Voltmeter: Kleine Helfer für präzise Spannungsmessung

Voltmeter: Spannungsmessung im Kompaktformat | AllyouneedVoltmeter

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Ein Voltmeter mit den Messnadeln im Fokus

    Voltmeter: Was ist das?

    Als Voltmeter werden Geräte bezeichnet, die zur Messung einer anliegenden Spannung benutzt werden. Neben Multimetern und anderen Messgeräten sind Voltmeter speziell für die Messung von Spannung in Volt (V) ausgelegt. Einsatzbereiche gibt es denkbar viele – ähnlich groß ist die Auswahl an passenden Geräten. Primär kommen diese allerdings zum Prüfen der Spannung an Steckdosen und Elektroinstallationen zum Einsatz und sind dazu da, gefährliche Spannungen zuverlässig anzuzeigen.

     

    Voltmeter in der Praxis – das sollten Sie wissen

    Je nachdem, für welchen Zweck Sie einen Spannungsprüfer einsetzen möchten, gilt es, zwischen verschiedenen Ausführungen zu unterscheiden. Die bloße Spannungsfreiheit lässt sich mit einem einfachen Phasenprüfer, umgangssprachlich auch „Lügenstift“ genannt, erfassen. Diese Art von Voltmeter ist günstig zu bekommen und gleicht sowohl optisch als auch funktional einem Schraubendreher. Die zusätzliche Isolation minimiert das Risiko eines Stromschlags. Zudem ist eine kleine Lampe eingebaut, die aufleuchtet, falls Spannung anliegt.

    Wer großen Wert auf akkurate Messung in Form von ablesbaren Werten in Volt legt, sollte zu einem zweipoligen Gerät greifen. Es kann im Gegensatz zu einpoligen Spannungsprüfern mit zusätzlichen Funktionen punkten: Neben einer Anzeige, die den Wert in Volt (V) angibt, ist eine zweite Prüfelektrode verbaut. Zweipolige Voltmeter gewährleisten, im Gegensatz zu einpoligen Spannungsprüfern, eine präzise Messung. Zudem verläuft die nötige Erdung nicht durch Ihren Körper.

    Für die Arbeit an elektrischen und technischen Geräten ist die Verwendung eines Spannungsprüfers essenziell. So lassen sich nicht nur Fehler feststellen – Spannungsprüfer zeigen Ihnen auch an, ob ein sicheres Arbeiten am Stromnetz überhaupt möglich ist.

     

    Voltmeter kaufen: Diese Geräte stehen zur Auswahl

    Ein Zangenmessgerät

    Bei der Auswahl eines Geräts sollten Sie sich stets Ihre persönlichen Anforderungen vor Augen führen. Voltmeter lassen sich vielfältig einsetzen – dennoch ist nicht jedes Gerät für alle Einsatzbereiche geeignet.


    Einpoliger Spannungsprüfer

    • Lässt sich oft als Schraubenzieher und Voltmeter verwenden
    • Sehr handlich, gut zu verstauen
    • Für die Montage von Steckdosen und Lampen gut geeignet
    • Mitunter ungenaue Messwerte
    • Eigener Körper fungiert als Erdung
    • Nicht ausfallsicher, das Lämpchen kann jederzeit defekt sein
    • Isolierung schützt nur bedingt – bei Feuchtigkeit ist vom Gebrauch abzuraten
    • Funktioniert oft nur zwischen 110 und 250 V
     

    Berührungsloser Spannungsprüfer

    • Eignet sich, um Kabelbrüche zu lokalisieren
    • Meistens hohe Messmittelkategorie (CAT III)
    • Gut, um Unterputzleitungen zu finden
    • Kompakte Bauweise, lässt sich gut verstauen
    • Mitunter ungenaue Messwerte
    • Voltmeter funktioniert nicht mit Gleichspannung
     

    Zweipoliger Spannungsprüfer

    • Zwei Prüfspitzen ermöglichen eine präzise Messung der Spannung
    • Eignet sich auch für konventionelle Batterien und Autobatterien
    • Anzeige der Messwerte in digitaler oder analoger Form
     

    Multimeter als Spannungsmesser einsetzen?

    Der Gedanke, ein Vielfachmessgerät statt eines Voltmeters zur Messung der Spannung an einer Steckdose einzusetzen, liegt nahe. Das mag in Kombination mit einem einpoligen Voltmeter in Einzelfällen auch funktionieren – dennoch empfiehlt sich zur sachgemäßen Handhabung und sicheren Messung der primären Stromkreise ein explizit dafür ausgewiesenes zweipoliges Voltmeter. Es ist im Regelfall für Niederspannung (unter 1 kV) ausgelegt und muss den Anforderungen der Überspannungskategorie CAT III entsprechen.

     

    Tipp: Achten Sie, je nach Projekt, genau auf die angegebene Klassifizierung.

     

    Überspannungskategorien nach DIN IEC 61010-1

    Geräte, die der Messmittelkategorie I (CAT I) zugeordnet sind, haben keine direkte Verbindung zum Netz. Unter diese Kategorie fallen etwa Autobatterien und die damit verbundene Bordelektronik. CAT II beschreibt Stromkreise, die mittels eines Steckers an ein Niederspannungsnetz gekoppelt sind (z. B. Haushaltsgeräte). Für die Messung an Verteileranschlüssen innerhalb der Gebäudeinstallation sollte das Voltmeter der CAT III entsprechen. CAT IV ist für die Messung an der Quelle der Niederspannungsinstallation von Bedeutung, also beispielsweise am Hauptanschluss.

     

    Voltmeter bequem im Internet kaufen

    Bevor Sie ein Voltmeter kaufen, sollten Sie sich zunächst überlegen, welche Ansprüche Sie an das Produkt stellen. Ein zweipoliges Voltmeter sollte in keinem Haushalt fehlen. Unterschätzen Sie nicht den Sicherheitsaspekt der Messgeräte – hierfür ein wenig mehr auf den Tisch zu legen, kann sich unter Umständen schnell rentieren. Auf dem Online-Marktplatz von Allyouneed können Sie Voltmeter für jeden Bedarf kaufen.

    Ihr Kontakt zu uns