Kindermatratzen – hochwertige Modelle für die Kleinsten

Weiches Kissen und kuschlige Decke, Schlafsack und das liebste Kuscheltier – die Ausstattung eines Kinderbettes ist individuell auf die Bedürfnisse Ihres Kindes abgestimmt. Eines haben die Betten jedoch gemeinsam: Sie benötigen hochwertige Kindermatratzen. Eine gute Matratze für den Nachwuchs ist atmungsaktiv, robust und nicht zu weich. Bei der Auswahl des passenden Modells für Ihr Kind stehen Sie dennoch vor der Frage, auf was Sie alles achten sollten. Gerade bei Kindermatratzen ist es wichtig, keine Kompromisse einzugehen.

Bestellen Sie jetzt online neue Kindermatratzen!

Kindermatratzen finden | Allyouneed.comKindermatratzen

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Ruhiger Schlaf mit hochwertigen Kindermatratzen
     

    Inhaltsverzeichnis:

    Kindermatratzen – verschiedene Varianten für die Kleinsten

    Bei der Ausstattung des Kinderzimmers spielt das Bett eine zentrale Rolle. Oft ist es eine der ersten Anschaffungen, wenn Nachwuchs erwartet wird. Viele Eltern entscheiden sich dafür, das Bett im Schlafzimmer aufzustellen. Doch egal, ob Sie direkt ein Kinderzimmer einrichten oder erst einmal ein Bett kaufen – die Frage nach den passenden Kindermatratzen stellt sich immer. Im Bereich von Home and Living kommen auch die Kinder nicht zu kurz. Die Auswahl an Matratzen ist groß. Häufig verunsichert dies Eltern. Tatsächlich gibt es Unterschiede. Diese basieren auch auf der Frage, für welches Bett die Kindermatratzen angeschafft werden sollen. So gibt es:

    Auch für die Kleinsten werden also unterschiedliche Ausführungen geboten. Dabei ist es wichtig darauf zu achten, wie alt das Kind ist. Bei kleineren Kindern dürfen die Kindermatratzen nicht zu weich sein.

    Was gute Kindermatratzen mitbringen sollten

    Optimale Bettausstattung mit Kindermatratzen
     

    Hilfreich bei der Auswahl von Kindermatratzen ist die Antwort auf die Frage, was eine gute Matratze mitbringen sollte. Wie bei allen Anschaffungen für Haus und Garten, steht natürlich auch hier die Qualität im Vordergrund. Da sich der Körper des Kindes noch im Wachstum befindet, dürfen die Kindermatratzen nicht zu weich sein. Besser ist es, wenn sie die Wirbelsäule stützen und sie dadurch entlasten. Ein weiterer Faktor ist das Immunsystem. Auch hier gibt es wichtige Aspekte, die bei den Kindermatratzen beachtet werden sollten. Das Immunsystem Ihres Kindes entwickelt sich noch. Schadstoffe haben es viel leichter, in den Körper einzudringen. Achten Sie daher beim Kauf der Matratze darauf, dass diese frei von Schadstoffen ist. Dies sollte grundsätzlich bei allen Heimtextilien für Kinder beachtet werden.

    Wichtige Hinweise für die Verwendung von Kindermatratzen

    Wohnen und schlafen gehen bei Kindern oft Hand in Hand. Sie spielen in einem Zimmer, schlafen darin und entspannen sich. Oft passiert dies auf dem Bett. Damit Ihr Kind lange Freude an seiner Matratze hat, sollten Sie einige Punkte beachten:

    • Lüften Sie die Kindermatratzen regelmäßig aus, so verschwinden unangenehme Gerüche schnell.
    • Verzichten Sie auf Kunststoffbezüge für Baby- und Kindermatratzen, da diese einen negativen Einfluss auf den Feuchtigkeitstransport haben.
    • Tauschen Sie die Kindermatratzen nach einigen Jahren aus. Empfohlen wird eine Erneuerung alle fünf Jahre.
    • Nutzen Sie einen Lattenrost, damit die Matratze nicht auf einer geschlossenen Fläche liegt und nicht schimmeln kann.

    Bei richtiger Pflege sind Kindermatratzen mehrere Jahre haltbar und können auch damit umgehen, wenn dem Nachwuchs das eine oder andere Malheur passiert.

    Passendes Zubehör – Bettlaken und Bettwäsche

    Kindermatratzen als Basis für einen ruhigen Schlaf
     

    Neben dem Kauf der Kindermatratzen steht auch die Frage nach dem passenden Zubehör im Raum. Es gibt spezielle Matratzenauflagen, die aus atmungsaktiven Stoffen gefertigt werden. Sie lassen die Feuchtigkeit nicht durch und verhindern den Eintritt von Nässe in den Matratzenkern. Generell sind Schonbezüge zu empfehlen, da diese sich besser reinigen lassen. Verwenden Sie passende Bettlaken für die Größe der Matratze. Diese sitzen fest und es entstehen keine Falten, wenn sich Ihr Kind im Schlaf bewegt. Auch bei Decke und Kissen ist es empfehlenswert, auf spezielle Ausführungen für den Nachwuchs zurückzugreifen. Damit sich Ihr Kind in seinem Bett richtig wohlfühlt, darf es gerne kindgerechte Bettwäsche sein. Hautfreundliche Stoffe, bunte Farben und tolle Aufdrucke sorgen dafür, dass der Nachwuchs gerne ins Bett geht.

    Nicht zu weich – warum Sie bei Kindermatratzen keine Kompromisse eingehen sollten

    Oft werden Kinderbetten bereits mit Matratzen geliefert. Empfehlenswert ist es für Eltern dennoch, Bett und Matratze separat zu kaufen. So haben Sie einen besseren Überblick über die Qualität der Kindermatratzen. Sie können prüfen, wie weich oder hart das jeweilige Modell ist. Gerade bei Babys ist es wichtig, dass der kleine Körper nicht zu tief in die Matratze sinken kann. Wird Ihr Kind älter, dann dürfen die Kindermatratzen gerne ein wenig weicher sein. Die richtige Kombination aus stützenden Eigenschaften und Anpassung an den Körper ist hier optimal. So können Sie für Schulkinder und Jugendliche nach Modellen mit Federkern schauen. Wenn Ihr Kind häufiger Besuch bekommt, bietet sich zudem eine Klappmatratze als Ergänzung im Kinderzimmer an. Informieren Sie sich online über die verschiedenen Kindermatratzen und bestellen Sie das passende Modell von zu Hause aus.

    Ihr Kontakt zu uns