Alexa Befehle: Die wichtigsten Befehle für die smarte Assistentin

0

Die Sprachassistentin Alexa hört erstaunlich gut aufs Wort – man muss nur die richtigen Befehle kennen! Wir stellen die wichtigsten Alexa Befehle für Amazons Echo vor.

Lautsprecher, Tablets und sogar Fernseher: In immer mehr Geräten sorgt Amazons Sprachassistentin Alexa dafür, dass wir wichtige Funktionen einfach per Sprachbefehl ansteuern können. Vor allem in Kombination mit den Tausenden von Alexa Skills bietet Alexa unzählige praktische Hilfestellungen. Doch schon ab Werk kann die künstliche Intelligenz eine ganze Menge: Ob Sie Ihren Alltag erleichtern, Ihr Wissen erweitern oder einfach nur herzlich lachen möchten, Alexa hat das Zeug dazu. Man muss lediglich wissen, wie man ihr die richtigen Antworten entlockt – doch dafür gibt es ja uns!

Lesetipp der Redaktion: Die Sprachassistentin Alexa entfaltet ihr ganzes Potenzial erst, wenn Sie die passenden Erweiterungen aktivieren. Wir stellen die acht besten Alexa-Skills vor.

Alexa in der Praxis: Einfach ausprobieren!

Die vielleicht größte Stärke der Alexa-Sprachbedienung liegt in ihrer Flexibilität. Anders als bei früheren Lösungen müssen Sie selten wortgenau rezitieren, damit die Befehle ankommen. Das gilt besonders für die Grundfunktionen. So führt ein

„Alexa, Timer auf drei Minuten.“

genauso zum Ziel wie

„Alexa, sei so gut und stelle einen Countdown auf drei Minuten.“ oder auch „Alexa, starte einen 3-Minuten-Timer.“. Wenn Sie die Aufforderung als Frage formulieren: „Alexa, kannst du einen Timer stellen?“ möchte die künstliche Intelligenz von Ihnen wissen, , wie lange die Zeit laufen soll.

Neue Alexa Befehle kann man in der App entdecken

Der Bereich „Zum Ausprobieren“ der Alexa-App bietet laufend neue Inspirationen zum Umgang mit Alexa.

Was wir damit sagen wollen: Um mit Alexa-fähigen Geräten zu kommunizieren, müssen Sie die unten aufgelisteten Alexa Befehle nicht zwangsläufig wortwörtlich übernehmen. Seien Sie bei der Aussprache und Anwendung ruhig flexibel und probieren Sie Varianten aus. Sie werden feststellen, dass Alexa erstaunlich viel versteht. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Amazon-Entwickler die künstliche Intelligenz ständig erweitern. Was heute noch nicht funktioniert, kann in wenigen Wochen schon zu einer interessanten Antwort führen. Geben Sie Alexa einfach von Zeit zu Zeit eine zweite Chance!

Genug der Vorrede, fangen wir an!

Basisfunktionen von Alexa

Bevor wir uns mit den erweiterten Fähigkeiten von Alexa beschäftigen, erklären wir die wichtigsten Basisfunktionen der smarten Lautsprecher. Die genannten Befehle funktionieren auf allen Alexa-tauglichen Geräten.

  • „Alexa, lauter/leiser.“ ➞ Regelt die Lautstärke des Alexa-Lautsprechers stufenweise nach oben oder unten
  • „Alexa, Lautstärke [1 bis 10].“ ➞ Springt direkt auf die entsprechende Lautstärke, wobei Stufe zehn die lauteste Einstellung ist.
  • „Alexa, stopp!“ ➞ Unterbricht Alexa-Ansagen und stoppt Aktionen wie die Songwiedergabe etc.
  • „Alexa, was kannst du für mich tun?“ ➞ Liefert allgemeine Tipps und Hinweise zur Nutzung von Alexa.
  • „Alexa, aktiviere/deaktiviere Bluetooth.“ ➞ Steuert die Bluetooth-Funktion, mit der die Alexa-Soundwiedergabe auf externe Lautsprecher umgeleitet werden kann.
  • „Alexa, bitte ,Nicht stören’ aktivieren/deaktivieren.“ ➞ Ist „Bitte nicht stören“ aktiviert, gibt Alexa keine Meldungen wie Erinnerungen etc. von sich. Über die Alexa-App können Sie die Funktion auch zeitgesteuert ein- und ausschalten.
Echo Spot

Ob mit oder ohne Bildschirm: Alexa hört erstaunlich gut aufs Wort.

Alexa Befehle: Mit diesen Kommandos nutzen Sie Alexa als Organisator

Termine, Einkaufsliste, Radiowecker: Alexa-taugliche Geräte können dabei helfen, den Alltag zu organisieren. So kann Alexa beispielsweise Kalender auf Google-, Microsoft- oder Apple-Konten bearbeiten oder Einkaufslisten führen. Standardmäßig nutzt Alexa für die Listen die Alexa-App. In den Einstellungen können Sie aber auch externe ToDo-Apps hinzufügen, etwa ToDoist oder Any.Do.

  • „Alexa, was steht für morgen im Kalender?“
  • „Alexa, erstelle einen Termin für Montag, den 25.2.“
  • „Alexa, erinnere mich in drei Stunden an XYZ.“
  • „Alexa, setze XYZ auf meine Einkaufsliste.“
  • „Alexa, welche Timer laufen gerade?“
  • „Alexa, wecke mich an Werktagen um 6 Uhr.“
  • „Alexa, liste meine Wecker auf.“
  • „Alexa, wie sieht mein Tag aus?“
  • „Alexa, setze ‚mit dem Hund rausgehen‘ auf meine ToDo-Liste.“
Alternative ToDo-Listen für Alexa

Sie können Alexa dazu nutzen, alternative ToDo-Listen zu füllen.

Mit Alexa auf dem neuesten Stand

Neben der Organisation brilliert Alexa auch als Nachrichten-Zentrale. Auf Zuruf erhalten Sie die wichtigsten Neuigkeiten des Tages. Der Clou dabei: In der Alexa-App bestimmen Sie unter „Einstellungen – Tägliche Zusammenfassung“ detailliert, welche Nachrichten dabei berücksichtigt werden. Wollen Sie lieber die Zusammenfassung der Tagesschau, das Neueste aus der Welt der Promis oder gar beides? Sie entscheiden! Nebenbei informiert Sie Alexa natürlich auch über das Wetter oder die Verkehrslage. Und so rufen Sie die Nachrichten mit Alexa ab:

  • „Alexa, was gibt es Neues?“
  • „Alexa, was ist meine tägliche Zusammenfassung?“
  • „Alexa, spiele die Tagesschau in 100 Sekunden ab.“
  • „Alexa, wie ist die Verkehrslage um Köln?“
  • „Alexa, wie warm ist es draußen?“
  • „Alexa, regnet es in den kommenden Tagen?
Alexa Nachrichten

Über die Alexa-App bestimmen Sie genau, welche Nachrichten Alexa vorlesen soll.

Alexa als Wissensquelle

Alexa ist in der Lage, jede Menge Online-Quellen nach Informationen anzuzapfen, darunter die Wikipedia und diverse Lexika. Ehe Sie also das Smartphone zücken, um die Definition eines Wortes zu suchen, fragen Sie lieber einfach die Assistentin.

  • „Alexa, wie viele Einwohner hat Guatemala?“
  • „Alexa, wo steht Stonehenge?“
  • „Alexa, wann starb Marlene Dietrich?“
  • „Alexa, wie buchstabiert man Xylophon?“
  • „Alexa, was ist Sarkasmus?“
  • „Alexa, wie viele Minuten noch bis Heiligabend?“
  • „Alexa, wie groß ist Schweden?“
  • „Alexa, wie heißt der neueste Film mit Samuel L. Jackson?“
  • „Alexa, wie spät ist es gerade in Japan?“

Rechnen mit Alexa

Alexa kann nicht nur Definitionen abrufen, sondern auch als Taschenrechner agieren. Neben Berechnungen ist die Assistentin außerdem in der Lage, Einheiten umzurechnen. Das ist etwa dann praktisch, wenn in einem Kochrezept die US-typischen Mengenangaben stehen. Folgende Alexa Befehle helfen beim Rechnen:

  • „Alexa, was ist die Kubikwurzel von 4124?“
  • „Alexa, wie viel ist 16,333 mal 28,582?“
  • „Alexa, was ist 17 geteilt durch 4?“
  • „Alexa, wie viel sind 19 Prozent von 7901?“
  • „Alexa, wie viel US-Dollar bekomme ich für 20 Euro?“
  • „Alexa, wie viel Zoll sind ein Meter?“
  • „Alexa, wie viel Gramm sind zwölf Unzen?“

Lesetipp der Redaktion: Die Lieblingsserie ohne Internetverbindung schauen? Mit dem Offline-Modus von Amazon Prime Video kein Problem!

Musik mit Alexa steuern

Die Musikwiedergabe über die Alexa-Geräte funktioniert am besten mit Amazon Music, doch auch alternative Dienste wie Spotify oder Deezer lassen sich ansteuern. Die entsprechenden Einstellungen nehmen Sie in der Alexa-App vor. Die Steuerung der Musik funktioniert mit den gleichen Kommandos:

  • „Alexa, spiele meine Playlist XYZ.“
  • „Alexa, spiel Song X von Band Y.“
  • „Alexa, nächster/vorheriger Song.“
  • „Alexa, starte Radiosender XYZ.“
  • „Alexa, wie heißt dieser Song?“
  • „Alexa, aktiviere die zufällige Wiedergabe.“
  • „Alexa, spiele entspannten Jazz“ (-> Die Genre-Suche klappt bei Amazon Music, bei Spotify und Co. sucht Alexa stattdessen passende Playlisten.)
  • „Alexa, spiel das aktuelle Album von Band X.“
  • „Alexa, 30 Sekunden vor/zurück.“
Sonos mit Alexa

Alexa macht immer mehr Lautsprecher smart, etwa das Soundsystem von Sonos.

Spaß mit Alexa

Wie es sich für einen modernen Sprachassistenten gehört, kann Alexa auch den einen oder anderen Witz zum Besten geben oder mit Fun-Fakten unterhalten. Auch ohne Skills kann die clevere Helferin dabei für den einen oder anderen Schmunzler sorgen.

  • „Alexa, erzähle einen Witz.“
  • „Alexa, High Five!“
  • „Alexa, was hältst du von Siri?“
  • „Alexa, wie alt bist du?“
  • „Alexa, überrasche mich!“
  • „Alexa, mir ist langweilig.“
  • „Alexa, zieh eine Karte!“
  • „Alexa, willst du mich heiraten?“
  • „Alexa, ich möchte ein Spiel spielen.“
  • „Alexa, wie findest du Google Home?“

Fotos: Amazon, Sonos

Tipp: Wenn Sie einen Amazon Echo kaufen möchten, sind Sie bei Allyouneed.com genau richtig. Stöbern Sie jetzt in unserem umfangreichen Sortiment und bestellen Sie Ihren smarten Lautsprecher direkt online.Apple TV bei Allyouneed