Sitzsäcke: kultige Sitzgelegenheiten, die ganz einfach auf den Boden gelegt werden

Der Kult der Sitzsäcke beginnt im Jahr 1968: Die drei italienischen Designer Cesare Pasolini, Piero Gatti und Franco Teodoro traten mit dem Ziel an, völlig neue Sitzmöbel zu entwerfen. Dieses Vorhaben des Trios entwickelte sich zu einer einmaligen Erfolgsgeschichte. Zunächst waren bei der Befüllung einige Experimente fällig mit Wasser und Bleikügelchen. Die gewünschte Anpassungsfähigkeit der Sitzsäcke gelang mit einem ganz anderen Material, nämlich mit Styropor. Dieses zeichnet sich durch seine federleichten Eigenschaften sowie die hohe Flexibilität aus und wird bis heute verwendet. Übrigens: Der erste Sitzsack trug den Namen „Sacco“, im englischsprachigen Raum ist er bekannt als Beanbag.

Entdecken Sie originelle Sitzsäcke mit Pep als tolle Alternative für Ihr eigenes Zuhause.

Originelle Sitzsäcke für Sie | Allyouneed.comSitzsäcke

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    in  Möbel:
    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Farbe eingrenzen:
    • Weiß
    • Grün
    • Blau
    • Beige
    • Schwarz
    • Lila
    • Braun
    • Gelb
    • Rosa
    • Rot
    • Grau
    • Orange
    • Bunt
    • Silber
    • Türkis

    zurücksetzen

    Wohnstil eingrenzen:

    zurücksetzen

    Bequem und schick: moderne Sitzsäcke
     

    Inhaltsverzeichnis:

    Große Auswahl: Sitzsäcke in allen Formen und Farben

    In ihrer traditionsreichen Geschichte haben sich Sitzsäcke längst einen festen Stammplatz im Bereich Wohnen erkämpft als Alternative zum Sessel. Der „Sacco“ als Original wurde mittlerweile zigfach neu interpretiert, umgedeutet und umgeformt. Zunächst war er Bestandteil einer kleinen Stilrevolution – vor allem in Jugend- und Studentenzimmern erfreute er sich großer Beliebtheit. Die Elterngeneration stand diesem Sitzmöbel zunächst skeptisch gegenüber. Heute ist das Angebot so vielfältig, dass Sie Sitzsäcke finden, die zu den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen passen. Die Bandbreite umschließt unifarbene Modelle in dezenten bzw. kräftigen Farben, ebenso kommen witzige Muster und Motive infrage. Als bleibende Konstante werden Sitzsäcke traditionell mit Styropor befüllt. Einmal in den Genuss gekommen, möchten Sie das tolle Sitzvergnügen nicht mehr missen. Es fühlt sich herrlich lümmelig und gemütlich an, beim Fernsehen oder mit einem guten Buch in der Hand nahe am knisternden Kaminfeuer im Sitzsack zu entspannen.

    Sitzsäcke gekonnt kombinieren in Ihrem Wohnumfeld

    Sitzsäcke erhöhen den Wohlfühlfaktor im heimischen Bereich
     

    Wie zuvor erwähnt, erhalten Sie Sitzsäcke in allen denkbaren Designs. In eher klassischer Form gehalten, dienen sie als zusätzliches Sitzmöbel. Eine tolle Idee etwa ist es, zwei oder mehr Sitzsäcke zu einem Ensemble zusammenzufügen. Innerhalb des Wohnzimmers entsteht eine einladende Ecke für Ihre Familie und gern gesehene Gäste. Gut dazu passt ein flacher, mittig platzierter Wohnzimmertisch. Aber auch als Solitär aufgestellt, weiß der Sitzsack schöne Akzente zu setzen. Einerseits harmonisch in das Ambiente eingefügt, andererseits mit einem bewusst provokanten Äußeren ausgewählt, bildet er einen interessanten Reizpunkt zum Sessel. Sie unterstreichen Ihren individuellen Wohnstil auf eine persönliche Art. In einer flachen Rechteckform gestaltet, dürfen diese auch als Liegesäcke bezeichnet werden. Zudem sind sie eine tolle Alternative für den Eingangsbereich anstatt der konventionellen Garderobensitzbank. Dies ist eine schöne Idee, mit der Sie Ihr feines Gespür für originelle Wohnaccessoires unterstreichen.

    Sitzsäcke kaufen: worauf Sie achten sollten

    Möchten Sie erfrischend unkonventionelle Sitzsäcke als Deko-Objekte und Sitzgelegenheit gleichermaßen verwenden, kommt der Füllung eine bedeutende Rolle zu. Styropor ist und bleibt der Favorit dank seiner weichen und anpassungsfähigen Eigenschaften. Häufig handelt es sich um EPS-Perlen (expandiertes Polystyrol). Sie gleiten bestens aneinander vorbei, zugleich punkten sie mit einem wärmeisolierenden Charakter durch den hohen Luftanteil im Material. Sie werden das angenehm wärmende Gefühl über die kühlere Jahreszeit hinweg genießen. Im Sommer dagegen stellt sich ein kühlender Effekt ein. Alternativ sind Sitzsäcke zum Beispiel mit Dinkelspelzen befüllt, was sich im Gesamtgewicht bemerkbar macht. Achten Sie ebenfalls auf das Obermaterial, idealerweise lässt sich dieses sehr leicht reinigen. Moderne Varianten sind mit einem Inlett ausgestattet, sodass Sie bei Bedarf mit geringem Aufwand Styroporkügelchen nachfüllen können.

    Coole Sitzsäcke für das Kinder- und Jugendzimmer

    Sitzsäcke für den Außenbereich im tollen Design
     

    Kinder und Jugendliche lieben außergewöhnliche Einrichtungsideen, die ihren eigenen Bereich sympathisch, frech und charmant aufpeppen. Oft sind es die kleinen Details, die eine super Wirkung im Kinderzimmer erzielen. Je verrückter die Sitzsäcke optisch wirken, umso besser. Es gibt Varianten in abgeflachter Fußballform für Nachwuchskicker oder als süße Minimonster und Drachen, die sich schnell in einen lustigen Spielkamerad verwandeln. Ähnlich großer Beliebtheit erfreuen sich Sitzsäcke, die an Erwachsenen-Sessel erinnern. In knallbunten Farben bzw. mit witzigen Prints bedruckt, sind sie eine prima Geschenkidee, die Kinderaugen freudig aufleuchten lassen. Jugendliche werden dagegen coole Sitzsäcke bevorzugen. Angesagt sind lässige Vintage-Motive bzw. Alternativen im reizvollen Ethno-Style. Auf jeden Fall sind sie im richtigen Design ausgewählt ein echter Hit. Passende Wandtattoos, Blechschilder mit Retro-Werbemotiven und eine grandiose Beleuchtung runden den Gesamteindruck im Jugendzimmer gekonnt ab.

    Tolle Outdoor-Sitzsäcke für die Sommerzeit

    Dank moderner Herstellungsverfahren gehören Sitzsäcke längst zum Standard im Außenbereich. Betrachten Sie diese als eine stilvolle Ergänzung zum klassischen Gartenmöbel-Repertoire. Mit einem oder mehreren Sitzsäcken gelingt es Ihnen, vergleichbar zum Wohnbereich, tolle Akzente auf der großzügig gestalteten Terrasse zu setzen. Ihre tolle Wirkung entfalten sie ebenso im Gartenbereich etwa unter einem Pavillon platziert. Die Mischung aus geradlinigen Möbeln und Sitzsäcken in unkonventioneller Form sorgen für ein abwechslungsreiches Gesamtambiente. Achten Sie beim Kauf auf die Materialqualität. Wichtig ist diese, sofern die Sitzsäcke komplett über den Sommer hinweg draußen stehen bleiben. Das Obermaterial sollte wasserdicht und UV-resistent sein, damit die Farben möglichst dauerhaft erhalten bleiben. Empfehlenswert ist die bereits erwähnte Styropor-Füllung mit all ihren Vorteilen.

    Wählen Sie Sitzsäcke alternativ oder ergänzend zum Sessel nach Ihren persönlichen Vorstellungen aus und setzen Sie gestalterische Schwerpunkte im Innen- und Außenbereich.

    Ihr Kontakt zu uns