Kamine für Haus und Wohnung

Kamine für das gemütliche Zuhause | AllyouneedKamine

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    Aktuelle Angebote eingrenzen:

    zurücksetzen

    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Farbe eingrenzen:
    • Schwarz
    • Bunt
    • Braun
    • Grau
    • Orange
    • Grün

    zurücksetzen

    B-Ware eingrenzen:

    zurücksetzen

    Kamine für Haus und Wohnung

    Kamin mit wärmenden Flammen

    Einen Kamin einbauen – Geht das so einfach?

    Geht es um die Wunschausstattung in den eigenen vier Wänden, steht ein Kamin oft weit oben auf der Liste. Wie Swimmingpools im Garten gehören auch Kamine zu den Luxusanschaffungen, von denen viele Menschen träumen. Das liegt nicht zuletzt an den Bildern aus Filmen und Werbespots, die Personen beim entspannten Lesen oder mit einem Glas Wein vor dem prasselnden Kaminfeuer zeigen. Doch nur die wenigsten setzen diesen Traum in die Realität um, denn Aufwand und Kosten wirken häufig abschreckend.

    Natürlich sollten Sie sich mit beidem beschäftigt haben, bevor Sie einen Kamin einbauen. Nur so ist eine zuverlässige Planung überhaupt möglich. Da alle Kamine und Öfen an einen funktionstüchtigen Schornstein angeschlossen werden müssen, ist es hilfreich, so früh wie möglich einen Schornsteinfeger mit in die Planungen einzubeziehen. So gehen Sie sicher, dass Sie keine wesentlichen Punkte übersehen, und haben gleichzeitig einen Fachmann an der Hand, der die Kaminanlage nach der Fertigstellung abnimmt. Ohne die offizielle Abnahme, bei der Brandschutz, Sicherheitsabstände, Bodenmaterialien und weitere sicherheitsrelevante Punkte überprüft werden, dürfen Sie den Kamin nicht in Betrieb nehmen. Außerdem berät Sie der Schornsteinfeger auch hinsichtlich der nötigen Heizleistung für eine bestimmte Raumgröße.

    Wofür wollen Sie den Kamin einbauen?

    Kamin in Betrieb

    Wenn Sie über die Anschaffung eines Kamins nachdenken, können die anfallenden Kosten zunächst abschreckend wirken. Doch vergessen Sie nicht, dass Sie mit einem Kamin oder Ofen auch deutlich Heizkosten sparen können. Gerade in Zeiten, in denen die Preise für Gas und Strom immer weiter steigen, trägt dieser Aspekt bei vielen Interessenten zur Kaufentscheidung bei. Überlegen Sie vorher gut, welche Brennstoffe Sie verwenden wollen, denn sie unterscheiden sich teils deutlich in ihrem Wirkungsgrad und damit auch in der Heizleistung. Während ein Feuer aus Brennholz schöner aussieht und für das knisternde Geräusch verantwortlich ist, zeichnen sich Pellets durch einen höheren Wirkungsgrad aus und sind somit bestens für Heizsysteme geeignet.

    Steht das Sparen für Sie im Vordergrund, ist es möglich, Kamine und Öfen als Heizsystem für das ganze Haus zu nutzen. In diesem Fall sollten Sie sich vorher genau informieren, welche Modelle dafür infrage kommen, besonders, wenn Sie Ihren Kamin online kaufen. Schließlich sind nicht alle dauerbrandgeeignet. Wollen Sie einen solchen Kamin nachrüsten, sind allerdings umfassende Arbeiten nötig, da häufig eigene Rohrsysteme oder Leitungen benötigt werden. Dieser Aufwand lohnt sich nur im Eigenheim. Dann allerdings kann der Kamin an die Warmwasserversorgung gekoppelt werden und somit die Energieversorgung des ganzen Hauses übernehmen. Auf diese Weise sparen Sie Kosten und leisten außerdem einen Beitrag zum Umweltschutz.

    Welche Kamine kommen infrage?

    Mit Buch und Wein am Kamin entspannen

    Wollen Sie jedoch hauptsächlich einen Kamin einbauen, weil Sie sich ab und zu einen entspannten Abend am Feuer gönnen wollen, haben Sie die freie Auswahl. Entscheiden Sie sich ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack und Ihrem Budget zwischen Kaminöfen, Elektrokaminen oder gemütlich wärmenden Kachelöfen. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Typen vor.

    • Kamine mit Sichtglas: Alle Kamine haben ein mehr oder weniger großes Sichtfenster, durch das der warme Schein der Flammen nach außen dringt. Bei den sogenannten gläsernen Kaminen bestehen sogar ganze Wände aus Glas, durch die entweder von zwei oder sogar drei Seiten der freie Blick auf das Feuer möglich ist. So entsteht der Eindruck einer offenen Feuerstelle.
    • Dänischer Kamin: Diese Kamin-Form kann als Nachfolger des klassischen Ofens betrachtet werden. Im Gegensatz zu Letzterem ist die Brennkammer des Dänischen Kamins jedoch mit einer großen Scheibe versehen. So wird der praktische Nutzen mit einem ästhetischen Raumempfinden verbunden. Der Vorteil dieser Kamine: Sie sind nicht vermauert oder eingebaut und damit perfekt, falls Sie in Ihrer Wohnung einen Kamin nachrüsten wollen. Außerdem können sie bei einem Umzug mitgenommen werden. Das macht sie zur geeigneten Variante für Mietwohnungen.
    • Gaskamin: Mit Gas betriebene Kamine sind die perfekte Lösung für alle, denen es zu anstrengend ist, ständig für ausreichend Holz im Haus zu sorgen. Die Flammen hinter der Glasscheibe flackern gemütlich, und dank hochentwickelter Systeme kann der Gaskamin sogar mit dem herkömmlichen Lüftungsheizsystem in Wohnungen und Häusern verbunden werden. Er lässt sich jedoch auch einzeln mit Gaspatronen betreiben.
    • Kachelofen: In der Vergangenheit oft als altmodisch betitelt, erleben Kachelöfen im neuen, modernen Design eine Renaissance. Mit Sichtfenstern zur Betrachtung der Flammen gehen sie inzwischen durchaus als Kamine durch. Zudem überzeugen Kachelöfen mit einer lang anhaltenden, gleichmäßigen Wärme, die besonders behaglich ist. Nicht umsonst erinnern sich viele Menschen noch an die gemütlichen Stunden auf Großmutters Ofenbank.
    Ihr Kontakt zu uns