Sitzbänke – durch die Bank weg schöne Möbel für Ihr Zuhause

Bänke sind zeitlos schön. Sitzbänke am Esstisch sind praktisch, denn hier findet die ganze Familie Platz. Aber auch in anderen Räumen sind Bänke zweckmäßig: im Flur und im Kinderzimmer, im Schlafzimmer oder als Ergänzung zur Wohnlandschaft im Wohnzimmer. Im Garten und vorm Haus sind Gartenbänke sehr dekorativ. Manche Bänke haben zusätzlich auch noch einen Stauraum für Kleinigkeiten. Dabei nehmen Bänke nicht viel Raum ein und fügen sich unauffällig in Ihre Wohnungseinrichtung ein.

Entdecken Sie Sitzbänke, Eckbänke und Truhenbänke!

Sitzbänke – klassische Esszimmermöbel | Allyouneed.comSitzbänke

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    in  Möbel:
    Aktuelle Angebote eingrenzen:

    zurücksetzen

    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Farbe eingrenzen:
    • Weiß
    • Braun
    • Bunt
    • Grau
    • Beige
    • Schwarz
    • Rot
    • Grün

    zurücksetzen

    Wohnstil eingrenzen:

    zurücksetzen

    Wohnküche
     

    Inhaltsverzeichnis:

    Kleine Bank-Geheimnisse – Redensarten und Begriffe rund um Sitzbänke

    Bänke begleiten Menschen schon seit Jahrhunderten als Möbel. Viele Redensarten zeugen bis heute davon. So kommt zum Beispiel der Begriff "durch die Bank weg" vom Umstand, dass im Mittelalter nur Menschen gleichen Standes zusammen auf der Bank sitzen durften. Auch die Redensart "etwas auf die lange Bank schieben" stammt aus dem Mittelalter. Damals gab es in Gerichten und Behörden noch keine Regale, um die Akten aufzubewahren, sondern Truhen und Bänke. Mit jeder Akte, die zusätzlich auf die Bank gestellt wurde, rutschten die Altfälle auf der langen Bank nach hinten. So konnte ein Prozess sich sehr in die Länge ziehen. Der Begriff "Bankert" für ein uneheliches Kind rührt übrigens vom Umstand her, dass es nicht im Bett, sondern auf der harten Schlafstätte der Magd, der Bank, gezeugt wurde. Ein Bänkelsänger wiederum ist ein Mensch, der seine Lieder stehend auf einer Bank vorträgt.

    Sitzbänke als Esszimmermöbel – schön und zweckmäßig

    Sitzbank im Esszimmer
     

    Auch heute noch finden sich überall im Haushalt Sitzbänke. Sie sind zum Beispiel die idealen Esszimmermöbel. Schnell ist die Familie auf der Bank zusammengerückt, wenn ein Gast zum Essen kommt. Eine spezielle Form der Sitzbank im Esszimmer ist die Eckbank. Eine Eckbank nutzt die Ecke effektiv aus und viele Menschen finden auf ihr Platz. So war die Eckbank früher in nahezu allen Wohnküchen oder Esszimmern der Mittelpunkt des Hauses. Hier wurde gegessen und gespielt, die Hausaufgaben wurden erledigt oder die Obsternte zum Einkochen vorbereitet. Die Eckbank war der Platz, an dem man abends den Tag ausklingen ließ, ein äußerst kommunikativer Treffpunkt also. Da Küchen wieder größer und wohnlicher werden, erfahren auch Bänke und Eckbänke eine Renaissance in der offenen Wohnküche und im Esszimmer.

    Welche Sitzbänke passen zu meiner Wohnung?

    Bänke und Eckbänke gibt es heute in vielen Variationen und unterschiedlichen Materialien:

    • Sitzbänke aus Vollholz verströmen einen rustikalen Charme und passen gut zu Möbeln im Landhausstil. Manche Bänke haben gepolsterte Sitzflächen, andere können Sie mit hübschen Auflagen bequemer machen. Besonders praktisch ist es, wenn die Bank Stauraum unter der Sitzfläche hat, denn dort können Sie auch noch wichtige Utensilien verstauen, die schnell am Tisch griffbereit sein müssen.
    • Eine besondere Form der Bank ist die Truhenbank, die zum einen Stauraum und zum anderen Sitz- oder Ablagefläche ist. Auch Truhenbänke sind aus massivem Holz und passen gut zum Landhausstil.
    • Polsterbänke sind besonders wohnlich. Sie sind in unterschiedlichen Designs zu haben. Puristische Lederbänke sind ebenso erhältlich wie solche im englischen Landhausstil oder mit buntem und weichem Samtbezug.

    Wie kann ich meine Sitzbänke mit anderen Möbeln kombinieren?

    Moderne Eckbank
     

    Für die stilvolle Mahlzeit in Ihrer Wohnküche oder Ihrem Esszimmer brauchen Sie neben den Sitzbänken einen passenden Esstisch. Sie haben viele unterschiedliche Möglichkeiten, Bänke und Tische miteinander zu kombinieren:

    • Sie können zwei Sitzbänke über die gesamte Länge des Esstischs stellen. An ein oder beide Kopfenden können Sie, je nach Platzverhältnissen, Esszimmerstühle platzieren.
    • Sie können eine Eckbank nutzen und an den anderen Seiten des Tisches Stühle aufstellen.
    • Polsterbänke können Sie mit allen anderen Möbeln kombinieren, die stilistisch dazu passen.
    • Wenn Sie es besonders harmonisch lieben, sind Essgruppen die richtigen Möbel für Sie. Diese bestehen wahlweise aus Eckbänken, Bänken, Stühlen und Tischen. Der Vorteil: Alle Möbel sind aus "einem Holz geschnitzt" und bereits perfekt aufeinander abgestimmt. Sie brauchen nur noch Platz zu nehmen.

    Sitzbänke für alle Fälle

    Nicht nur im Esszimmer finden Sitzbänke Verwendung. Kleine Polsterbänke ohne Lehne lassen sich als zusätzliche Sitzmöbel im Wohnzimmer nutzen. Sie können eine solche Polsterbank außerdem dazu verwenden, die Füße hochzulegen. Truhenbänke mit Schubladen oder Fächern machen in der Garderobe eine gute Figur und schaffen zusätzlichen Stauraum und eine Sitzgelegenheit zum Schuheanziehen. Truhenbänke sind überall im Haus ein guter Ordnungshüter, vor allem im Kinderzimmer, um das Spielzeug schnell aufzuräumen. Für den Garten gibt es spezielle Gartenbänke und im Schlafzimmer sind Bettbänke gebräuchlich, in denen sich Bettwäsche verstauen lässt. Eine solche Bettbank ist zudem beim Ankleiden bequem. Sie wollen gerne zünftig mit Freunden feiern? Dann leisten Bierbänke gute Dienste.

    Schieben Sie die Einrichtung Ihrer Wohnräume nicht auf die lange Bank und entdecken Sie Sitzbänke für Ihr Zuhause!

    Ihr Kontakt zu uns