Leichtathletik: Ausrüstung trägt zum Erfolg bei

Der Begriff Leichtathletik bezeichnet eine Vielzahl von Disziplinen. Man unterscheidet diese grob in Lauf-, Sprung- und Wurfwettbewerbe. Kugelstoßen, Hammer- und Diskuswerfen gehören ebenso zu den technischen Disziplinen wie die verschiedenen Sprungwettkämpfe, unter anderem Weit-, Hoch- und Stabhochsprung. Sprints, Hürdenläufe und Ausdauerläufe bis hin zum Marathon kennzeichnen die Laufdisziplinen. Während Läufer außer Schuhen und Kleidung keine Ausrüstung brauchen, benötigen Sie bei den technischen Disziplinen in der Regel ein Gerät, zum Beispiel einen Speer oder einen Diskus. Die Qualität der Ausrüstung trägt bei diesem Sport wesentlich zur erreichten Leistung bei.

Informieren Sie sich hier über Leichtathletik!

Leichtathletik: Vielfältige Sportarten | Allyouneed.comLeichtathletik

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    in  Leichtathletik:
    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Farbe eingrenzen:
    • Lila

    zurücksetzen

    Spikeschuhe erleichtern das Losrennen bei Sprintstrecken.
     

    Inhaltsverzeichnis:

    Leichtathletik: Sportarten mit langer Geschichte

    Die Anfänge der Leichtathletik lassen sich in das kleine Dorf Olympia auf dem griechischen Peloponnes zurückverfolgen. In Griechenland wurden bereits 2 000 Jahre vor Christus regelmäßig Läufe zu Ehren der Götter veranstaltet. Noch heute sind in Olympia die Ruinen der Sportanlagen zu besichtigen, in denen die ersten Olympischen Spiele ausgetragen wurden. Auch das Wort Athletik hat griechische Wurzeln. In der Antike kämpften die Sportler nackt um die Lorbeeren. Das ist heute undenkbar. Seit der Wiedereinführung der Olympischen Spiele im Jahr 1896 gilt die Leichtathletik als olympische Kernsportart. Durch die Vielfalt der Disziplinen hat sich die Leichtathletik zum Herzstück der modernen Olympischen Spiele entwickelt. Leichtathletik-Wettkämpfe finden heute in der Halle und im Freien statt. Manche Leichtathleten beschränken sich auf eine Disziplin, während Mehrkämpfer mehrere Sportarten betreiben. Bei Wettkämpfen tragen vielseitige Athleten Mehrkämpfe aus, bei den Frauen Siebenkampf und bei den Männern Zehnkampf.

    Die richtigen Laufschuhe für Laufdisziplinen in der Leichtathletik

    Die Disziplinen der Leichtathletik sind ebenso vielfältig wie die dafür benötigten Schuhe und Kleidung.
     

    Laufdisziplinen begeistern bei Leichtathletik-Wettbewerben das Publikum. Erfolgreiche Sprinter, Mittelstrecken- und Langstreckenläufer verdienen heute Millionen, meist durch Werbung, zum Beispiel für Laufschuhe. Alle Leichtathleten brauchen geeignete Schuhe, besonders die Läufer. Bei der Auswahl ist neben Stabilität und Dämpfung der Komfort von entscheidender Bedeutung. Der beste Zeitpunkt für das Anprobieren von Laufschuhen ist der späte Nachmittag, denn im Laufe des Tages schwellen Füße durch die Beanspruchung leicht an. Im Zweifelsfall sollten Sie sich immer für die größere Schuhnummer entscheiden. Zu kleine Schuhe können Verletzungen und Arthrosen an den Knien und in der Hüfte verursachen. Wenn Sie sehr schmale oder sehr breite Füße haben, sollten Sie nach Sondermodellen suchen. Manche Hersteller bieten Laufschuhe in verschiedenen Weiten an. Experten empfehlen, bei der Auswahl auf das Gefühl zu hören. Der Schuh sollte auf jeden Fall bequem sitzen. Neben Laufschuhen gehören auch gute Socken zur Laufausrüstung.

    Wer braucht Spikeschuhe?

    Neben stützenden Laufschuhen gibt es die sogenannten Spikeschuhe. Bei diesen Sportschuhen tragen Dornen dazu bei, die Leistung zu verbessern. Sie helfen, die Kraft der Muskeln direkt auf die Rennbahn zu übertragen und bieten guten Halt selbst bei Nässe. Spikeschuhe sind im vorderen Drittel der Sohle mit einer Bodenplatte ausgestattet, in die Dornen eingeschraubt werden können. Diese Sportschuhe unterscheiden sich je nach Disziplin. Spikeschuhe für Sprints haben meist kein Polster an den Fersen. Die Spikeplatte befindet sich direkt unter den Zehen, sodass der Sprinter nur auf den Zehen läuft. Schuhe für Mittel- und Langstrecken dagegen sind etwas gepolstert und unterstützen die Ferse. Spikeschuhe für Crossläufe sind darauf ausgelegt, in erster Linie guten Halt zu bieten. Deshalb bestehen die Spikes für diese Schuhe aus Gummi. Sie sind länger, um auch auf schlammigen Wegen zu greifen. Wenn ein Crosslauf auf felsigem Gebiet stattfindet, sollten Sie auf Spikeschuhe verzichten.

    Tipps für die Bekleidung bei Leichtathletik

    Die richtigen Schuhe schützen die Gelenke ebenso wie korrektes Aufwärmen vor dem Training.
     

    Ebenso vielfältig wie die Ansprüche an Lauf- und Spikeschuhe ist die benötigte Sportbekleidung für Leichtathletik. Hersteller haben zahlreiche High-Tech-Fasern mit hervorragenden Eigenschaften entwickelt. Funktionale Sportbekleidung und Trainingsanzüge sollten schmal geschnitten sein und am Körper anliegen. Das Gewebe sollte den Schweiß nach außen leiten, damit er verdunstet. Baumwolle nimmt zwar viel Feuchtigkeit auf, trocknet aber nur relativ langsam. Deshalb verwenden die meisten Sportbekleidungshersteller heute Kunstfasern oder eine Mischung mit begrenztem Baumwollanteil. Weibliche Athleten brauchen neben geeigneter Sportwäsche einen Sport-BH, der sicheren Halt gibt, ohne die Muskeln einzuengen. Sportunterwäsche verbessert auch bei Herren den Komfort der Sportbekleidung. Ein eng anliegendes Hemd unter dem eigentlichen T-Shirt verringert die Reibung und die Vibration der Muskeln. Darüber hinaus transportieren zwei Schichten Material Feuchtigkeit besser als eine Schicht.

    Leichtathletik: Bälle und andere Ausrüstungsgegenstände

    Neben geeigneter Kleidung brauchen Sie bei manchen Disziplinen in der Leichtathletik auch Bälle und andere Sportgeräte, zum Beispiel einen Stab beim Stabhochsprung. Darüber hinaus erhalten Sie eine Vielzahl von Ausrüstungsgegenständen, die Ihnen beim Sport Schutz und Hilfe gewähren. Sporthandschuhe halten Ihre Hände bei kühlen Temperaturen warm. Kompressionstape schützt Muskeln und Gelenke. Schrittzähler, Gurte zum Messen der Herzfrequenz und Smartwatches ermöglichen es, die Effektivität Ihres Trainings genau zu verfolgen. Smartwatches können Sie mit Ihrem Smartphone oder einem Computer verbinden. Das ermöglicht es, die aufgezeichneten Daten genau zu analysieren und so die Trainingsleistung zu verbessern. Darüber hinaus bekommen Sie zahlreiche Dinge, die nach dem Training Ihre Muskeln entspannen, zum Beispiel Massageroller, Massagekissen und Fußmassagegeräte. Entdecken Sie hier hochwertige Schuhe, Sportbekleidung und Ausrüstung für alle Disziplinen der Leichtathletik!

    Ihr Kontakt zu uns