Kinderbetten – Wohnen mit Kindern mit den passenden Möbeln

Bei der Anschaffung der Baby-, Kinder- & Jugendmöbel müssen verschiedene Kriterien beachtet werden. Wichtig ist, dass Kindermöbel altersgerecht sind. Als Babybetten eignen sich Stubenwagen oder Wiege. Spätestens wenn Ihr Kind ins Krabbelalter kommt, benötigen Sie sichere Kinderbetten, aus denen der Nachwuchs nicht hinausklettern kann. Nahezu alle Modelle von Kinderbetten verfügen über Gitter und einen höhenverstellbaren Lattenrost unter der Matratze. Das erleichtert es Ihnen, das Kind aus dem Bett zu heben. Kommt stärkerer Bewegungsdrang auf, verhindert die tiefgestellte Matratze Unfälle. Achten Sie darauf, dass sich einzelne Gitterstäbe entnehmen lassen. So kann das Kleinkind selbstständig ins Bett und wieder herauskommen.

Holen Sie sich hier wichtige Tipps, die Ihnen bei der Einrichtung Ihres Kinderzimmers und der Wahl des richtigen Kinderbettes helfen.

Kinderbetten für jedes Alter | Allyouneed.comKinderbetten 
Aktuelle Angebote eingrenzen:

zurücksetzen

Marke eingrenzen:

zurücksetzen

Preis eingrenzen:

zurücksetzen

Versandkosten eingrenzen:

zurücksetzen

Farbe eingrenzen:
  • Bunt
  • Weiß
  • Beige
  • Grau
  • Braun
  • Rosa
  • Blau
  • Grün
  • Lila
  • Rot

zurücksetzen

B-Ware eingrenzen:

zurücksetzen

Wohnstil eingrenzen:

zurücksetzen

Liegefläche eingrenzen:

zurücksetzen

Marken der Kategorie Kinderbetten 

Kinderbetten aus weißem Holz
 

Inhaltsverzeichnis:

Die wichtigsten Anforderungen an Kinderbetten

Das Kinderzimmer ist Spielwiese, Rückzugsort und der Platz, an dem Ihr Nachwuchs nachts Ruhe finden soll. Wenn Ihr Kind aus dem Wiegen- oder Stubenwagenalter herausgewachsen ist, müssen Kindermöbel eine Menge aushalten.

Es gibt drei Kriterien, die Sie beim Kauf von Kinderbetten unbedingt berücksichtigen sollten:

  • Stabilität
  • Sicherheit
  • Komfort

Wenn Sie sich für ein Komplett-Kinderzimmer entscheiden, planen Sie, die Kindermöbel über einen längeren Zeitraum zu nutzen. Das bedeutet, die Kinderbetten müssen „mitwachsen“ können, sich also von Zeit zu Zeit neuen Herausforderungen stellen. Deshalb sind Stabilität und Sicherheit enorm wichtig. Damit Ihr Kind sich in seinem Bett wohlfühlt, spielt aber auch der Schlafkomfort eine große Rolle. Abnehmbare Gitter und einzeln entnehmbare Gitterstäbe, eine hochwertige Matratze, keine scharfen Ecken oder Kanten und Materialien ohne Schadstoffe sind bei Kinderbetten also eine zwingende Voraussetzung.

Die einzelnen Versionen von Kinderbetten und ihre Unterschiede

Kinderbetten mit weissem Gitter aus Naturmaterial
 

Kinderbetten gehören zur Grundausstattung im Kinderzimmer. Während sich die sogenannten Gitterbetten in ihrer Form meist relativ ähnlich sehen, wird das anders, wenn die Kinder größer werden. Ausschlaggebend dafür, welche Kinderbetten letztendlich Einzug in das Kinderzimmer halten, sind Kriterien wie die Größe des Raums, die Frage, ob das Zimmer für ein oder zwei Kinder eingerichtet wird und natürlich, welcher Einrichtungsstil bevorzugt wird.

  • Einzelbetten sind klassische Betten, die lediglich an kindliche Proportionen angepasst sind. Das bedeutet, sie sind in der Regel kürzer, niedriger und schmaler als Betten für Erwachsene.
  • Stockbetten eignen sich für kleinere Zimmer, in denen zwei Kinder schlafen. Das obere Bett wird meist über eine Leiter erreicht. Ein Schutzgitter verhindert das Herausfallen im Schlaf.
  • Hochbetten bieten die Möglichkeit, den Raum optimal auszunutzen. Unter Hochbetten ist Platz für andere Kindermöbel wie zum Beispiel Kinderschreibtische oder Kinderregale.

Kinderbetten sind wahre Multitalente

Ihr Kind hat besondere Vorlieben und möchte gern Prinzessin, Pirat oder Rennfahrer sein? Dann sind Themenbetten eine exzellente Lösung. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass die entsprechenden Dekorationen abgenommen werden können. So können Sie die Kinderbetten entsprechend verändern und auch dann noch nutzen, wenn der Nachwuchs sich für andere Idole erwärmt. Außerdem benötigen Themenbetten, die häufig mit Rutschen oder Leitern ausgestattet sind, mehr Stellplatz als die üblichen Kinderbetten.

Sie rechnen damit, dass Ihr Kind häufig Übernachtungsbesuch erhält? Dann sollten Sie sich für Kinderbetten entscheiden, die über ein integriertes Gästebett verfügen. Wird es nicht benötigt, ist es unter dem Bett versteckt. Kommen Gäste, ziehen Sie das Bett einfach heraus und haben so die doppelte Liegefläche zur Verfügung. Praktische Rollen auf der Unterseite machen die Handhabung leicht.

Sicherheits-Check im Kinderzimmer

Kinderbetten zum Mitwachsen
 

Ob Kinder-Kleiderschrank, Kindergarderoben, Kinderstühle und Kindertische, Kindersofas & Kindersessel oder eben Kinderbetten, die Sicherheit der Möbel sollte stets im Vordergrund stehen. Prüfen Sie alles, was Sie für die Einrichtung des Kinderzimmers auswählen, nach folgenden Gesichtspunkten:

  • Selbst Kleinmöbel für Kinder wie zum Beispiel Kindernachttische sollten keine scharfen Ecken und Kanten haben.
  • Stock- oder Hochbetten benötigen ein festes Geländer.
  • Die Kindermöbel müssen standfest und kippsicher sein.
  • Bei lackierten Möbeln muss der Lack speichel- und schweißfest sein.
  • Die Liegeflächen der Kinderbetten verfügen über eine gute Belüftung.
  • Das verwendete Material enthält keinerlei Schadstoffe.
  • Die Möbel verfügen über ein GS-Prüfzeichen oder andere anerkannte Gütesiegel.

Auch wenn Kinder bunte Farben lieben, je schlichter Kinderbetten sind, umso länger können sie verwendet werden. Farbtupfer setzen Sie einfach und flexibel mit bunter Bettwäsche, farbigen Bettvorhängen und anderen kindgerechten Dekorationsartikeln.

Kinderbetten – Materialien, Matratzen und mehr

Zu den beliebtesten Werkstoffen in der Produktion von Kinderbetten zählt Holz. Das natürliche Material strahlt in unbehandeltem Zustand Wärme aus, lässt sich aber auch gut färben oder lackieren. Alternative Materialien sind Sperrholz, MDF-Platten, Metall oder Kunststoff. Achten Sie beim Kauf von Kinderbetten darauf, dass sie sich hygienisch gut reinigen lassen.

Gemütlich und funktionsfähig werden Kinderbetten aber erst mit dem richtigen Zubehör. Da das Skelett von Kindern empfindlicher ist als das der Erwachsenen, ist es wichtig, dass die Matratze den kleinen Körper optimal unterstützt. Verwenden Sie eine punktelastische Matratze mit trittfesten Kanten, deren Material atmungsaktiv ist. Ein hochwertiger Lattenrost mit verschiebbaren Spannern unterstützt die Elastizität der Matratze zusätzlich. Eine saugfähige Nässeschutzdecke für kleinere Kinder schützt die Matratze, falls es einmal zu einem nächtlichen Malheur kommt.

Lassen Sie sich inspirieren von den unterschiedlichen Modellen der Kinderbetten und sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind jede Nacht einen erholsamen Schlaf in seinem Bett findet.

Ihr Kontakt zu uns