Snowboardhelme: mit Sicherheit auf der Piste

Rasante Abfahrten und abenteuerliche Pistentouren: Snowboarden macht Spaß und ist längst mehr als ein Trendsport. Damit Sie stets sicher auf dem Snowboard unterwegs sind, ist die richtige Ausrüstung das A und O. Ein guter, passender Snowboardhelm gehört zum Equipment ebenso dazu wie das richtige Board und warme Bekleidung. Snowboardhelme schützen vor gefährlichen Kopfverletzungen, die bei einem Sturz wesentlich häufiger auftreten als Blessuren an den Händen oder den Knien. Bei der Wahl des optimalen Snowboardhelms kommt es auf einige Punkte an, die Sie vor dem Kauf beachten sollten. Dazu zählt die Passform ebenso wie das Material.

Finden Sie jetzt die besten Snowboardhelme für Damen, Herren und Kinder!

Snowboardhelme – hochwertige Modelle | Allyouneed.comSnowboard Helme

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    in  Ski & Wintersport:
    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Ein Snowboardhelm schützt bei rasanten Abfahrten vor Verletzungen
     

    Inhaltsverzeichnis:

    Welche Snowboardhelme gibt es?

    Snowboardhelme für Damen sind in der Regel etwas schmaler als die für Herren. Kindermodelle sind dagegen vor allem auf die kleineren Köpfe von Kindern angepasst. Neben der Einteilung in Helme für Damen, Herren und Kinder gibt es eine Reihe von weiteren Kriterien, die Sie beachten sollten. Allen voran ist die Qualität des Materials wichtig. So gibt es Snowboardhelme, die aus Polycarbonat bestehen. Das Material schützt zuverlässig und zeigt sich robust und schlagfest. Eine Stufe weiter gehen Snowboardhelme aus Fiberglas. Sie werden aus Glasfasern und verformbaren Harzen hergestellt und halten Stöße zuverlässig ab. In der Profiklasse kommen Snowboardhelme zum Einsatz, die aus einer Kombination aus Carbon und Harz hergestellt werden. Snowboardhelme aus diesem Materialmix sind extrem schlagfest und vor allem besonders leicht.

    Wie unterscheiden sich die verschiedenen Snowboardhelme?

    Der Snowboardhelm sollte mit der Brille kompatibel sein
     

    Snowboardhelme gibt es als Voll- und Halbschalenhelme. Erstere schützen Kopf, Gesicht und Unterkiefer. Sie bieten einen vollständigen Schutz, sind allerdings meist auch schwerer. Halbschalenhelme sind die „klassischen“ Snowboardhelme, wie man sie in ähnlicher Form etwa auch als Fahrradhelm kennt. Das Gewicht ist der größte Unterschied zwischen den verschiedenen Snowboardhelmen auf dem Markt. Dieses hängt vor allem vom Herstellungsverfahren ab: Beim Inmould-Verfahren verschweißt man die Oberschale des Snowboardhelms mit einem dämpfenden Hartschaum. Helme aus diesen Klassen sind extrem leicht und bei Profis beliebt. Bei Hardshell-Helmen wird die Außenschicht mit einer Styroporschicht verklebt. Der Schlagschutz ist ebenso hoch wie bei Snowboardhelmen, die im Inmould-Verfahren hergestellt werden, sie sind jedoch etwas schwerer. Übrigens: Zwischen Ski- und Snowboardhelmen bestehen in der Amateur- und Einsteigerklasse keine Unterschiede. Anders in der Profiklasse: Skihelme, die für Turniere und Rennen konzipiert sind, haben zum Beispiel einen zusätzlichen Bügel. Hier genügt ein Snowboardhelm nicht.

    Die perfekte Passform: Darauf sollten Sie achten

    Damit der Snowboardhelm die nötige Sicherheit bietet, muss er optimal sitzen. Snowboardhelme sind in verschiedenen Größen erhältlich. Probieren Sie den Helm daher immer an und justieren Sie ihn zudem richtig, denn das Feintuning spielt eine große Rolle. Die meisten Snowboardhelme haben am Hinterkopf ein Drehrad, mit dem sich die Breite des Helmes individuell anpassen lässt. Des Weiteren kann der Kinnriemen in der Länge verstellt werden. Er sollte fest sitzen, ohne zu drücken. Gute Snowboardhelme sind mit einem gepolsterten Riemen ausgestattet. Austauschbare Wangenpolster können ebenfalls dazu genutzt werden, den Helm perfekt auf die persönlichen Bedürfnisse einzustellen. So abgestimmt, sollte Ihr Snowboardhelm fest und sicher sitzen. Das schützt nicht nur vor Stößen, sondern auch vor Kälte. Je besser er sitzt, desto zuverlässiger funktioniert die Wärmeregulierung.

    Das ist beim Kauf wichtig

    Kinder sollten auf sie abgestimmte Snowboardhelme tragen
     

    Die richtige Größe und Passform sind wichtige Kaufkriterien für Ihren Snowboardhelm. Für viele spielt auch das Design eine Rolle. Der Snowboardhelm kann zur Snowboardjacke oder dem Board selbst passen oder sich mit leuchtenden Farben abheben. Achten sollten Sie zudem auf die notwendigen Prüfnormen. Snowboardhelme sind nach der Sicherheitsnorm CE EN 1077 zertifiziert, die die Stoßdämpfung und die Abrutschsicherheit testet. Auch wenn Sie die Norm ASTM F 2040 auf Ihrem Snowboardhelm finden, können Sie zugreifen. Es handelt sich dabei um eine US-Norm, die ebenfalls wichtige Anforderungen wie die Stoßsicherheit bescheinigt. Ihr Snowboardhelm sollte mit Ihrer Snowboardbrille kompatibel sein. Idealerweise passt sie so exakt wie möglich in die Aussparungen des Helmes. Je größer der Abstand zwischen Brille und Snowboardhelm ist, desto mehr Kälte und Wind werden durchgelassen – was wiederum das Fahrgefühl immens beeinflussen kann. Damit die Brille nicht abrutscht, muss sie zudem zur Gurthalterung des Snowboardhelms passen.

    Mit diesen Features sollte ein Snowboardhelm ausgestattet sein

    Ob Sie einen eher günstigen Snowboardhelm oder einen Profi-Helm in Erwägung ziehen – diese Eigenschaften sollte Ihr neuer Snowboardhelm auf jeden Fall mitbringen:

    • ein Belüftungssystem
    • ein verstellbares Kinnband
    • einen Verstellknopf für die Anpassung an die Kopfform
    • eine Fixierung für die Snowboardbrille
    • herausnehmbare Wangen- und Ohrpolster


    Darüber hinaus sind Snowboardhelme auf dem Markt, die mit weiteren Features ausgestattet sind, die etwa die Passform weiter verbessern oder den Spaß beim Snowboarden erhöhen können. Zu diesen zählt zum Beispiel ein herausnehmbares und waschbares Innenfutter. Es hält den Helm länger frisch und sauber. Zudem lässt sich das Innenfutter dann auch separat auswechseln. In Snowboardhelme integrierte Audio-Earpads bringen Ihnen Ihren Lieblingssound auf die Piste. Die Pads sind mit Lautsprechern ausgestattet und können mit einem MP3-Player oder dem Smartphone verbunden werden.

    Entdecken Sie jetzt die ganze Auswahl an Snowboardhelmen und finden Sie das für Sie passende Modell!

    Ihr Kontakt zu uns