Teleskopstangen und Stiele für Hand- und Heimwerker

Die Qualität und Formgebung von Werkzeugen hat einen großen Einfluss auf deren Handhabung. Um eine sichere und komfortable Arbeitsweise und ein gutes Ergebnis zu gewährleisten, empfiehlt es sich daher, Werkzeuge bei Bedarf zu optimieren. Möglich ist dies unter anderem mit entsprechenden Teleskopstangen und Stielen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über verschiedene Teleskopstangen und Stiele.
Teleskopstangen für mehr Ergonomie | AllyouneedTeleskopstangen & Stiele

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    in  Zubehör Werkzeug:
    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Mann streicht Decke mithilfe einer Teleskopstange und einer Malerrolle

    Teleskopstangen für sicheres und ergonomisches Arbeiten

    Sie möchten eine Zimmerdecke streichen oder eine Hecke stutzen, ohne sich dabei zu gefährden oder eine unangenehme Arbeitshaltung einnehmen zu müssen? Teleskopstangen können dabei helfen. Sie werden für verschiedene Einsatzzwecke gefertigt und erleichtern so Arbeiten in bzw. an Haus und Garten. Durch die stufenlose Regulierung lassen sich die Stangen optimal an verschiedene Arbeitssituationen sowie an die Körpergrößen unterschiedlicher Nutzer anpassen. So werden auch sonst schwer erreichbare Bereiche zugänglich und Personen unterschiedlicher Größe können dasselbe Arbeitsgerät nutzen.

     

    Aufbau von Teleskopstangen

    Das wohl eindeutigste Merkmal von Teleskopstangen ist die regulierbare Länge. Diese Funktion basiert auf der Tatsache, dass die meist zylinderförmigen Stangen aus mindestens zwei oder mehreren Elementen bestehen, die sich ineinanderschieben lassen. Für den platzsparenden Transport oder die Lagerung schieben Sie die Elemente einfach zusammen. Bei der Nutzung passen Sie die Teleskopstange den Arbeitsbedingungen und Ihren Bedürfnissen an.

     

    Vor- und Nachteile von Teleskopstangen

    Um besser abwägen zu können, ob eine Teleskopstange für Sie in Frage kommt, haben wir Vor- und Nachteile des Zubehörs für Sie zusammengefasst:

     

    Vorteile:

    • Sie erreichen sonst schwer zugängliche Arbeitsbereiche
    • Individuelle Anpassung an Körpergröße ist möglich
    • Transport und Lagerung sind platzsparend
    • Hilfsmittel wie Leitern werden teilweise überflüssig
    • Risiko für Stürze sinkt durch Verzicht auf Leitern oder andere Konstruktionen
     

    Nachteile:

    • Teleskopstangen minderer Qualität bieten eine geringere Stabilität und verbiegen bei starker Belastung schneller.
    • Nicht alle Stangen lassen sich für jeden Aufsatz nutzen.
     

    Teleskopstange kaufen: Darauf gilt es zu achten

    Mann streicht Wand mit Malerrolle auf Teleskopstange

    Wollen Sie eine Teleskopstange kaufen, sollten Sie auf einige Dinge achten, um das richtige Modell zu finden:

    • Achten Sie auf das verwendete Material. Stangen aus leichten Materialien wie Aluminium ermöglichen auch über einen längeren Zeitraum ermüdungsfreies Arbeiten.
    • Überlegen Sie, welche Endlängen für die geplanten Arbeiten benötigt werden und stimmen Sie diese mit den vom Hersteller angegebenen Maximallängen ab.
    • Achten Sie auf einen stabilen Einrastmechanismus, der die Segmente fixiert.
    • Bedenken Sie, dass sich nicht alle Teleskopstangen für jeden Aufsatz eignen. Unter Umständen benötigen Sie für Heckenscheren oder andere Geräte spezielle Modelle.

    Suchen Sie nach einer Teleskopstange, die günstig ist und Ihren Ansprüchen gerecht wird, werden Sie auf dem Online-Marktplatz von Allyouneed fündig. Wir bieten Ihnen ein Sortiment verschiedener Teleskopstangen für unterschiedliche Einsatzbereiche, zum Beispiel für Maler-, Garten- und Messarbeiten mit dem Laser.

     

    Stiele für Hämmer und andere Werkzeuge

    Hammer und Nagel auf Holzbalken

    Ein wichtiges Qualitätsmerkmal von Hämmern ist die feste Verbindung von Kopf und Stiel. Nur dann wird eine sichere und effektive Nutzung gewährleistet. Hammerstiele werden aus verschiedenen Materialien gefertigt. Oft bestehen Sie aus Eschen- oder dem etwas hochwertigeren Hickoryholz, seltener aus Glasfaser, Kunststoff oder zwei verschiedenen Komponenten. Unabhängig vom verwendeten Material sollten sie eine gute Mischung aus Schlagkraft und Dämpfung bieten, um das Handgelenk bei der Arbeit zu schonen. Da es Hämmer für verschiedene Zwecke gibt, unterscheiden sich auch die Stiele:

     

    Der Schonhammer

    Der Schonhammer wird zum Positionieren von Maschinen und zur Bearbeitung weicher Metalle verwendet. Das basiert vor allem auf der Tatsache, dass er im Vergleich zum Gummihammer stoßartig Kraft überträgt, ohne das zu bearbeitende Material zu beschädigen. Ein weiterer Vorteil: Schonhämmer sind weitgehend rückschlagfrei, Modelle mit Pendelgewicht im Kopf sogar vollkommen rückschlagfrei. Die Enden des zweiseitigen Schonhammers sind ballig und aus hartem Gummi, Nylon oder Kunststoff gefertigt. Der Stiel besteht aus Holz, Glasfiber, Kunststoff, Leichtmetall oder anderen Metallen.

     

    Der Vorschlaghammer

    Der Vorschlaghammer besitzt von allen Hammerarten die höchste Schlagkraft. Aus diesem Grund wird er vor allem für grobe Arbeiten verwendet, etwa für Abrissarbeiten oder zum Einschlagen von Bolzen und Pfählen. Da er sehr schwer wiegt, wird er mit beiden Händen geführt. Die Maße für Vorschlaghämmer werden in Deutschland von der DIN-Norm 1042 vorgeschrieben. Nach dieser liegt das Kopfgewicht zwischen 5 und 15 Kilogramm und die Stiellänge zwischen 60 und 120 Zentimetern.

     

    Der Fäustel

    Der Fäustel ist ein Spezialhammer, der keine abgeschrägte Seite besitzt. Typischerweise wird er zusammen mit einem Meißel zur Bearbeitung von Steinen und Mauerwerk eingesetzt und gehört deshalb zur Grundausstattung von Steinmetzen, Maurern und Bauarbeitern. Heimwerker verwenden den Fäustel oft für Stemmarbeiten am Mauerwerk und für kleinere Abbrucharbeiten, bei denen ein gefühlvolles Vorgehen wichtig ist. Der Hammerkopf kann aus verschiedenen Materialien bestehen, besonders oft sind jedoch Modelle aus geschmiedetem Werkzeugstahl zu finden. Für einen guten Griff sorgt in der Regel ein Stiel aus Holz.

     

    Der Maurerhammer

    Maurerhämmer sind durch zwei unterschiedlich geformte Kopfseiten gekennzeichnet: An der einen Seite befindet sich eine scharfe, waagerechte Kante. Mit dieser werden Steine in Form geschlagen oder gespalten. Eine quadratische Schlagfläche bildet das Gegenstück auf der anderen Kopfseite. Sie ermöglicht das Einschlagen von Nägeln. Der Stiel des Maurerhammers ist in der Regel etwa 30 Zentimeter lang und aus Holz oder Stahl gefertigt. Bei Maurerhämmern unterscheidet man zwischen der Rheinischen und der Berliner Form. Letztere ist dadurch gekennzeichnet, dass der hintere Teil des Kopfes flacher und breiter ist. Die Berliner Form verfügt außerdem über einen Nagelheber.

    Möchten Sie einen Hammer mit einem neuen Stiel ausstatten, bietet Ihnen Allyouneed eine große Auswahl für verschiedene Hammerarten. So finden Sie für jedes Modell den richtigen Hammerstiel. Suchen Sie nach einem passenden Stiel für Besen, Spaten, Schaufel oder Hacken, werden Sie ebenfalls fündig.

    Ihr Kontakt zu uns