Newsletter anmelden & Vorteile sichern

Allyouneed

Erfahren Sie als Erster von reduzierten Produkt-Highlights!

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.

Lampen & Leuchten für eine gemütliche Atmosphäre

Außen leuchten sie Wege aus, innen verbreiten sie eine gemütliche Atmosphäre: Lampen und Leuchten sind zugleich praktisch und dekorativ. Aus dem großen Angebot unterschiedlicher Modelle können Sie Lichtkonzepte nach eigenem Geschmack zusammenstellen. Für die Auswahl ist neben Ihrem persönlichen Stil auch der Zweck der Beleuchtung entscheidend. Wenn Sie die Lichtquellen raffiniert kombinieren, steuern Sie im Außen- und Innenbereich die jeweils gewünschte Helligkeit nach Bedarf. Lassen Sie sich jetzt zu neuen Variationen mit Lampen in verschiedenen Stilen inspirieren!

 

Inhaltsverzeichnis:

 

Innenleuchten: Direktes und indirektes Licht kombinieren

Die eigenen vier Wände repräsentieren Ihre Persönlichkeit. Ein entscheidendes Dekorationselement sind geschickt platzierte Lampen und Leuchten. Jenach Form und Farbe sind sie mal ein dezenter Lichtspender, mal ein Hingucker, der den Raum dominiert.

Ob Sie Farben und Formen an die übrige Einrichtung anpassen oder bewusste Kontraste erzielen möchten, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Die Entscheidung hängt außerdem vom Verwendungszweck ab. Im Badezimmer schärfen zum Beispiel helle Spiegelleuchten den Blick auf Details. Dimmbare Kinderzimmerlampen erleichtern wiederum den Wechsel zwischen hellem Licht zum Spielen und schwachem Licht zum Einschlafen.

  • Direkte Lichtquellen leuchten etwa durch Strahler und Spots einzelne Bereiche wie Arbeitsflächen in der Küche oder die Leseecke gezielt aus.
  • Indirektes Licht verbreitet beispielsweise mit Unterbauleuchten oder einem Deckenfluter über die Reflexion an der Wand und der Decke im Raum ein stimmungsvolles Ambiente.
  • Eine Kombination beider Varianten stimmt Lichtinseln aufeinander ab. Lichtquellen wie Klemmleuchten mit Gelenkarmen lassen sich nach jeweiligem Bedarf flexibel ausrichten.

 

Deckenleuchten, Stehlampen und Tischleuchten

Die Ausleuchtung im Wohnbereich muss unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Am Schreibtisch ist gute Sicht vorteilhaft. Für einen romantischen Abend mit dem Partner ist gedämpftes Licht angemessener. Die Ausstrahlung können Sie mit verschiedenen Lampenmodellen beeinflussen.

  • Deckenleuchten strahlen ihr Licht über den gesamten Raum aus.
  • Stehlampen verbreiten mit milder Leuchtkraft eine behagliche Stimmung.
  • Tischleuchten richten ihre Helligkeit gezielt auf einen Bereich.

 

Leuchtmittel: LED-Lampen, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen

Die Wirkung der Lampen und Leuchten hängt auch von dem Leuchtmittel ab. Glühbirnen sind vom Markt verschwunden und Halogenleuchten stehen kurz vor dem Aus. Die Auswahl konzentriert sich daher auf LED-Lampen und Kompaktleuchtstofflampen mit geringem Stromverbrauch.

  • LED-Lampen sind mit Leuchtdioden bestückt, die gebündeltes Licht ausstrahlen. Die Leuchtkraft ist in Lumen (lm) angegeben. 730 Lumen entsprechen etwa der Leistung einer früheren 60-Watt-Glühbirne. Modelle mit einer stufenlosen Dimmfunktion lassen sich auf den jeweiligen Lichtbedarf einstellen.
  • Leuchtstoffröhren sind Kompaktleuchtstofflampen. Sie erzeugen ihre Helligkeit über Quecksilbergas, das durch Stromzufluss leuchtet. Nach dem Anschalten dauert es bis zu zwei Minuten, bis sich die Leuchtkraft voll entfaltet. Deswegen vertragen diese Leuchtmittel häufiges Ein- und Ausschalten nicht. Sie sind vor allem für den dauerhaften Betrieb im Wohn- oder Esszimmer gut geeignet.
  • Energiesparlampen gehören ebenfalls zu den Kompaktleuchtstofflampen. Sie funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie Leuchtstoffröhren. In geschwungener Form sind sie jedoch kompakter und passen in handelsübliche Lampenfassungen.
 

Außenleuchten: Sicheren Zugang gewähren

Die Außenbeleuchtung soll auf willkommene Besucher einladend wirken. Gleichzeitig kann der gut ausgeleuchtete Zugang ungebetene Gästeabschrecken.

Als IP-Schutz (International Protection) ist auf den Lampen angegeben, welche Witterungseinflüsse sie aushalten. IP44 gilt zum Beispiel als ausreichender Schutz vor Spritzwasser und Festkörpern von mehr als einem Millimeter Durchmesser. Entsprechende Leuchten können Sie draußen auch in Bodennähe anbringen.

  • Außenwandleuchten sind in Höhe des oberen Drittels der Haustür links und rechts gut platziert. Deckenspots beleuchten den Eingangsbereich von Haustüren mit Vordach optimal.
  • Wegeleuchten machen Stolperfallen wie Treppenstufen oder Beete sichtbar. Als zielgerichtete Beleuchtung sind beispielsweise Spots auf seitlichen Mauern oder Pollerleuchten geeignet, die den Weg ohne Blendung nach unten gerichtet ausleuchten.
  • Solarleuchten laden sich tagsüber mit Sonnenlicht auf und geben die gespeicherte Leuchtkraft in der Dunkelheit wieder ab. Der Solarzellenbetrieb ist vor allem für Gartenleuchten eine kostensparende Lösung.

 

Lampenzubehör: Abstimmung auf aktuelle Leuchtmittel

Wenn Lampen und Leuchten perfekt zu Ihrem Einrichtungsstil passen, möchten Sie sich ungern davon trennen. DaLeuchtmittel wie Glühbirnen inzwischenabgeschafft wurden, passen aktuelle Varianten manchmal nicht mehr in die Fassung verschiedener Sockeltypen. Dann können Sie die geliebten Lichtquellen mit entsprechendem Lampenzubehör aufrüsten. Sie haben außerdem die Möglichkeit, die Form des Leuchtmittels an die Fassung anzugleichen.

Adapter stimmen die Leuchtmittel auf die jeweilige Sockelgröße ab:

  • Das verbreitete E27-Schraubgewinde ist für die meisten modernen LED-Leuchten in Birnen- oder Kerzenform geeignet. Ein Adapter ermöglicht bei Bedarf die Umrüstung auf den Sockel E27 mit 230 Volt.
  • Ein GU10-Sockel kommt am häufigsten bei Deckenleuchten zum Einsatz. Die beiden Sockelstifte haben einen Abstand von zehn Millimetern. Ein Adapter erlaubt die Umstellung auf eine E14-Fassung für Leuchtmittel in Kerzenform.
  • Adapter für G24-Sockel ermöglichen den Anschluss der unterschiedlichen Einsteckstifte in eine E27-Fassung.

 

Besondere Akzente setzen: Saisonale Beleuchtung

Zu besonderen Gelegenheiten oder Jahreszeiten setzt eine saisonale Beleuchtung schöne Akzente. Leuchtkugeln oder Wassersprudelsäulen für den Garten sind mit LED-Lichtern ein Blickfang im Sommer. Silberfarbene Laternen mit Energiesparlampen strahlen etwa zum 25-jährigen Ehejubiläum angemessene Eleganz aus. Beleuchtete Christbaumkugeln mit LED-Technik verleihen dem Tannenbaum zu Weihnachten einen festlichen Glanz.

Mit kreativen Ideen gestalten Sie den Innen- und Außenbereich für jeden Anlass im eigenen Stil um. Ein Lichterbaum mit LED-betriebenen Acrylblüten in den verzweigten Ästen ist beispielsweise im Frühjahr eine schöne Fensterdekoration neben Pflanzen mit ersten Knospen und im Winter ein Vorbote der Adventszeit. Im Sommer wirken Lichternester mit warmweißen LED-Lämpchen in Gartenhecken wie ein Schwarm von Glühwürmchen, im Herbst erzeugen sie in hohen Bäumen den Eindruck eines klaren Sternenhimmels.

 

Lichterketten kreativ einsetzen

Ebenso abwechslungsreich verleihen Lichterketten Ihrem Domizil eine besondere Stimmung. Bei der Auswahl sollten Sie auf das GS-Siegel für geprüfte Sicherheit oder das VDE-Zeichen für elektronische Sicherheit achten.

Solarlichterketten mit Sternen befestigen Sie in der Adventszeit mit Saugnäpfen an der Fensterscheibe. LED-Party-Lichterketten aus bunten Lampen in Tropfenform in Rot, Orange, Blau und Grün sind bei einem Gartenfest die passende Beleuchtung.

Zarte Lichterketten mit einem Solarpanel verbreiten abends auf der Terrasse oder dem Balkon eine angenehme Atmosphäre. Rattan-Lichtkegel in verschiedenen Größen mit klaren Lampen im Schneeflockendesign fördern die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Entdecken Sie hier neue Anregungen für kreative Lichtblicke in Ihrem Zuhause!

Ihr Kontakt zu uns