Total entspannt abhängen: Strandkörbe holen den Urlaub nach Hause

Wer kennt sie nicht, die klassischen Strandkörbe an Nord- und Ostsee? Für viele Menschen beginnt der Urlaub in dem Moment, wo sie ihren eigenen Strandkorb bezogen haben und die Füße hochlegen. Wie schön wäre es, dieses Gefühl tagtäglich zu Hause zu erleben? Mit dem eigenen Strandkorb im Garten oder auf der Terrasse ist dies kein Problem. Hier finden Sie passende Strandkörbe für Ihr Eigenheim, Tipps zum Umgang mit dem eigenen Strandkorb und Ideen zur passenden Ergänzung.

Entdecken Sie hier die richtigen Strandkörbe für Ihr Heim!

Strandkörbe für den eigenen Garten | Allyouneed.comStrandkörbe

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    in  Möbel:
    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Farbe eingrenzen:
    • Braun
    • Blau
    • Grau
    • Grün

    zurücksetzen

    Strandkorb
     

    Inhaltsverzeichnis:

    Gartenmöbel als Rückzugsort vom Alltag

    Nach einem stressigen Tag oder einer anstrengenden Arbeitswoche möchten wir meist nur eines: Abschalten! Besonders gut lässt es sich in der warmen Jahreszeit im eigenen Garten oder auf der Terrasse entspannen, umgeben von duftigen Sommerblumen, schattigen Bäumen und dem Zwitschern der Vögel. Sie können sich dafür zum Beispiel in einen gemütlichen Liegestuhl setzen und die Füße hochlegen oder sanft in einer Hängematte unter Ihrem Lieblingsbaum schaukeln.

    Möchten Sie etwas Urlaubsflair ins eigene Zuhause holen, sind klassische Strandkörbe von der Nord- und Ostsee eine wunderbare Alternative. Jeder Urlauber kennt diese praktischen Allrounder, in denen Sie zu zweit wunderbar entspannt sitzen oder liegen. Dank der seitlich angebrachten Abstellflächen haben Sie den Feierabenddrink jederzeit bei der Hand. Und sollte es einmal zu regnen beginnen, sitzen Sie unter dem Dach wunderbar geschützt vor Wind und Wetter.

    Wie sind Strandkörbe gestaltet?

    Strandkorb Zuhause
     

    Der klassische Strandkorb besteht aus einer Sitzfläche mit Rückenlehne, die innerhalb des Korbes angebracht sind. Der Korb ist mit einem Dach als Schutz vor Wind und Wetter ausgestattet. Es kann jedoch auch nach hinten geklappt werden, sodass Sie herrlich bequem sonnenbaden können. Unterhalb der Sitzfläche befinden sich zwei ausziehbare Fußbänke, um die Füße hochzulegen. Manche Strandkörbe lassen sich so verstellen, dass sie eine fast durchgängige Liegefläche bilden. Als zusätzliche Abstellfläche sind seitlich kleine aufklappbare Tischchen in die Körbe eingearbeitet: Stellen Sie Ihr Getränk darauf oder nutzen Sie sie als Ablage für Ihr Buch oder Ihr Smartphone. Seitenfächer bieten weitere Abstellmöglichkeiten zum Beispiel für Zeitschriften, eine zusätzliche Lesebrille oder Snacks.

    Damit Sie den Strandkorb transportieren können, befinden sich an den Außenseiten spezielle Griffe. So können Sie ihn im Garten am Stand der Sonne ausrichten oder ab und zu umstellen, wenn Sie Lust auf einen anderen Aufenthaltsort haben.

    Strandkörbe mit anderen Gartenmöbeln kombinieren

    Strandkörbe stehen generell für sich. Stellen Sie Ihren Strandkorb zum Beispiel an die Terrassenwand oder einfach an jeden gewünschten Ort im Garten. Der Sitz ist zu tief, um im Strandkorb an einem regulären Gartentisch zu sitzen. Sie sollten ihn daher nicht als Sitzmöbel verwenden, wenn Sie Gäste zum abendlichen Grillen einladen. Hier ist es besser, wenn alle gemeinsam an einem normalen Gartentisch mit Gartenstühlen Platz nehmen.

    Halten sich häufiger mehr als zwei Personen bei Ihnen auf, können Sie zum Strandkorb Gartenliegen verwenden oder auch Hängematten. Ein flacher Abstelltisch zwischen Strandkorb und Gartenliegen kann allen gleichzeitig dienen. Einen zusätzlichen Sonnenschirm benötigen Sie für Strandkörbe nicht, da das eigene Korbdach als Sonnenschutz dient. Damit Ihr Garten beziehungsweise Ihre Terrasse harmonisch wirkt, sollten Gartenmöbel und Strandkorb in den gleichen Farben gestaltet sein.

    Strandkörbe im Winter richtig aufbewahren

    Entspannen im Strandkorb
     

    Strandkörbe sind heute meist aus Kunststoff wie Polyrattan gefertigt und damit ausgesprochen wetterbeständig. Bringen Sie die Sitzpolster und andere Stoffteile wie die Kopfstützen und die Bezüge der Fußstützen vor dem Beginn der Wintersaison ins Haus. Verstauen Sie sie dort an einem trockenen Ort.

    Den Strandkorb selbst sollten Sie auf eine Europalette oder auf Ziegelsteine stellen, damit er von unten frische Luft erhält. So verhindern Sie, dass sich im Winter Feuchtigkeit unten ansammelt und das im Strandkorb verwendete Holz Schaden nimmt. Prüfen Sie, ob das Holz imprägniert wurde. Verwenden Sie notfalls Holzschutzmittel, um die Holzteile auf den Winter vorzubereiten.

    Stellen Sie den Strandkorb am besten an einen geschützten Ort, etwa unter das Terrassendach, wo das Material von Regen, Wind und Schnee zumindest etwas verschont bleibt.

    Zubehör für Strandkörbe

    Um das Leben Ihres Strandkorbs zu verlängern, sollten Sie ihm eine Schutzhülle gönnen. Diese ziehen Sie in der Wintersaison über den Strandkorb, um ihn besser vor Feuchtigkeit und Schmutz zu schützen. Wenn Sie in den Sommermonaten in den Urlaub fahren oder wenn eine längere Regenphase angekündigt wurde, schützen Sie mit der Plastikhülle die empfindlichen Stoffpolster des Strandkorbs, der dann problemlos im Freien bleiben kann.

    Ein letzter Tipp: Strandkörbe vertragen sich wunderbar mit einem Heizstrahler oder Heizpilz. Stellen Sie in den Wintermonaten eine solche Wärmequelle auf Ihre Terrasse. So können Sie auch in der kalten Jahreszeit entspannte Stunden im Strandkorb an der frischen Luft verbringen – gemütlich in eine Decke gekuschelt und mit einem Glas Glühwein oder heißem Kakao in der Hand.

    Ihr Kontakt zu uns