Angeltaschen: Die praktischen Ordnungshelfer bei Ihrem nächsten Angeltrip

Beim Angeln sind Sie auf allerhand Ausrüstung angewiesen. Kescher und Reusen, aber auch Angelköder, Bissanzeiger und Angelrollen müssen neben den Angelruten transportiert werden. Damit das mit nur zwei Händen möglich ist, gibt es spezielle Angeltaschen. Mit Ausstattung, Materialwahl und Größe sind sie auf die besonderen Bedürfnisse von Hobby- und Profianglern abgestimmt. Es gibt sie einzeln oder als eines von vielen Angelsets, mit denen Sie die Tasche direkt gefüllt bekommen. Obwohl Sie ein wahres Stauraumwunder sind, begeistern Angeltaschen mit einer kompakten Bauweise.

Stöbern Sie hier im Angebot an Angeltaschen für Ihren nächsten Angelausflug!

Angeltaschen für Köder und Ausrüstung | Allyouneed.comTaschen

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    in  Angeln:
    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Farbe eingrenzen:
    • Schwarz
    • Grau
    • Lila
    • Orange
    • Rot

    zurücksetzen

    Angeltaschen sind sowohl an Land als auch beim Angeln auf dem Boot wichtiges Ausstattungsbasic.
     

    Inhaltsverzeichnis:

    Aufgaben und Funktionen der Angeltaschen

    Fahren Sie zum Angeln, müssen Sie angefangen von Angelmesser über Angelhocker bis hin zur Angelbekleidung allerhand transportieren. Die wesentliche Aufgabe guter Angeltaschen besteht darin, Ihnen den Transport zu erleichtern. Mit den Angeltaschen entscheiden Sie sich für mobilen Stauraum, den Sie ganz bequem über die Schulter oder auf dem Rücken tragen können. Im Inneren finden vor allem Kleinteile Platz.

    Das Gewicht, das durch die benötigte Angelausrüstung entsteht, wird durch die Angeltaschen gut aufgefangen und besser verteilt. Dadurch lassen sich Köder und Co über längere Distanzen recht komfortabel tragen, ohne dabei Rücken- oder Schulterbeschwerden zu verursachen.

    Angeltaschen bestehen vorwiegend aus wasserdichten und robusten Materialien, die dem Outdooreinsatz bestens gewachsen sind. Sie bilden einen Schutzmantel für die Ausrüstung. Die Gegenstände werden im Inneren gut vor Beschädigungen und Verschmutzungen geschützt, sodass sie deutlich länger genutzt werden können.

    Verschiedene Arten der Angeltaschen

    Gute Angeltaschen bieten genügend Stauraum für Angelköder, Rollen und andere Ausrüstung.
     

    Sie finden mittlerweile verschiedene Angeltaschen. Die klassische Angeltasche können Sie als Outdoortasche nicht nur zum Angeln nutzen. Sie bietet sich oftmals auch als Foto- oder Wandertasche an. Auffallend ist die längliche, deutlich kantige Form, die der speziellen Aufteilung im Inneren geschuldet ist. Hier lassen sich Angelbleie und Angelschnüre getrennt voneinander aufbewahren.

    Die Angeltaschen werden wahlweise als Umhängetasche oder als Rucksack angeboten. Die Rucksackmodelle bieten eine bessere Gewichtsverteilung auf beiden Schultern. Schwere Angeltaschen, die nur auf einer Schulter getragen werden, zeigen teilweise Abstriche beim Komfort.

    Eine Sonderform der Angeltaschen sind Rutentaschen sowie Rutenfutterale. Sie wurden speziell für den Transport der langen Angelruten entwickelt. Meistens haben die Taschen mehrere Innenfächer, sodass Sie mehr als eine Rute gut geschützt transportieren können. Durch die verschiedenen Abteilungen werden Beschädigungen an den Ruten vermieden. Zusätzlich gibt es meist kleinere Fächer für die Angelrollen.

    Materialien und Ausstattungsmerkmale der Angeltaschen

    Beim Einsatz am Meer, See oder Fluss sind Angeltaschen ständigen Umwelteinflüssen und verschiedenen Witterungsbedingungen ausgesetzt. Dem müssen die Materialien gewachsen sein. Mittlerweile werden für die Angeltaschen verschiedene Werkstoffe verwendet. Typisch ist hier Nylon. Dieser Stoff ist ein Kunstgewebe, das sowohl extrem leicht als auch wetterfest gestaltet ist.

    Bevorzugt werden wasserabweisende Materialien eingesetzt. Im Inneren der Angeltaschen ist Wasser unerwünscht. Sind die Taschenstoffe wasserabweisend, wird die Ausrüstung im Inneren geschont. Außerdem können größere Verschmutzungen vermieden werden. Besonders wichtig sind wasserdichte und wasserabweisende Materialien beim Futteral. Regenwasser kann die Lebensdauer von Angelruten stark beeinträchtigen.

    Neben Nylon finden bei vielen Modellen Neopren und Polyester Anwendung. Die beiden Materialien sind extrem robust und deutlich reißfester als Nylon. Um die positiven Eigenschaften verschiedener Stoffe zu nutzen, verarbeiten die meisten Hersteller sogenanntes Mischgewebe. Besondere Aufmerksamkeit lassen Sie beim Kauf Nähten und Verschlüssen zuteilwerden. Hier zeigt sich die Verarbeitungsqualität.

    Der ideale Tragegurt

    Durch Aufbau, Materialien und Ausstattung unterscheiden sich die Angeltaschen voneinander.
     

    Ein Kriterium, durch die sich Angeltaschen voneinander unterscheiden, sind die Tragegurte und Tragegriffe. Es gibt Modelle, die wie Koffer getragen werden. Das heißt: Sie haben hier zwei Griffe an der Oberseite, mit denen Sie die Angeltasche in der Hand halten können. Während dies auf kurze Distanzen sicherlich kein Problem ist, stößt das Konzept an seine Grenzen, wenn Sie einmal längere Strecken zurücklegen müssen. In diesem Fall schneiden die Griffe rasch in die Hände ein.

    Viele Angeltaschen haben lange Tragegurte, die als Schultergurte getragen werden können. Die Riemen sind in der Länge verstellbar und lassen sich damit an Ihre Bedürfnisse anpassen. Durch den Schultergurt verteilt sich das Gewicht besser. Außerdem haben Sie die Hände frei. Bei den Angeltaschen, die Sie über die Schulter tragen, müssen Sie besonders auf das Material achten. Empfehlenswert sind leichte Materialien, die eine zu starke Belastung des Rückens und der Schultern vermeiden.

    Auswahl der richtigen Größe

    Ein entscheidendes Kriterium für alle Angeltaschen ist die richtige Größe. Grundsätzlich sollten die Taschen nicht zu klein sein. Angelhaken, Köder und Rollen brauchen viel Platz und sollen natürlich gut sortiert transportiert werden. Daher besitzen die meisten Modelle im Inneren mehrere Fächer, die eine Aufteilung zulassen.

    Angeltaschen haben häufig eine längliche Form. Sie sind damit dem Angelkoffer aus Kunststoff nachempfunden, sorgen aber für mehr Komfort. Besonders wichtig ist die Auswahl der richtigen Länge bei den Rutentaschen. Hier gibt es Modelle, die 99 cm lang sind und sich nur für kleine Ruten eignen. Dem stehen lange Modelle mit bis zu 2 Metern gegenüber. Versuchen Sie vorher abzuschätzen, wie Sie Ihre Rute transportieren möchten. Zusammengeklappt brauchen die Ruten deutlich weniger Platz. Eine Tasche mit 2 Meter Länge ist natürlich auch nicht so einfach zu handhaben wie ein kleines Modell.

    Wählen Sie hier aus hochwertigen Angeltaschen Ihr Lieblingsmodell aus!

    Ihr Kontakt zu uns