Anti-Aging - Schön in jedem Alter

Das Älterwerden gehört zwar für jeden von uns zwangsläufig dazu, dennoch gefällt den wenigsten von uns die Vorstellung, irgendwann einmal Falten zu bekommen und nicht mehr straff und frisch auszusehen. Zum Glück gibt es heutzutage Produkte auf dem Markt, mit denen man ein bisschen nachhelfen kann - allen voran die Anti-Aging Creme. Was man beim Kauf einer Anti-Aging Creme beachten sollte, erfahren Sie hier.
Anti-Aging - Top Produkte hier kaufen | Allyouneed.comAnti-Aging

Auswahl verfeinern

in  Pflegeprodukte:
Aktuelle Angebote eingrenzen:

zurücksetzen

Marke eingrenzen:

zurücksetzen

Preis eingrenzen:

zurücksetzen

Versandkosten eingrenzen:

zurücksetzen

Anti-Aging Produkte in rot-weißer Packung vor grauem Hintergrund

Anti-Aging Creme - Sagen Sie den Falten den Kampf an!

Wer sich auch in älteren Jahren fit fühlt, möchte dies natürlich auch gerne nach außen hin zeigen. Es geht dabei gar nicht mal ausschließlich darum, keine Falten zu bekommen, sondern vielmehr darum, den Teint strahlend und frisch zu erhalten. Denn dadurch wirkt man, auch wenn man nicht mehr zu den Jüngsten zählt, frisch, gesund und vital. Wird unsere Haut älter, ist es ganz normal, dass ihre Festigkeit und Elastizität nachlassen. Das liegt daran, dass sich unsere Zellen mit zunehmenden Alter schlechter regenerieren bzw. erneuern. Die Feuchtigkeit in der Haut nimmt ab und die Kollagenproduktion vermindert sich. Das Bindegewebe der Haut wird schwächer und somit auch ihre Spannkraft geringer. Falten gehören zur Hautalterung also schlichtweg dazu – ob wir das nun gut finden oder nicht. Allerdings sind es nicht nur die Falten, die uns zu schaffen machen. Es gibt nämlich noch ein weiteres untrügliches Zeichen dafür, dass wir älter werden: die Haut erschlafft. Im Klartext heißt das, dass ihre Festigkeit nachlässt und dabei bilden sich dann manchmal Tränensäcke, leicht hängende Wangen oder ein Doppelkinn.

Massiv zur Hautalterung tragen übrigens auch diverse äußere Einflüsse bei, bei denen so genannte Radikale frei werden. Dazu gehört zum Beispiel UV-Strahlung, welche die Haut in ganz besonderem Maße altern lässt. Aber auch andere Faktoren wie zum Beispiel schlechte Ernährung oder das Rauchen sorgen dafür, dass die Haut vorzeitig altert und nicht mehr so elastisch ist wie in jungen Jahren.

Und genau hier setzt eine Anti-Aging Creme an: sie versorgt die Haut mit mehr Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen, die dafür sorgen, dass die Neubildung von Falten und die Hauterschlaffung zumindest ein Stück weit gebremst werden. Natürlich gibt es neben der Anti-Aging Creme heute auch eine ganze Bandbreite weiterer Anti-Aging Produkte auf dem Markt. Dazu gehören unter anderem auch Anti-Aging Serum und Anti-Aging Fluid. Nach wie vor ist jedoch die Anti-Aging Creme das am meisten nachgefragte Produkt.

Ab wann sollte man eine Anti-Aging Creme nutzen?

Frau trägt Anti-Aging Creme im Gesicht auf

Auf jeden Fall nicht erst dann, wenn die ersten Fältchen bereits deutlich zu sehen sind. Schon ab dem zarten Alter von 25 Jahren beginnt der natürliche Alterungsprozess der Haut. Besser ist es daher, wenn man bereits ab etwa 30 Jahren daran denkt, die Haut auf die bevorstehenden Prozesse vorzubereiten. Je älter die Haut wird, desto höher wird ihr Anspruch an die richtige Pflege. Außerdem ist eine gute Anti-Aging Creme nicht nur dazu da, der Faltenbildung entgegenzuwirken oder sie zu reduzieren - sie kann gleichzeitig auch zur Verfeinerung des Hautbilds beitragen und außerdem als ganz normale, tägliche Pflege der Haut verwendet werden.

Anti-Aging Creme - Wichtige Inhaltsstoffe

Was braucht eine Anti-Aging Creme, um wirklich effektiv gegen die ersten Altersanzeichen helfen zu können? Genau: die richtigen Inhaltsstoffe. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei der wichtigsten Inhaltsstoffe bei Anti-Aging Produkten vor.

Hyaluronsäure

Hyaluron gilt als Wundermittel gegen Falten. Durch seine feuchtigkeitsspendende und -bindende Eigenschaft hilft es dabei, die Haut straff zu halten. Deswegen steckt es nicht nur in vielen Kosmetikprodukten, sondern findet sich auch in fast jeder Anti-Aging Creme. Hyaluron kann, wenn es auf die Haut aufgetragen wird, diese aufpolstern und sogar schädliche freie Radikale abfangen. Hyaluronsäure kommt übrigens auch ganz natürlich im menschlichen Körper vor und lagert zum größten Teil im Bindegewebe.

Q10

Q10 ist ein Coenzym und erfreut sich mittlerweile gerade in der Anti-Aging Creme großer Beliebtheit. Der Mensch setzt jeden Tag größere Mengen an Coenzym Q10 um. Es wirkt im Körper und in der Haut als Antioxidans und kann schädliche freie Radikale abfangen. Da die körpereigene Produktion von Q10 im Laufe der Jahre immer mehr abnimmt, macht es Sinn der Haut dieses wichtige Anti-Aging Mittel von außen zuzuführen, beispielsweise in Form einer Anti-Aging Creme. Wird es regelmäßig angewendet, kann man bereits nach wenigen Wochen die hautstraffende Wirkung erkennen.

Retinol

Retinol wird in Fachkreisen schon länger als das Anti-Aging Mittel schlechthin bezeichnet. Bekannt ist dieser Stoff allerdings nicht erst seit kurzem, sondern vielmehr schon seit über 100 Jahren. Retinol ist die reine Form von Vitamin A. Weil beispielsweise Sonneneinstrahlung der Haut das wichtige Vitamin A entzieht, verliert diese ihre Elastizität. Retinol wird im Körper in Vitamin A-Säure umgewandelt und hemmt die Enzyme, die Kollagen abbauen. Es stimuliert sogar die Zellen, neues Kollagen zu produzieren. Außerdem kann Retinol dabei helfen, Pigmentflecken entgegenzuwirken. Bis allerdings wirklich sichtbare Erfolge auftreten, kann es ein paar Wochen dauern. In Deutschland ist bei Retinol eine Konzentration von bis zu 0,3 Prozent erlaubt. Allerdings empfiehlt es sich bei besonders empfindlicher Haut mit einer geringeren Dosierung zu beginnen.

Offener Creme-Tiegel mit weißem Handtuch und Aloe Vera

Die richtige Anti-Aging Creme finden

Bei der Wahl der richtigen Anti-Aging Creme kommt es nicht nur auf die Inhaltsstoffe der Creme an, sondern auch auf die Beschaffenheit der Haut. Denn jemand, der eine sehr trockene Haut hat, benötigt ein anderes Produkt als jemand, der mit öliger Haut und Pickelchen zu kämpfen hat. Bei empfindlicher Haut muss besonders auf gut verträgliche Inhaltsstoffe geachtet werden. Außerdem ist es wichtig, sowohl für den Tag als auch für die Nacht eine entsprechende Pflege zu verwenden. In der Nacht darf die Anti-Aging Creme ruhig etwas reichhaltiger sein, da sie genügend Zeit zur Verfügung hat, um die Haut zu pflegen. Nachts erneuern sich die Zellen - genau dieser Vorgang kann mit einer guten Creme noch unterstützt werden. Ideal sind auch spezielle Wirkstoffkombinationen, die in der Regel effizienter sind als ein einziger Wirkstoff. Aufschluss darüber gibt das Etikett auf dem jeweiligen Produkt.

Fassen wir noch einmal zusammen: Eine gute Anti-Aging Creme sollte

  • die Haut mit Feuchtigkeit versorgen.
  • die Haut vor äußeren Einflüssen schützen.
  • der Faltenbildung entgegenwirken.
  • gut hautverträglich sein.
  • möglichst schnell in die Haut einziehen.
  • eine regenerierende Wirkung haben.

Fazit: Mit einer guten Anti-Aging Creme kann ersten Anzeichen von Hautalterung frühzeitig entgegengewirkt werden. Wer auch sonst darauf achtet, sich gesund zu ernähren, sich viel zu bewegen und ausreichend zu schlafen, kann mit diesen Maßnahmen wirklich gute und sichtbare Ergebnisse erzielen.

Übrigens können Sie bei Allyouneed nicht nur online Anti-Aging Creme kaufen - Sie finden bei uns auch ein riesiges Sortiment an weiteren Gesichts- und Körperpflegeprodukten. Schauen Sie doch mal rein und lassen Sie sich von unserer Produktvielfalt überraschen!

Ihr Kontakt zu uns