Anleitung: 4K-Monitore optimal unter Windows 10 einstellen

0

Mit einem 4K-Monitor kommen Programme, Videos und Spiele gleich viel besser zur Geltung – vorausgesetzt, dass Windows optimal eingerichtet ist. Wir zeigen, wie Sie Windows 10 für die ultrahochauflösenden Displays optimieren.

4K ist in! Nicht nur bei Fernsehern geht der Trend dazu, die alten FullHD-Bildschirme gegen ultrahochauflösende Modelle zu ersetzen, auch am PC-Schreibtisch kommen 4K-Monitore immer mehr in Mode.

Windows 10: So stellen Sie 4K-Monitore optimal ein

Anleitung: So stellen Sie hochauflösende 4K-Monitore optimal unter Windows 10 ein.

Das wundert nicht: Im Vergleich zu einem klassischen FullHD-Bildschirm bringen die modernen Displays vier Mal so viele Bildpunkte (3.840 x 2.160 anstatt 1.920 x 1.080) auf der gleichen Fläche unter. Das bedeutet, dass Texte gestochen scharf erscheinen und Fotos oder Videos Details zeigen, die vorher nicht sichtbar waren.

Lesetipp der Redaktion: Windows 10: Schützen Sie Ihren PC oder Ihr Notebook mit einer PIN statt mit einem Passwort. Wir zeigen in einer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie das geht.

4K-Monitore: Windows 10 ist für die 4K-Nutzung optimiert

So zumindest die Theorie. In der Praxis erleben viele Anwender beim Umstieg auf einen 4K-Monitor erst einmal einen kleinen Schreck. Denn: Ein Nebeneffekt der hohen Auflösung kann sein, dass bestimmte Bedienelemente, Schriften oder auch Programm-Icons winzig klein dargestellt werden. Nutzer von Windows 10 haben damit in der Regel nur selten Probleme, da das System anders als seine Vorgänger bereits für die 4K-Nutzung optimiert ist. Sowohl Windows-Schaltflächen als auch die sogenannten „Universal Windows Apps“ aus dem Windows-Store werden normalerweise sehr gut auf die 4K-Oberfläche skaliert.

Dennoch ist der Wechsel auf 4K eine Umgewöhnung. Selbst bei funktionierender Skalierung erscheinen Menüs und Schriften für manche Augen zu klein, zudem sehen vor allem ältere Programme plötzlich verwaschen aus. Aus diesem Grund hat Microsoft Windows einige Funktionen spendiert, mit der die Darstellung auf 4K-Monitoren verbessert wird.

Übrigens: Auch, wenn wir uns im Artikel auf 4K-Bildschirme konzentrieren, können natürlich auch andere Monitorauflösungen davon profitieren. Wer beispielsweise einen 1440P-Monitor (2.560 x 1.440 Pixel) nutzt, kann die Einstellungen ebenfalls ausprobieren, falls die Darstellung zu klein erscheint.

Windows 10 auf einen 4K-Monitor: Skalierungsoptionen anpassen

Die wichtigsten Einstellungen für die optimale Darstellung von Windows 10 auf einem 4K-Monitor finden sich in den Anzeigeeinstellungen des Betriebssystems. Öffnen Sie diese per Rechtsklick auf den Desktop und Auswahl von „Anzeigeeinstellungen“ im Kontextmenü.

Im nun erscheinenden Menü finden Sie unter „Skalierung und Anordnung“ das Dropdown-Menü „Größe von Text, Apps und anderen Elementen ändern“. Über dieses Menü können Sie die Skalierung – also die Größe, mit der Windows Fenster und Icons anzeigt – in Schritten von 25 Prozent anpassen.

Windows 10 Skalierung 4k Monitor

Über die Skalierungsoptionen von Windows 10 machen Sie Schluss mit zu kleinen Menüs und unlesbaren Schriften.

Die ersten Auswirkungen davon sehen Sie direkt nach der Auswahl der Skalierung. Das System ändert direkt die Größe der Programmsymbole sowie der meisten Anwendungen. Um die neuen Einstellungen für alle Programme zu übernehmen, müssen Sie sich allerdings einmal über das Startmenü abmelden und erneut in Windows einloggen. Experimentieren Sie einfach mit den Einstellungen, bis Sie die passende Skalierung für Ihren Geschmack gefunden haben.

4K Bildschirm Windows 10 skalieren

Sie können die Skalierung für jeden am PC angeschlossenen Monitor separat festlegen.

Feineinstellung: Windows-Skalierung punktgenau festlegen

Falls Ihnen die groben Schritte nicht zusagen, können Sie die 4K-Skalierung von Windows 10 auch feiner anpassen. Klicken Sie dazu unter dem Dropdown-Menü auf den Link „Benutzerdefinierte Skalierung“. Hier können Sie die prozentuale Vergrößerung in Ein-Prozent-Schritten bis zu einer Vergrößerung um den Faktor fünf (500 Prozent) einstellen.

Windows 10 benutzerdefinierte Skalierung

Mit der benutzerdefinierten Skalierung können Sie die Darstellung auf 4K-Monitoren perfekt anpassen.

Tragen Sie einfach den gewünschten Wert in das Feld ein und klicken Sie auf „Anwenden“. Anders als bei der Schnelleinstellung, wird die Einstellung erst nach der erneuten Anmeldung übernommen. Klicken Sie auf den eingeblendeten Link „Jetzt abmelden“ und melden Sie sich neu an, um die angepasste Skalierung zu testen. Beachten Sie, dass geöffnete Programme dabei durch Windows geschlossen werden.

Ein wichtiger Tipp: Tasten Sie sich am besten vorsichtig an die Skalierung Ihrer Wahl heran. Ein zu hoch gewählter Wert kann die Nutzung von Windows erschweren oder gar unmöglich machen. Die Nutzung der 500-Prozent-Marke erfolgt also auf eigene Gefahr …

Praktisch: Arbeiten Sie mit mehreren Monitoren mit unterschiedlichen Größen und Auflösungen, können Sie die Skalierung für jeden Bildschirm separat festlegen. Klicken Sie in den Anzeigeeinstellungen einfach den Monitor an, den Sie konfigurieren möchten, und legen Sie die individuelle Skalierung fest.

Lesetipp der Redaktion: Wir haben für Sie unsere wichtigsten Windows 10 Tipps herausgesucht, aktualisiert und gebündelt. Egal ob Sie Windows 10 im abgesicherten Modus starten oder den Windows-Assistenten Cortana abschalten möchten: Wir haben für Ihr ganz persönliches Windows-Problem die passende Lösung parat. Zusätzlich haben wir für Sie die wichtigsten Microsoft-Supportmöglichkeiten zusammengestellt.

Sonderfall: Bessere 4K-Skalierung per Kompatibilitätsmodus

Für die meisten Programme und Systemmenüs genügt die Skalierung über die Anzeigeeinstellungen, um auf 4K-Monitoren eine gute Darstellung zu erreichen. Es gibt aber Ausnahmen von der Regel. Einige ältere Programme, die schon länger kein Update mehr bekommen haben, erscheinen durch die Skalierung verpixelt oder werden gar unbenutzbar. Im aktuellen Creators Update von Windows 10 hat Microsoft für solche Härtefälle eine neue Option eingebaut, die einen Versuch wert ist: ein neuer Kompatibilitätsmodus, der die Darstellung verbessert.

Kompatibilitätsmodus 4K Windows 10

Sonderfälle können im aktuellen Windows 10 per Kompatibilitätsmodus auf die 4K-Darstellung angepasst werden.

Diesen müssen Sie gezielt für die zickenden Programme aktivieren. Das funktioniert über die Programmverknüpfung: Klicken Sie diese mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü den Punkt „Eigenschaften“. Im nun geöffneten Fenster wechseln Sie zum Reiter „Kompatibilität“. Hier setzen Sie unten ein Häkchen beim Punkt „Verhalten bei hoher DPI-Skalierung überschreiben“. Stellen Sie nun das Dropdown-Menü auf „System“, übernehmen Sie die Einstellungen und starten Sie das Programm neu. Im Idealfall ist die Darstellung auf einem 4K-Bildschirm nun deutlich verbessert. Ist das nicht der Fall, probieren Sie die anderen Einstellungen im Menü, namentlich „Anwendung“ und „System (erweitert)“. In vielen Fällen hilft eine der drei Optionen dabei, ein altes Programm auf einem 4K-Monitor zu nutzen.

LG Monitor Windows 10 4K einstellen

Auf der CES 2016 feierte LG Electronics die Premiere einer neuen Display-Generation (hier der LG 34UC98 im Bild): Mit ihrem UltraWide Curved Design, 4K-Auflösung und den ultrapräzisen IPS-Panels bieten die neuen Modelle ambitionierten wie professionellen Anwendern ein exzellentes Bilderlebnis.

Lesetipp der Redaktion: Zeigergröße, Zeigerfarbe, Design: In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie den Mauszeiger unter Windows 10 bequem ändern können.

Günstige B-Ware entdecken! Sichern Sie sich JETZT die besten Angebote. In unserer B-Ware-Rubrik bieten wir für Sie zahlreiche Produkte zu tollen Preisen an. Übrigens: Die B-Ware ist auf dem Allyouneed Marktplatz bei vielen Händlern versandkostenfrei!B-Ware auf Allyouneed