur Bedienung: An den On-Ear-Kopfhörern gibt es insgesamt nur fünf Schalter bzw. Regler. Den bereits beschriebenen Multifunktionsschalter, zwei Skip-Schalter, die Lautstärkeregelung und den Schalter für das ANC. Diese Reduzierung auf wenige Bedienknöpfe erweist sich in der Praxis als Vorteil, weil man so sehr leicht den Knopf, den man sucht, ertasten kann. Schon nach einer halben Stunde hat man so drin, wie man Smartphone und Kopfhörer optimal steuert! Aus dem vermeintlichen Minuspunkt wird also ein Pluspunkt.

Auna BNC-10 Kaufen

Der ausziehbare Kopfbügel des Auna BNC-10 ist angenehm gepolstert und lässt sich bequem an die Kopfgröße oder -form anpassen.

Die Verbindung zwischen Bluetooth und Smartphone blieb über den kompletten Zeitraum stabil. Es gab kein einziges Hakeln bei der Musik, keine Verbindungsabbrüche und auch keine Störgeräusche. Der Akku hielt einen kompletten Vormittag problemlos durch. Insgesamt kann man rund 5 Stunden nonstop Musik hören, bis der Akku über den USB-Anschluss wieder aufgeladen werden muss.

Noise Cancelling Kopfhörer Kaufen

Noise Cancelling bietet die ideale Voraussetzung, um im Großraumbüro möglichst konzentriert zu arbeiten oder auf dem Heimweg in der lauten Straßenbahn selbst die feinsten Töne der Lieblingssongs wahrzunehmen.

Mein Fazit: Toller Kopfhörer zum günstigen Preis

Der Auna BNC-10 ist für einen Bluetooth-Kopfhörer mit ANC angenehm preisgünstig. Besonders erfreulich sind die guten Klangeigenschaften und die hochwertige Verarbeitung. Die aktive Minderung von Umgebungsgeräuschen bringt nur selten wirklich Vorteile und wirkt sich leider negativ auf den Sound aus. Doch die Schwächen beim ANC schaden nicht dem positiven Gesamteindruck. Der Auna-Kopfhörer bekommt von mir das Prädikat „Kaufempfehlung“.

Lesetipp der Redaktion: Hell, bequem, ausdauernd, günstig: Mit der Headlight Future will Ansmann den Allrounder unter den Stirnlampen liefern. Wir testen drinnen und draußen, was die kleine LED-Lampe mit Kopfgurt in der Praxis taugt.