Hartwachsöl und Lasuren für Holz

Hartwachsöl – Jetzt günstig kaufen | Allyouneed.comÖl

Auswahl verfeinern

in  Bauen & Renovieren:
Marke eingrenzen:

zurücksetzen

Preis eingrenzen:

zurücksetzen

Versandkosten eingrenzen:

zurücksetzen

In Öl getränkter Pinsel auf Holzbrettern

Hartwachsöl und Co. – das richtige Holzschutzmittel finden

Um die Lebensdauer von Möbeln oder Böden aus Holz zu verlängern und sie optimal vor Witterung, Schädlingen und UV-Einstrahlung zu schützen, ist das richtige Holzschutzmittel unabdingbar. Bei Allyouneed finden Sie Hartwachsöl sowie andere Holzöle und Lasuren, mit denen Gartenmöbel, Holzböden, Arbeitsflächen und sämtliche andere Holzoberflächen optimale Pflege und Schutz erhalten. Natürlich erhalten Sie bei uns die unterschiedlichen Holzlasuren und Wachsöle in zahlreichen Farb- und Holztönen, damit Sie Ihr Holz mit der entsprechenden Lasur direkt so färben können, wie es Ihnen am besten gefällt.

 

Warum ist der Holzschutz so wichtig?

Gartenmöbel, Terrassen, Balkonen oder Gartenhütten – bei allen Holzobjekten, die im Außenbereich eingesetzt werden, ist Holzschutz mit Lasur besonders wichtig. Das Material ist dort Feuchtigkeit, wechselndem Wetter, schwankenden Temperaturen und vor allem der UV-Strahlung durch die Sonne ausgesetzt. Das greift die Holzoberfläche an, die dadurch schnell rissig wird. Dadurch kann Feuchtigkeit ins Holz eindringen; es beginnt zu faulen und bietet Pilzen einen Nährboden. Mit der richtigen Holzlasur und Mitteln gegen Parasiten oder Pilzbefall und anderen speziellen Holzschutzmitteln können Sie das Holz vor dem Zerfall schützen, ohne sein Struktur und Farbe zu verändern.

Auch Möbel und Holzböden im Innenbereich brauchen immer wieder Pflege durch dafür geeignete Holzöle – beispielsweise durch das beliebte und schadstofffreie Hartwachsöl. Holzöle pflegen das Holz und konservieren die Oberfläche, sodass es bestens geschützt ist. Die Holzlasuren für den Innenbereich bieten dabei aber nicht nur zusätzlichen Schutz für das Holz, sondern eignen sich auch hervorragend, um renovierungsbedürftige Holzoberflächen aufzufrischen und zu verschönern. Mit einer hochwertigen Lasur bleiben Holzdielen und Co. über Jahre optisch ansprechend.

 

Hartwachsöl: Fußbodenbeschichtung ohne Schadstoffe

Mann streicht Gartenstuhl aus Holz mit Öl

Als Holzlasur für Innenbereiche sind besonders die Hartwachsöle beliebt, da sie im Vergleich zu vielen chemischen Pflegemitteln natürlich und schadstofffrei sind. Deswegen sind sie erste Wahl bei Familien mit Kindern, die weder den Nachwuchs noch sich selbst chemischen Stoffen aussetzen wollen. Hartwachsöle sorgen für eine strapazierfähige Schutzschicht auf Massivholzdielen, Landhausdielen, Schiffsboden, OSB- und Korkfußböden sowie auf Küchenarbeitsplatten und anderen Holzoberflächen. Bei Hartwachsöl handelt es sich immer um eine Mischung aus pflanzlichen Ölen, Wachsen und Harzen, die mit Binde- und Lösemitteln sowie weiteren Hilfsstoffen angesetzt werden. Als Wachs kommt besonders häufig das aus den Blättern der Carnaubapalme gewonnene Carnaubawachs zum Einsatz. Es ist zum einen das härteste bekannte natürliche Wachs, zum anderen ist es gesundheitlich völlig unbedenklich, geruchsneutral und auch für Allergiker bestens geeignet. Auch die Binde- und Lösemittel sind bei biologischen Hartwachsölen völlig unbedenklich, da lediglich natürliche Öle wie Leinöl, Tungöl und andere verwendet werden.

 

Hartwachsöl richtig auftragen

Hartwachsöl eignet sich sowohl für alle unbehandelten als auch geölten Untergründe aus Holz oder Kork. Dennoch müssen alle Untergründe auf die Behandlung mit dem Wachsöl vorbereitet werden. Zunächst einmal müssen sie alle frei von Staub und anderen Verschmutzungen sein. Ist die Oberfläche rau, sollte sie außerdem vor der Behandlung ausreichend geschliffen werden. Empfehlenswert ist außerdem ein Testlauf, bei dem Sie Restholz bearbeiten. So können Sie bereits sehen, wie sich das Hartwachsöl auf das Holz auswirkt – das ist besonders bei Tropenhölzern wichtig. Tropisches und harzreiches Holz sollte vor der Behandlung mit Verdünnungsmitteln vorbereitet werden, während man saugfähige Holzsorten wie Buche zunächst mit Hartöl grundieren sollten.

Die erste Schicht Hartwachsöl kann mit einer Rolle, Bürste oder einem Pinsel dünn und gleichmäßig auf die Oberfläche aufgetragen werden und muss anschließend gut durchtrocknen. Achten Sie außerdem auf die Raumtemperatur – für ein gutes Ergebnis sollten es mindestens 8 Grad sein. Ist der erste Anstrich gut getrocknet, prüfen Sie, ob die Oberfläche rau ist. Gegebenenfalls müssen Sie nun noch einmal mit feinem Schleifpapier oder einer Poliermaschine ran und das Holz glätten. Anschließend können, je nach Holz, zwei bis drei weitere Schichten Hartwachsöl aufgetragen werden; nach jedem Durchgang müssen die Schichten gut durchtrocknen und können anschließend poliert werden. Dadurch wird die fachgerechte und richtige Bearbeitung mit diesem natürlichen Holschutz zu einer mehrtägigen Arbeit und Sie müssen etwas Geduld mitbringen.

Ihr Kontakt zu uns