Parfums & Düfte - Der richtige Duft für jeden Anlass

Das richtige Parfum zu finden ist nicht einfach, denn über Jahrhunderte hat die Parfumindustrie eine schier unendliche Vielfalt an Duftvariationen hervorgebracht. Hier erfahren Sie, wie Parfums und Düfte komponiert werden und welche unterschiedlichen Duft-Varianten Sie kaufen können. 
Parfums & Düfte – Top-Produkte hier finden | AllyouneedParfums & Düfte

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    in  Parfümerie & Kosmetik:
    Aktuelle Angebote eingrenzen:

    zurücksetzen

    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Marken der Kategorie Parfums & Düfte

    Frau mit Parfum-Flakon und Blume im Haar

    Düfte & Parfums - seit der Antike beliebt

    Schon seit der Antike verwendete der Mensch gerne wohlriechende Öle, welche damals wegen ihres hohen Preises auch immer ein Statussymbol waren. Doch wo früher bisweilen lediglich versucht wurde Körpergeruch zu überdecken, kann heute ein gutes Parfum die Persönlichkeit eines Menschen unterstreichen. Es ergänzt sein Gesamtbild um eine geruchlich wahrnehmbare Ebene, die sehr einprägsam ist und auf andere Menschen auch unterbewusst wirkt - einige werden sich vielleicht noch an das Parfum ihrer ersten Liebe erinnern! Heute umgeben wir uns täglich mit Düften, benutzen Deodorants, Shampoos, Seife, Bodylotions und After Shave, das klassische Parfum wird, je nach Intensität, sogar mehrmals täglich aufgetragen. Doch woraus bestehen eigentlich Parfums und worin unterscheiden sich die einzelnen Parfum-Varianten?

    Parfums - die wesentlichen Bestandteile

    Parfum-Flakons mit Minze, Lavendel und Salbei

    Die Grundbausteine des Parfums sind Alkohol, synthetische Duftstoffe und ätherische Öle. Diese wertvollen Öle können durch einen aufwendigen Prozess zum Beispiel aus Blüten (Jasmin, Rose, Lavendel), Früchten (Bergamotte, Orange, Zitrone) oder auch aus Gewürzen (Ingwer, Nelken, Rosmarin) gewonnen werden. Verschiedene Harze, Moose und Blätter dienen ebenfalls zur Produktion von nicht-synthetischen Geruchsstoffen. Neben diesen Variationen werden auch Gourmandnoten immer beliebter. Diese können beispielsweise Schokoladen- oder Vanilledüfte enthalten. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts werden natürliche Duftstoffe auch im Labor imitiert. Daneben wird auch mit spannenden Fantasiedüften gearbeitet, die kein Vorbild in der Natur haben.

    Bis zu 500 Düfte möglich

    Parfums können viele verschiedene Duftnoten aufweisen, die sich wiederum aus bis zu 500 Geruchsstoffen zusammensetzen. Generell werden Parfums nach einem einfachen 3-Stufen-Prinzip komponiert: Die Kopfnote ist direkt nach dem Auftragen wahrnehmbar und stellt den Auftakt des Parfums da. Sie verflüchtigt sich schon nach kurzer Zeit wieder und lässt die Herznote in den Vordergrund treten. Wie der Name bereits vermuten lässt, bildet die Herznote das Duftzentrum eines Parfums und dominiert dieses für mehrere Stunden. Schließlich geht die Herznote harmonisch in die Basisnote über. Diese bildet als Boden der Komposition einen letzten, langanhaltenden Duftteppich. Er verbindet sich mit den Eigengerüchen des Menschen zu einem einzigartigen und individuellen Duft.

    Konzentration der Duftstoffe

    Die Konzentration der Duftstoffe im Alkohol zeigt, wie stark die Verdünnung eines Parfums ist. Je höher die Konzentration ist, desto intensiver riecht das Parfum und desto länger hält sein Duft an. Mit einer stärkeren Konzentration steigt jedoch auch der Preis des Parfums. Die häufigsten Duft-Variationen und ihre jeweilige Duftstoff Konzentration sind:

    • Eau de Solide: mit einer Konzentration von 1-3% eines der leichtesten Parfums
    • Eau de Cologne: ebenfalls ein relativ leichter Duft mit einer Konzentration von 3-5%
    • Eau de Toilette: mit einer Konzentration von 6-9% ein Duft mit mittlerer Intensität
    • Eau de Parfum: mit 10-14% Konzentration ein intensiver, lang anhaltender Duft
    • Extrait de Parfum: mit einer Konzentration von 15 bis in der Regel 30% ist dies die Königsklasse der Düfte

    Mit der Konzentration eines Parfums steigt auch der Preis des Produktes. Günstige Parfums haben somit meist eine geringere Konzentration der Duftstoffe als teurere Parfums. Wer günstige Parfums sucht, sollte also nach Eau de Solide, Eau de Cologne oder Eau de Toilette Ausschau halten. Beachten Sie jedoch auch, dass bei Parfums mit geringerer Konzentration der Duft schneller verfliegt als beispielsweise beim Eau de Parfum oder Extrait de Parfum.

    Duftfamilien

    Die überwältigende Vielfalt an Duftstoffen kann in verschiedene Duftfamilien (blumig, aromatisch, holzig) eingeteilt werden. Auch werden speziell feminine und maskuline Düfte unterschieden. Zur Komposition eines Parfums werden dazu Düfte verschiedener Duftfamilien harmonisch kombiniert.

    Damendüfte enthalten besonders blumige, orientalische und frische Noten. Blumige Düfte wie zum Beispiel Rose, Veilchen und Jasmin können von wunderbar zarten bis sehr intensiven Aromen reichen. Sie strahlen Schönheit und Natürlichkeit aus und sollen gefühlvoll und verführerisch wirken. Orientalische Noten (Patschuli, Vanille, Zimt etc.) bezaubern mit süßen Aromen und finden sich in sinnlich-berauschenden Kompositionen wieder. Viele der leichten und spritzigen Eau de Cologne oder Eau de Toilette enthalten frische Düfte wie Aqua, Zitrusnoten und Bergamotte. Diese sollen uns an Freiheit, Wind und Meer erinnern.

    Herrendüfte werden ebenfalls mit orientalischen und frischen Aromen komponiert, wobei hier jedoch andere Duftstoffe verwendet werden. Außerdem werden bevorzugt maskulin würzige Noten verwendet: warme orientalische Düfte wie Vanille und Moschus wirken sehr verführerisch. Frische maritime Noten (zum Beispiel Mandarine, Limone, frische Gräser und Kräuter) signalisieren Sportlichkeit und Eleganz. Die würzig-holzigen Aromen von Sandel- und Zedernholz, Patschuli, Tabak etc. strahlen Kraft, Männlichkeit und Wärme aus.

    Das richtige Parfum für Sie

    Zwei Parfum-Flakons vor goldenem Hintergrund mit Blüte

    Die Wahl eines Parfums ist sehr persönlich, weil jeder Mensch andere Duftnoten bevorzugt. Mit einem guten und auf Sie abgestimmten Parfum können Sie die Facetten Ihrer Persönlichkeit enthüllen, die sonst verborgen blieben. Das perfekte Parfum gibt es nicht, vielmehr sollten Sie je nach Anlass einen anderen Duft einsetzen. Bei Arbeit und Candle Light Dinner kann man z.B. mit unterschiedlichen Parfums bewusst einen jeweils verschiedenen Auftritt hinlegen und einen anderen Eindruck hinterlassen.

    Parfums richtig lagern und auftragen

    Haben Sie das passende Parfum online bestellt, lagern Sie dieses für eine optimale Haltbarkeit möglichst in lichtgeschützter und trockener Umgebung. Beim Auftragen achten Sie darauf, dass Sie Parfum sparsam auftragen. Haben Sie einen Zerstäuber, sprühen Sie den Duft aus ca. 30 Zentimeter Entfernung von unten nach oben auf gut durchblutete Körperstellen wie Hals, Handgelenke oder Nacken oder aber auf den Haaren auf. So kann sich der Duft voll entfalten und wird lange anhalten. Befinden sich Ihre Parfüms nicht in einem Zerstäuber, so tupfen Sie diese auf die Haut auf. Auf keinen Fall sollten Sie den Duft mit den Fingern in die Haut einreiben, damit zerstören Sie die empfindlichen Duftmoleküle und Ihr Parfum verliert an Intensität. Wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie lange Freude an Ihren Parfums haben.

    Bei uns finden Sie sowohl Parfums für Damen als auch für Herren, welche Sie bequem online bestellen und sich liefern lassen können. Klicken Sie sich einfach durch unser Sortiment und kaufen Sie Ihren neuen Lieblings-Düfte.

    Ihr Kontakt zu uns