Sonnenschirme sind praktisch und dekorativ auf dem Balkon oder der Terrasse

Sonnengebräunte Haut wirkt attraktiv. Zudem kann der menschliche Organismus ausschließlich mit Unterstützung des Sonnenlichts in der Haut das lebenswichtige Vitamin D bilden. Zu starke UV-Strahlung ist allerdings ungesund. Sonnenschirme spenden wohltuenden Schatten. Unter ihrem Schutz können Sie einen kühlen Kopf bewahren und gleichzeitig die sommerliche Wärme genießen. Auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten sind Modelle in unterschiedlichen Größen, Formen, Farben und Designs außerdem ein wichtiges Gestaltungselement. Sie setzen farbliche Akzente und ergänzen das Wohlfühlambiente im Außenbereich.

Suchen Sie sich hier aus einem umfangreichen Angebot die passenden Sonnenschirme aus!

Sonnenschirme schützen die Haut | Allyouneed.comSonnenschirme

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    in  Möbel:
    Aktuelle Angebote eingrenzen:

    zurücksetzen

    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Farbe eingrenzen:
    • Grau
    • Beige
    • Blau
    • Braun
    • Rot
    • Weiß
    • Bunt
    • Schwarz
    • Grün

    zurücksetzen

    B-Ware eingrenzen:

    zurücksetzen

    Sonnenschirme sind dekorative Schattenspender.
     

    Inhaltsverzeichnis:

    Sonnenschirme als vielseitige Schattenspender einsetzen

    Strahlender Sonnenschein sorgt für gute Laune. Auf Dauer belastet direkte Sonneneinstrahlung jedoch die Haut, die Augen und den Kreislauf. Sonnenschirme erlauben als angenehme Schattenspender ein uneingeschränktes Freiluftvergnügen.

    Die vielseitigen Ausführungen bieten in Form, Farbe und Design für jeden Geschmack ein passendes Modell. Die Auswahl hängt von dem vorgesehenen Platz für die Sonnenschirme ab.

    • Klassische Sonnenschirme haben einen Standfuß, einen wetterfesten Mast und ein aufklappbares Tuch. Sie sind für kleine Flächen wie schmale Terrassen gut geeignet.
    • Freiarm-Sonnenschirme oder Ampelschirme schwenken das Tuch zur Seite aus. Das ist beispielsweise für den Sonnenschutz von Hängematten, dem Liegestuhl oder großen Kaffeetafeln praktisch. Der Ständer ist nicht im Weg und Sie können die gesamte Schattenfläche der Sonnenschirme ausnutzen.
    • Spezielle Balkonschirme verfügen über eine Wandbefestigung. Mit einem Gelenkarm lässt sich das Tuch flexibel ausrichten.
    • Sonnensegel sind mit Haken an der Fassade oder an Bäumen befestigt. Sie beschatten größere Flächen im Garten oder auf der Terrasse.

    Stabile Systeme mit einfacher Bedienung auswählen

    Auf dem Balkon sind Sonnenschirme Hingucker
     

    Im Garten oder auf dem Balkon und der Terrasse ist Entspannung angesagt. Sonnenschirme sollten daher leicht zu bedienen sein und dürfen nicht umkippen.

    • Stabile Betonständer, Metallständer, Plattenständer oder Füllständer halten auch Windstöße aus.
    • Gehört der Standfuß nicht zum Zubehör, ist der Durchmesser des Masts ein wichtiges Auswahlkriterium. Der Fuß muss außerdem das Gewicht der Sonnenschirme tragen.
    • Größere Ständer mit einem hohen Gewicht haben häufig kleine Räder. Damit können Sie die Sonnenschirme problemlos verschieben.
    • Das Öffnen und Schließen des Schirms funktioniert üblicherweise per Knopfdruck. Damit lösen Sie am Gestell den Feststellmechanismus und bewegen das Tuch nach oben oder unten.
    • Größere Sonnenschirme mit hohem Gewicht bedienen Sie mit integrierten Seilzügen oder Kurbelsystemen ohne großen Kraftaufwand.
    • Komfortable Sonnenschirme mit Fernbedienung öffnen und schließen sich durch einen Elektromotorantrieb.
    • Ein Kippmechanismus mit mehreren Verstellmöglichkeiten im Mast vereinfacht die Ausrichtung des Schattenspenders. Auf diese Weise gleichen Sie das Tuch durch Neigung und Drehung dem Sonnenstand an.

    UV-Schutzfaktoren für Textilien berücksichtigen

    Die wichtigste Aufgabe für Sonnenschirme besteht in der Abwehr schädlicher UV-Strahlung. Auf dem Stoff ist der UV-Schutzfaktor mit der Angabe UPF (Ultraviolet Protection Factor) gekennzeichnet. Als ausgezeichneter Schutz gelten Werte ab UPF 50+. Die Daten basieren allerdings auf unterschiedlichen Messarten und sind deshalb nicht immer vergleichbar.

    Der UV Standard 801 ermittelt UV-Protect-Stufen (UVP) nach einheitlichen Vorgaben. Dazu gehören Messungen an gedehntem, nassem Material mit mechanischer Abnutzung. Sonnenschirme mit der Kennzeichnung UVP 80 bieten den höchsten Sonnenschutz.

    Die UV-Strahlung hinterlässt auch auf dem Stoff ihre Spuren. Die Schutzwirkung der Sonnenschirme steigt mit der Dichte und Dicke des Materials.

    Als Richtwert gelten die Lichtechtheitsstufen nach der europäischen Norm DIN EN ISO 105-B02:

    • In den Stufen eins bis vier sind Farbveränderungen nach spätestens 40 Sonnentagen erkennbar.
    • Die Stufen fünf und sechs zeigen nach 80 bis 160 Sonnentagen erste Farbverluste.
    • Sonnenschirme der Stufen sieben und acht halten 350 bis 700 Sonnentage ohne Farbveränderungen aus.

    Die Länge des Sonnenbades nach dem Hauttyp ausrichten

    Sonnensegel in Erdtönen wirken wie ein natürliches Dach.
     

    Eine übermäßige UV-Strahlung kann Hautschäden verursachen. Bei einem UV-Index (UVI) der Stärke 8 ist die UV-Belastung sehr hoch. Diese tritt beispielsweise im Hochsommer oder in südlichen Ländern auf.

    Je nach Hauttyp bekommen Sie bei einem UVI 8 ohne einen Schutz durch Sonnenschirme schneller einen Sonnenbrand.

    • Zum Hauttyp I gehören Menschen mit sehr heller Haut, hellen Augen und rotblondem Haar. Bereits nach 15 Minuten rötet sich die Haut.
    • Hauttyp II hat eine helle Haut, blaue, graue, grüne oder braune Augen und blonde bis hellbraune Haare. Ein Sonnenbrand droht nach etwa 20 Minuten.
    • Hauttyp III ist durch hellbraune Haut, graue oder braune Augen und dunkelblonde bis braune Haare gekennzeichnet. Die Haut brennt nach rund 30 Minuten.
    • Hauttyp IV mit olivfarbener Haut, braunen Augen und dunkelbraunem Haar bekommt nach etwa 40 Minuten einen Sonnenbrand.
    • Hauttyp V hat dunkelbraune Haut, dunkelbraune Augen und dunkelbraunes bis schwarzes Haar. Ein Sonnenbrand kann nach 60 Minuten auftreten.

    Sonnenschutzsysteme an Gartenmöbel und die Fassade anpassen

    Sonnenschirme haben in erster Linie eine praktische Funktion. Zusätzlich sind sie ein wichtiges Gestaltungselement im Außenbereich. Daher sollen sie gut zum Ambiente passen.

    Die Hausfassade, die Bepflanzung und Gartenmöbel prägen den Gesamteindruck der Außenanlage. Sonnenschirme ergänzen das Bild. Sie setzen entweder bewusste Farbakzente oder fügen sich harmonisch in die Umgebung ein.

    Das breite Spektrum an Formen und Farben bietet Ihnen unzählige Variationsmöglichkeiten. Ein Sonnensegel in Erdtönen wirkt beispielsweise wie ein natürliches Dach. Bunte Sonnenschirme im Hawaii-Look verbreiten eine exotische Atmosphäre im heimischen Garten. Ausladende Ampelschirme in gedeckten Farben versprühen Eleganz.

    Bedenken Sie bei der Auswahl, wo Sie die Sonnenschirme aufstellen möchten. Auf dem Balkon erzielen sie eine andere Wirkung als auf einer großen Rasenfläche. Als Beschattungssystem für eine Sitzecke stimmen Sie das Design der Sonnenschirme auf die Farben und Muster der Gartenauflagen ab.

    Finden Sie hier Sonnenschirme nach Ihrem persönlichen Geschmack!

    Ihr Kontakt zu uns