Außenleuchten für Lichtkunst in Ihrem Garten

Der Bereich der Außenleuchten hat gerade in den letzten Jahren eine im wahrsten Sinne des Wortes „leuchtende Karriere“ hingelegt. Haben Sie jemals den Eiffelturm in Paris oder den Reichstag in Berlin bei Nacht gesehen, wenn geschickt platzierte Außenleuchten und Strahler die Gebäude schweben lassen und ihnen eine gewisse Leichtigkeit geben? Das Lichtdesign für öffentliche Gebäude und Parks ist bereits zu einer eigenen Kunst geworden. Und was beim Eiffelturm funktioniert, geht in Ihrem Garten erst recht.

Entdecken Sie die passenden Außenleuchten für Ihren Garten, lassen Sie sich inspirieren und werden Sie zum Lichtkünstler!

Außenleuchten für Haus, Hof und Garten | Allyouneed.comAußenleuchten

Ihre Auswahl

Gesetze Filter

    Auswahl verfeinern

    Aktuelle Angebote eingrenzen:

    zurücksetzen

    Marke eingrenzen:

    zurücksetzen

    Preis eingrenzen:

    zurücksetzen

    Versandkosten eingrenzen:

    zurücksetzen

    Farbe eingrenzen:
    • Grau
    • Schwarz
    • Weiß
    • Bunt
    • Silber
    • Grün
    • Braun
    • Rot
    • Blau
    • Transparent
    • Gold
    • Lila
    • Gelb

    zurücksetzen

    Energieeffizienzklasse eingrenzen:

    zurücksetzen

    B-Ware eingrenzen:

    zurücksetzen

    Fassung eingrenzen:

    zurücksetzen

    Günstige Angebote

    Außenleuchten im unterschiedlichen Einsatz
     

    Inhaltsverzeichnis:

    Es werde Licht! Haus, Hof, Garten, Teich und vieles mehr

    Außenleuchten verleihen Ihrem Anwesen eine eigene Signatur. Durch Spots und Flächenstrahler setzen Sie gezielt Akzente. Wegeleuchten erleichtern die Orientierung und gerade im Sommer, wenn Sie viel Zeit im Freien verbringen, werden Sie die Beleuchtung Ihres Gartens zu schätzen wissen. Illuminieren Sie Ihren Gartenteich mit Unterwasserstrahlern oder lassen Sie Seerosen und Schilf in schwachem Licht schimmern. Terrassen und Grillplätze bekommen mit Außenleuchten eine besondere Atmosphäre.

    Außer dem Wohlfühlfaktor bringen Außenleuchten ein hohes Maß an Sicherheit mit sich. Wege, Garageneinfahrten, Durchgänge und dunkle Ecken werden erhellt. Sie bewegen sich sicherer und das helle Licht schreckt Einbrecher ab. Aufgrund der Verbreitung von LED-Lampen sind Außenleuchten extrem sparsam. Durch den Einsatz von Solarlampen fallen überhaupt keine Energiekosten an. Entdecken Sie die Gestaltungsmöglichkeiten mit Außenleuchten.

    Welche Außenleuchten gibt es?

    Spiel aus direktem und indirektem Licht
     

    Setzten Sie Akzente in Ihrer Nachbarschaft. Mit Außenwandleuchten bekommt Ihr Haus bei Nacht das gewisse Etwas. Durch das reflektierte Licht werden auch Wege und Einfahrten erhellt. Zusätzlich leiten Wegeleuchten und Bodeneinbauleuchten Sie und Ihre Gäste bei Dunkelheit. Um lediglich Orientierung zu liefern, eignen sich Solarleuchten, die meist etwas schwächer sind als 220V-Außenleuchten.

    Außenleuchten im Garten schaffen eine besondere Stimmung. Die Gartenleuchten haben übrigens das ganze Jahr über Saison: Wenn sie im Winter die schneebedeckten Bäume in gelbliches, warmes Licht tauchen, erzeugt das Kaminfeuer im Inneren umso mehr Behaglichkeit.

    Denken Sie bei gewerblichen Räumen an gesetzliche Vorschriften und installieren Sie eine hinreichende Sicherheitsbeleuchtung. Fluchtwege, Notausgänge und Feuerlöscher sollten aber auch im privaten Bereich ausreichend markiert und beleuchtet sein – zu Ihrer eigenen Sicherheit und der Ihrer Familie und Gäste.

    Materialien und Verarbeitung: Wie sollten Außenleuchten beschaffen sein?

    Achten Sie bei der Außenbeleuchtung auf die Qualität der Materialien und der Verarbeitung. Außenleuchten sind 365 Tage im Jahr der Witterung ausgesetzt. Feuchtigkeit, UV-Licht und Temperaturschwankungen beanspruchen alle Materialien. Deshalb ist die richtige Auswahl der Außenleuchten besonders wichtig.

    • Materialien: Alle Metallteile sollten aus Edelstahl oder Aluminium beschaffen sein. Damit hat Rost keine Chance. Kunststoffe sind aufgrund von UV-sensiblen Weichmachern anfällig gegen Sonnenlicht.
    • Verarbeitung: Außenleuchten sollten wasserdicht sein, mindestens jedoch spritzwassergeschützt. Die sogenannten IP-Schutzklassen geben Auskunft über die Wasserdichtigkeit der Außenleuchten. IP-61 ist beispielsweise gegen senkrecht einfallende Wassertropfen geschützt, IP-64 gegen Sprühwasser, und IP-67 ist gar gegen ein komplettes Eintauchen ins Wasser gesichert.
    • Leuchtmittel: LED-Lampen sind besonders sparsam. Mittlerweile gibt es LED-Lampen für Außenleuchten mit großer Lichtstärke in Weiß oder Warmweiß.

     

    Welche besonderen Anwendungen gibt es?

     

    Wegeleuchten weisen Ihnen den Weg
     

    Den Einsatzmöglichkeiten von Außenleuchten sind aufgrund der vielen unterschiedlichen Ausführungen kaum Grenzen gesetzt. Besondere Anwendungen von Außenleuchten sind beispielsweise Gartenteichleuchten. Diese gibt es komplett wassergeschützt zur Installation unter Wasser. Unterschiedliche Farben und Lichtstärken verzaubern so Ihren Gartenteich. Pflanzen, Fische und Wasser wirken im Licht der Außenleuchten ganz anders als bei Tag.

    Eine weitere Spezialanwendung von Außenleuchten ist das Akzentuieren von Treppen und Steigen. Einbauleuchten lassen sich geschickt verstecken, sodass die Kanten und Tritte mit indirektem Licht erhellt werden. Dies erhöht die Sicherheit, da die Lampen nicht blenden. Gleichzeitig schafft die Beleuchtung eine freundliche Stimmung.

    Einzelne Objekte oder Skulpturen können durch Außenleuchten gezielt aus der Umgebung abgehoben werden. Sie kommen so besonders gut zur Geltung. Licht und Schatten geben ihnen eine zusätzliche Zeichnung.

    Tipps für die Lichtgestaltung mit Außenleuchten im Garten

    Bei der Lichtgestaltung mit Außenleuchten im Garten oder Hof gibt es ein paar Tricks. Spielen Sie mit den Gestaltungsmöglichkeiten und finden Sie die passenden Lampen & Leuchten für Ihre Lichtkunst:

    • Indirekte Beleuchtung: Richten Sie Außenleuchten so aus, dass Hauswände, Bäume und Objekte Licht reflektieren. Die Lampen blenden nicht und die Objekte bekommen eine gewisse Leichtigkeit.
    • Spots: Gezielte Strahler setzen Akzente, zum Beispiel bei Skulpturen.
    • Spiel mit Licht und Schatten: Probieren Sie die Lichtrichtung und Schattenbildung aus, bevor Sie die Außenleuchten fest installieren.
    • Farbiges Licht: Benutzen Sie farbige Außenleuchten sparsam. Buntes Licht wirkt schnell kitschig.
    • Bewegungsmelder: An Stellen, die nur sporadisch benutzt werden, eignen sich Bewegungsmelder. Das Suchen des Lichtschalters ist damit passé.

    Schauen Sie sich in Ihrem Garten um und entdecken Sie weitere Einsatzmöglichkeiten von Außenleuchten.

    Ihr Kontakt zu uns