Die richtige Zange für jede Arbeit

Zangen für jeden Zweck | AllyouneedZangen

Auswahl verfeinern

in  Handwerkzeug & Multifunktions-Tools:
Aktuelle Angebote eingrenzen:

zurücksetzen

Marke eingrenzen:

zurücksetzen

Preis eingrenzen:

zurücksetzen

Versandkosten eingrenzen:

zurücksetzen

Farbe eingrenzen:
  • Bunt
  • Blau
  • Rot
  • Schwarz

zurücksetzen

Marken der Kategorie Zangen

Diverse Zangen hängen an einer Wand

Zangen sind die vielfältigste Werkzeuggattung

Kein anderer Werkzeugtyp ist so vielfältig wie die Zange. Während andere häufig verwendete Handwerkzeuge, trotz mehrerer Ausführungen, letztlich für jeweils ganz spezielle Arbeitsvorgänge wie Hämmern, Bohren, Sägen oder Schraubendrehen konzipiert sind, gibt es Zangen für ganz unterschiedliche Arbeitsvorgänge. Einige Zangen sind beispielsweise lediglich zum Halten und Greifen konzipiert, andere zum Trennen und Schneiden und wieder andere zum Formen und Verformen. Hinzu kommen Modelle, die sich gleich für mehrere Anwendungsbereiche eignen. Prinzipiell lässt sich also sagen, dass es für jeden Zweck eine spezielle Zange gibt.

 

Zangen haben ihren Ursprung im Schmiedehandwerk

Bereits in der Antike wurden Zangen hergestellt, auch wenn sie damals noch nicht so vielseitig verwendet wurden, wie dies heute der Fall ist. Die frühen Zangen waren vor allem zum Greifen und Bewegen von Gegenständen gedacht, vor allem bei Tätigkeiten mit großer Hitze, wie sie beim Schmieden oder Tiegeln entsteht. Für Schmiede ist die Zange auch heute noch unverzichtbar. Doch erst in der Neuzeit wurden Spezialzangen für unterschiedliche Einsatzgebiete entwickelt, etwa in der Elektrotechnik und im Motorbau. Doch Zangen findet man nicht nur in technischen Branchen und im Handwerk, sondern auch in anderen, teils alltäglichen Bereichen. Für die Küche gibt es beispielsweise Grill- und Pastazangen. Die Medizin benötigt allein in der Chirurgie Dutzende Spezialzangen. Alle Zangen funktionieren jedoch immer nach dem gleichen Prinzip: Griffe, Gelenk und Zangenkopf sind so konstruiert, dass die Kraft der Hände durch das Hebelprinzip auf ein Werkstück übertragen wird.

 

Zangen für Handwerker

Unterschiedliche Zangentypen aufgereiht

Wenn Sie für Ihren Werkzeugkoffer Zangen für unterschiedliche Anwendungsbereiche online kaufen möchten, sind Sie bei Allyouneed genau richtig. Bei uns finden Sie alle gängigen Zangentypen: Kombizangen, Rohrzangen, spezielle Crimpzangen, Nietzangen und viele weitere Typen. Von einzelnen Werkzeugen über ganzen Zangensätzen und Werkzeugsets bis hin zu Ersatzteilen wie Einsätze für Crimp-Systemzangen. Im Folgenden stellen wir Ihnen die gängigsten Zangentypen sowie typische Einsatzgebiete vor.


Flachzange

Die besonders flachen und langen Backen der Flachzange vereinfachen das Halten von Werkstücken. Die Haltekraft ist dank der großen Greiffläche wesentlich höher als bei spitzen Zangen, sodass die Flachzange das ideale Werkzeug für Feinarbeiten ist, bei denen ein Gegenstand sicher fixiert werden muss.

 

Kneifzange

Kneifzangen – auch Beißzangen genannt – gehören zu den ältesten Zangenformen der Welt. Am vorderen Ende des Zangenkopfes befinden sich zwei gegenüberliegende Schneiden. Die Kneifzange ist das richtige Werkzeug, um Nägel oder Klammern zu entfernen: Man greift sie mit der geraden Schneide und zieht sie mit einer rollenden Hebelbewegung heraus.

 

Rohrzange

Die Rohrzange ist eine der größten Handzangen, sie wurde für Sanitärinstallationen sowie den Heizungs- und Lüftungsbau konzipiert. Ihr Hebelmechanismus ist selbstklemmend, sobald man die Maulweite korrekt justiert hat. Häufig wird die Rohrzange mit der etwas kleineren Wasserpumpenzange verwechselt.

 

Wasserpumpenzange

Die Wasserpumpenzange wird zwar häufig als Rohrzange bezeichnet, sie ist aber gänzlich anders konstruiert. Viele Heimwerker benutzen sie allerdings auch, um Schrauben, Muttern, Muffen und Rohre zu greifen. Die Öffnungsweite des Mauls ist variabel, die Backen sind verzahnt.

 

Kombizange

Kombizange mit rotem Griff

Die Kombizange ist der Allrounder unter den Zangen. Sie wird vor allem zum Greifen verwendet, aber auch zum Schneiden von Drähten und Kabeln. Mit den gezahnten Backen sind auch kleine Werkstücke gut greifbar, die seitlichen Schneiden trennen Kabel und Drähte problemlos und mit dem Brennerloch lassen sich runde Teile (beispielsweise Schraubenköpfe) greifen und drehen. Die Griffe einer Kombizange sind normkonform mit Kunststoff isoliert, wodurch sie angenehm und rutschfest in der Hand liegt. Die Schneiden hochwertiger Kombizangen sind in der Regel durch Induktion gehärtet, um eine optimale Kraftübertragung zu erreichen. Die Kombizange gehört wegen ihrer Vielseitigkeit in jede Werkzeugkiste. Falls Sie noch keine besitzen, kaufen Sie am besten eine solche Zange mit hoher Qualität bei uns.

 

Abisolierzange

Fachleute verwenden diese Zange zum Abisolieren von Kabeln bei einer Elektroinstallation, etwa beim Einbau von Lichtschaltern und Steckdosen oder dem Anschluss eines E-Herdes. Diese Arbeiten muss jedoch immer ein Profi vornehmen, denn Drähte oder Litzen sind schnell beschädigt, was die Betriebssicherheit angeschlossener Geräte gefährdet. Die Abisolierzange passt sich dem Außendurchmesser der Leitung automatisch an, um Schäden beim Abisolieren zu verhindern.

 

Spitzzangen

Die Spitzzange ist eine Sonderform der Flachzange: Sie verfügt ebenfalls über flache, angeraute Greifbacken, allerdings laufen die Zangen spitz zu. Damit lassen sich Gegenstände auch durch eine kleinere Öffnung hindurch greifen. Viele Spitzzangenmodelle sind mit Schneiden am Gelenk und isolierten Griffen ausgestattet.

 

Monierzangen

Die Monierzange ist der Kneifzange sehr ähnlich, hat aber einen kleineren Kopf und ist länger als die Kneifzange. Die Monierzange wird vor allem im Stahlbetonbau zum Abtrennen der Bindedrähte benutzt, sie kann aber auch wie eine Kneifzange zum Herausziehen von Nägeln oder Klammern benutzt werden.

 

Seitenschneider

Seitenschneider sind Zangen, die zum Schneiden von Saiten oder Drähten gedacht sind und deshalb lediglich Schneiden, aber keine Backen besitzen. Dieser Zangentyp ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Teilweise sind die Zangen mit einer mechanischen Übersetzung ausgestattet, um auch dicke Drähte ohne großen Kraftaufwand trennen zu können.

 

Feststellzange

Die Feststellzange – auch Gripzange genannt – unterstützt beim Fixieren von Werkstücken oder beim Lösen besonders fester Schraubverbindungen. Durch eine Kniehebel-Mechanik lassen sich hohe Kräfte erzeugen und Werkstücke fest verklemmen. Die Öffnungsweite der Zange ist mithilfe einer Stellschraube an das Werkstück anpassbar.

 

Lochzange

Mit dieser Zange lassen sich Löcher in Werkstücke stanzen beziehungsweise stempeln. Die Lochzange ist dafür auf einer Seite mit einem Stempel oder einem Stanzmesser versehen, auf der anderen mit einer Matrize. Ob Stempel oder Stanzmesser beziehungsweise eine Matrize mit oder ohne Loch zum Einsatz kommt, hängt von dem zu bearbeitenden Material ab. Bei den meisten Zangenausführungen sind Stempel und Stanzmesser variabel, damit sich unterschiedlich große Löcher produzieren lassen.

Ihr Kontakt zu uns