Fußwärmer - Schluss mit kalten Füßen!

Fußwärmer - Top Produkte jetzt kaufen | Allyouneed.comFußwärmer

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Farbe eingrenzen:
    • Weiß

    zurücksetzen

    Füße mit Wollsocken vor Kaminfeuer

    Fußwärmer – Für mollig warme Füße

    Mit kalten Füßen einschlafen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Abhilfe schaffen da Fußwärmer, die übrigens nicht nur im Bett benutzt werden können. Fußwärmer gibt es in diversen Variationen, wahlweise elektrisch beheizt, mit Batterien, mit Gelpads oder einfach aus (Kunst-) Fell oder anderen wärmenden Materialien. Wir stellen Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Fußwärmer vor.

    Inhaltsverzeichnis

    Fußwärmer für Unterwegs

    Wer sich viel im Freien aufhält und dabei auch noch steht, wird von eisigen Füßen vermutlich ein Lied singen können und nach etwas suchen, was zuverlässig die Füße wärmt. Gut isolierte Schuhe bringen da nämlich nur bedingt etwas. Besonders im Winter ist es einfach nur lästig, wenn man schon nach kurzer Zeit eisig kalte Füße hat. Die nächste Blasenentzündung oder Erkältung lässt grüßen. In dem Fall sind spezielle Fußwärmer gute Wahl.

    Für unterwegs eignen sich am besten Fußwärmer in Form von wärmenden Schuheinlagen. Auch hier gibt es mehrere Varianten: zum Beispiel Einmal-Sohlen, die nur ein einziges Mal getragen werden können und danach entsorgt werden müssen. Sie funktionieren mit Aktivkohle. Batteriebetriebene Einlagen hingegen geben konstant eine gewisse Wärme ab, die aber leider nach 30-60 Minuten schon wieder nachlässt. Sohlen, die mit dem Stromnetz in Verbindung gebracht werden müssen, heizen zwar mehr, bringen aber eine gewisse Unflexibilität mit sich – eignen sich jedoch gut für die Nutzung daheim. Ganz ähnlich funktionieren übrigens auch beheizbare Socken: Sie werden mit Batterien betrieben und bereiten somit z.B. auch unterwegs für eine ganze Stunde behaglich warme Füße.

    Einlegesohlen aus Gel werden in heißem Wasser aktiviert und stehen danach für ca. 30 Minuten als Fußwärmer zur Verfügung. Der Vorteil: sie können mehrere hundert Male verwendet werden, bevor die wärmespendende Eigenschaft verloren geht.

    Füße in Holzbottich-Fußbad

    Fußwärmer für zu Hause

    Elektrisch betriebene Fußwärmer sorgen vor allem zu Hause in kurzer Zeit dafür, dass eisige Füße schnell angenehm warm werden und sozusagen auf Betriebstemperatur kommen. Hierfür sollte entweder eine Steckdose oder auch ein Zigarettenanzünder (z.B. im Auto) vorhanden sein. Gerade in der kalten Jahreszeit sind elektrische Fußwärmer äußerst funktional und hilfreich. Sie spenden gleichmäßig und dauerhaft Wärme und meistens kann die gewünschte Temperatur individuell eingestellt werden.

    Fußwärmer mit Massagefunktion

    Nicht zu verachten und eine durchaus sinnvolle Kombination stellen elektrische Fußwärmer dar, die zugleich auch noch über eine Massagefunktion verfügen. Damit wird den kalten Füßen nämlich gleich doppelt eingeheizt. Alleine durch die Massage wird die Durchblutung verbessert und die Füße werden nicht nur angenehm massiert, sondern auch warm. Das ist echte Wellness für die Füße!

    Manuelle Fußwärmer

    Ein Fußwärmer muss nicht zwingend mit Strom betrieben werden: der gute alte Fußsack schafft nämlich auch schnelle Abhilfe bei kalten Füßen. Für einen gemütlichen Abend auf der Couch ist so ein Fußsack geradezu ideal. Durch die wärmende Schurwolle werden die Füße schnell warm und bleiben es auch. Zur Auswahl steht zum einen ein Fußsack, in den gleich beide Füße gesteckt werden können. Alternativ können es aber auch zwei separate Fußsäcke sein, die den Vorteil haben, dass man damit durch die Wohnung laufen kann.

    Wichtig bei nicht-elektrisch betriebenen Fußwärmern ist, dass sie im Zehenbereich gut isoliert sind, denn genau dort beginnt man meistens als erstes zu frieren.

    Fußwärmer - Worauf achten beim Kauf?

    Wenn Sie einen Fußwärmer kaufen möchten, sollten Sie besonders die folgenden Punkte beachten:

    • Bei einem elektrischen Fußwärmer sollte im Idealfall die Wärmeleistung regulierbar sein. Außerdem sollte er über ein Sicherheitszertifikat verfügen und das Kabel ausreichend lang sein.
    • Die Wattzahl des Geräts ist ebenfalls ein entscheidender Faktor beim Kauf.
    • Sollten Sie sich für einen Fußwärmer in Form eines Fußsacks entscheiden, achten Sie darauf, dass dieser gut isoliert ist.

    Wie man es auch betrachtet: ein Fußwärmer ist in der kalten Jahreszeit ein prima Begleiter – egal, ob als Einlegesohle für unterwegs, als Fußsack für die Couch oder als elektrische Variante, welches kaum Wünsche offen lässt. Mit einem Fußwärmer rücken Sie den kalten Füßen wirksam zu Leibe und haben es immer mollig warm!

    Bei Allyouneed können Sie nicht nur Fußwärmer kaufen, sondern finden auch eine große Auswahl an weiteren Wellnessprodukten wie Massagegeräte und Infrarotlampen. Klicken Sie doch mal rein und staunen Sie über unsere Produktvielfalt!

    Ihr Kontakt zu uns