Walzenschleifmaschine – für einen makellosen Holzfußboden

Walzenschleifmaschine günstig kaufen | Allyouneed.comWalzenschleifmaschine

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    in  Elektrowerkzeug:
    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Eine Walzenschleifmaschine wird bedient

    Holzboden abschleifen mit einer professionellen Walzenschleifmaschine

    Bodenbeläge aus Holz sind wohnlich, vielseitig und robust, aber nicht unverwüstlich. Nach Jahren intensiver Nutzung weisen Holzfußböden Abnutzungserscheinungen auf. Wenn der Lack und die oberste Schicht Holz abgetragen werden, dann sieht das Parkett oder der Dielenboden jedoch wieder aus wie neu. Um einen Holzfußboden aufzuarbeiten sind allerdings zahlreiche Arbeitsschritte nötig. Das Hauptarbeitsgerät ist hierbei eine Walzenschleifmaschine, die auch von Heimwerkern bedient werden kann.

     

    Vorbereitung für die Arbeit der Parkettschleifmaschine

    Parkettschleifmaschine zieht ihre Bahnen

    Bevor Sie mit dem Abschleifen beginnen können, müssen Sie Raum und Boden vorbereiten. Wenn außer dem Abschleifen des Parketts noch andere Renovierungsarbeiten anstehen, dann sollten diese zuerst vorgenommen werden, damit das frisch lackierte Holz keine Kratzer oder Farbkleckse abbekommt. Die Räume, in denen der Boden bearbeitet werden soll, müssen komplett freigeräumt werden. Aufgrund des feinen Holzstaubs, der sich überall absetzt, sollten auch Vorhänge und Bilder abgenommen werden. Damit es keine unschönen Übergänge gibt, müssen Sie auch die Fußleisten abmontieren.

     

    Parkett mit der Walzenschleifmaschine abschleifen

    Akkurates Abschleifen des Bodens

    Sind alle erforderlichen Vorbereitungen abgeschlossen, kann es mit dem Schleifen des Holzfußbodens losgehen. Hierfür eignet sich eine Walzenschleifmaschine am besten. Selbst alte Farblackierungen lassen sich mit dieser Art Parkettschleifmaschine restlos entfernen. Damit das Ergebnis einwandfrei ist, sind mehrere Schleifdurchgänge erforderlich. Bei jedem Durchgang wird die Körnung feiner; dadurch erhalten Sie am Schluss eine glatte Oberfläche. Die Wahl der richtigen Körnung ist abhängig von der der Art des Holzfußbodens und dessen Beschichtung.

    Die Walzenschleifmaschine wird im Idealfall diagonal zur Maserung des Holzes geführt. Um das Gerät in Betrieb zu nehmen, wird es eingeschaltet, vorsichtig angeschoben und dann die Schleifwalze langsam auf den Holzboden abgesenkt. Dieser sanfte Anfang, der sogenannte fliegende Start, verhindert, dass hinterher der Ansatz sichtbar ist. Um ein ungleichmäßiges Schleifergebnis zu vermeiden, sollten Sie nie mit abgesenkter Schleifwalze auf einer Stelle stehen bleiben. Sind Sie mit der Parkettschleifmaschine am Ende einer Bahn angelangt, ist es wichtig, die Walze rechtzeitig anzuheben.

    Bevor Sie mit dem finalen Schleifgang beginnen, füllen Sie vorhandene Risse im Holzfußboden. Dies gelingt am besten mit dem zuvor entstandenen Holzstaub und Fugenkitt. Verteilen Sie die Füllmasse mit einem entsprechenden Spachtel und lassen Sie sie etwa eine halbe Stunde trocknen. Nach dem letzten Feinschliff geht es an die Reinigung des Bodens. Auch der Rest des Raumes sollte von Staub befreit werden, damit der sich später nicht auf dem feuchten Lack für die Versiegelung verteilt. Die Walzenschleifmaschine sollte nur für die groben Schleifarbeiten benutzt werden, für das Anschleifen der ersten Lackschicht am Ende eignet sich eine Einscheiben-Schleif- und Poliermaschine besser und für die Feinarbeit in den Ecken ein Deltaschleifer. Auf dem Online-Marktplatz von Allyouneed können Sie nicht nur die passende Walzenschleifmaschine kaufen, sondern auch alles andere, was Sie zum Erneuern Ihres Holzfußbodens benötigen.

    Ihr Kontakt zu uns